Notebookcheck

Apple warnt am iPhone 11, wenn kein Original-Display verbaut ist

Apple warnt auf der iPhone 11-Serie wenn ein nicht Original-Apple-Display eingebaut wurde.
Apple warnt auf der iPhone 11-Serie wenn ein nicht Original-Apple-Display eingebaut wurde.
Apple warnt mal wieder vor nicht offiziellen Komponenten im iPhone 11, iPhone 11 Pro sowie iPhone 11 Pro Max. Diesmal ist nicht der Akku das Problem sondern das Display, das möglicherweise im Rahmen einer inoffiziellen Reparatur durch ein eine nicht originale Komponente ersetzt wurde.

Den Reparaturprofis von iFixit ist die Warnung, die Apple am iPhone 11, (bei Amazon ab 799 Euro zu habeniPhone 11 Pro sowie iPhone 11 Pro Max anzeigt, wenn ein nicht von Apple zertifiziertes Original-Display eingebaut wurde, bereits begegnet. Apple selbst erklärt sich in einem Support-Dokument, das etwa darauf hinweist, dass die Qualität leiden könnte, wenn im Rahmen einer nicht offiziellen Reparatur ein Display eines Drittanbieters eingesetzt wurde.

Die Warnmeldungen erscheinen auf den neuen iPhones ab iOS Version 13.1, zuerst als prominente Message am Sperrbildschirm, nach vier Tagen wandert sie dann weniger sichtbar in die Einstellungen und ist auch für das Apple-Reparaturteam zugänglich. Funktionale Einschränkungen gibt es bis auf das Fehlen von True Tone nicht, letzteres wird auf Fremdisplays aber schon seit 2016 nicht geboten, wie iFixit anmerkt. Diese bemängeln zudem, dass die Warnung unabhängig von der Qualität der Fremdkomponente angezeigt wird und für Konsumenten somit wenig aussagekräftig ist.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Apple warnt am iPhone 11, wenn kein Original-Display verbaut ist
Autor: Alexander Fagot, 27.09.2019 (Update: 27.09.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.