Notebookcheck Logo

Anker Nano 2 - Kleine GaN USB-C Ladegeräte im Test

Klein aber fein. Mit 30, 45 und 65 Watt gibt es die neuen kleinen Ladegeräte der Nano II Serie von Anker. Wir werfen einen Blick auf alle drei Powerbricks und sehen uns die Performance, Kompatibilität und Temperaturen an.

Immer mehr Notebooks bieten die Funktion per USB-C Power Delivery mit Strom versorgt zu werden. Dadurch sind die GaN (Gallium Nitride) Ladegeräte mit ihrer kleinen Baugröße und guten Effizienz eine interessante Alternative um Platz und Gewicht auf Reisen zu sparen. Anker bietet hier mit den Nano II Ladegeräten drei kleine Alternativen die für Notebooks, Tablets und Smartphones genutzt werden können. Sie integrieren einen einzigen USB-C-Port und kommen in der kleinen Verpackung ohne USB-Kabel. Die IQ+ Ladetechnologie unterstützt PPS (Programmable Power Supply) um in Schritten verschiedenste Ladeströme für Smartphones und Laptops zur Verfügung zu stellen.

Ein Nachteil ist aber die spezifizierte Eingangsspannung von 200 - 240 Volt der Europäischen Version, wodurch man das Ladegerät für die Reise in Länder mit 110 Volt-Netzen nicht verwenden kann.

Spezifikationen

Technische Daten (Hersteller) Maximale Ladeleistung Durchschnittliche Aktive Effizienz Effizienz bei 10% Last Gewicht
Anker Nano II 30W 30 Watt 81,9% 75,9% 56g
Anker Nano II 45W 45 Watt 84,5% 81,45% 74g
Anker Nano II 65W 65 Watt 87,7% 82,25% 120g

Verarbeitung und Design

Die drei kleinen Ladegeräte gefallen im Test mit einem ansprechenden Design und haptisch angenehmen Kunststoffoberflächen. Insgesamt hinterlassen sie einen hochwertigen Eindruck.

Kompatibilität

Erfreulich zeigte sich im Test das Zusammenspiel mit zahlreichen Testgeräten. Nur die 30 Watt Version wurde von zwei Laptops verschmäht. Das Lenovo Yoga C630 und das RedmiBook 16 zogen keinen Strom aus dem kleinsten Ladegerät. Die 45 und 65-Watt-Versionen funktionierten aber einwandfrei. Beim Acer Swift 3 mit Ryzen 7 4700U konnte man zwar das Gerät laden und bei geringer Last mit Strom versorgen, sobald die 30-Watt nicht mehr ausreichten, schaltete das Notebook im Sekundentakt immer auf Batterieleistung um.

Folgende Notebooks haben wir erfolgreich mit allen drei getestet:

Diese zwei Notebooks akzeptierten nur die 45 und 65 Watt Version

Folgende Tablets

Und folgende Smartphones:

Strommessungen

Wie üblich messen wir den Stromverbrauch mit unserem Metrahit-Energy-Messgerät direkt an der Steckdose. Anker gibt selbst Messwerte von den Netzteilen ohne angestecktes Notebook an. Hier weichen unsere Messwerte minimal ab. Das 30 und 45W-Netzteil messen wir mit 0,01 - 0,02W höher, das 65-Watt-Netzteil ist sogar sparsamer in unserem Test. Unter Last sieht man gut die Effizienz der Netzteile und besonders das 65 Watt Nano kann sich an die Spitze setzen.

Test Nano II 30W Nano II 45W Nano II 65W Apple 96W Charger (MBP16)
Nicht verbunden 0,07W 0,08W 0,03W 0,1W
Acer Swift 3 Idle 6,5W 6,4W 6,3W 6,3W
Acer Swift 3 Furmark 1080p Benchmark 0 - 34W 33,9W 33,2W 35,7W

Hitzeentwicklung

Bei der kleinen Bauform könnte man bei den Oberflächentemperaturen Schlimmes erwarten. In unserem Test konnten wir aber keine auffällig hohen Werte messen. Das kleine 30 Watt Nano II erhitzt sich z.b. auf maximal 44°C bei maximaler Last und auch das große 65-Watt-Netzteil bleibt mit maximal 43°C (bei 21,5°C Umgebungstemperatur) im grünen Bereich.

Spulenfiepen konnten wir übrigens im Test nicht feststellen, hier fielen in der Vergangenheit besonders die älteren PowerPort Netzteile von Anker negativ auf.

Fazit

Anker Nano II - Klein aber oho!
Anker Nano II - Klein aber oho!

Die neuen Nano II Charger von Anker können in unserem Test überzeugen. Die Kompatibilität ist sehr gut, nur das kleine 30-Watt-Netzteil war für zwei Notebooks zu schwach dimensioniert. Effizienz und Temperaturentwicklung sind ebenfalls sehr gut. Am meisten punkten die Netzteile aber natürlich durch ihre kleine Bauform. Dadurch sind sie gerade auf Reisen hervorragende Alternativen für die großen Notebook-Netzteile. Die Limitierung auf 200 - 240 Volt bei der europäischen Version ist hier jedoch ein Nachteil, die US-Version unterstützt laut Anker 100 - 240 Volt.

Besonders die 45-Watt-Version überzeugt hier aktuell mit einer guten Kombination aus Preis und Leistung.

Derzeit sind die drei Anker Netzgeräte der Nano II Serie bei Amazon bestellbar.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Anker Nano 2 - Kleine GaN USB-C Ladegeräte im Test
Autor: Klaus Hinum,  5.08.2021 (Update:  9.08.2021)