Notebookcheck

Apple iPad: Pro-Lineup Refresh im Frühjahr 2017?

Apple iPad: Neue Gerüchte deuten auf Pro-Lineup Refresh im Frühjahr 2017 hin
Das iPad Pro ist das neue iPad - zumindest wenn es nach den neuesten Gerüchten geht. Neben dem überfälligen Mini sollen auch die großen Geschwister im ersten oder zweiten Quartal des kommenden Jahres ein Upgrade spendiert bekommen.

Nachdem bereits August diesen Jahres Spekulationen zur Zukunft von Apples iPad-Portfolio die Runde machten, sind nun zahlreiche Informationen ans Licht gekommen, die in die selbe Richtung zeigen. Dem bekannten japanischen Blog "Mac Otakara" zufolge sollen diesmal alle drei Modelle (Mini, 9.7 und 12.9 Pro) in einem Streich aufgefrischt und einander ganz im Sinne der Pro-Eigenschaften angeglichen werden.

So wäre zu erwarten, dass zumindest einige der mit den ersten beiden Pro-iPads (12.9 und 9.7) eingeführten Pro-Basis-Features in allen drei Größen vorhanden sein werden. Konkret benannt werden das neue 4-fach Lautsprecher System, die beim iPhone 6S erstmals eingeführte (und beim iPad Pro 9.7 wieder eingesetzte) 12 Megapixel iSight Kamera mit TrueTone Blitz, der zum Anschluss eines Tastatur-Covers gedachte Smart Connector als auch das "TrueTone" Feature, welches die Farbtemperatur mittels spezieller Sensoren entsprechend dem Umgebungslicht einstellt.

Als Novum wird der Einsatz von 4 (anstelle bisher 2) Mikrofonen in Aussicht gestellt. Die vertraute Klinke-Buchse soll erhalten bleiben. Ob andere wichtige Pro-Eigenschaften wie das Wide-Color-Gamut Display (mit erweitertem Farbraum), die Pencil Unterstützung oder eine 256GB Variante auch beim 12.9 bzw. Mini eingeführt werden bzw. wird, bleibt abzuwarten; es scheint jedoch naheliegend.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Apple iPad: Pro-Lineup Refresh im Frühjahr 2017?
Autor: Eduard Tropea,  4.10.2016 (Update:  4.10.2016)
Florian Schaar
Florian Schaar - Editor
Mein erster Computer war ein Commodore 80386 (IBM kompatibel!). Schon auf diesem fing ich an zu programmieren, mit 3D-Modellen Raumschiffe zu bauen und Videos zu schneiden. Seit dem haben mich die Computer nicht mehr losgelassen und ich habe schließlich das Hobby zum Beruf gemacht. Heute entwickle ich Lernspiele für Kinder auf Android und iOS. Bei Notebookcheck schreibe ich Tests für Notebooks und Handys. So kann ich die neusten Geräte ausprobieren, ohne sie kaufen zu müssen.