Notebookcheck

Test Apple iPhone 11 Pro Smartphone - Mit Triple-Cam und mehr Power auf den Handy-Olymp

Daniel Schmidt 👁, Felicitas Krohn, 20.09.2019

Schriller Luxuszwerg - Das kleinere der beiden iPhone Pros ist wahrscheinlich das kompakteste Highend-Smartphone auf dem Markt, welches nun mit einer Triple-Kamera ausgestattet wurde, das neue Wi-Fi 6 beherrscht und wesentlich bessere Laufzeiten besitzen soll. Auch sonst klotzt das iPhone 11 Pro mit starken Spezifikationen, lediglich ein 5G-Modem vermissen wir. Ob das iPhone sich nach langer Abstinenz wieder auf den Smartphone-Thron schwingen kann, lesen Sie hier.
Update: Test abgeschlossen.

Das Apple iPhone 11 Pro ist der direkte Nachfolger des iPhone XS. Was dieses Apple-Smartphone ausgerechnet zum „Pro“ macht, wollen wir im Test genauer erörtern, denn im Vergleich zum Vorgänger haben die Kalifornier vor allem viel Feintuning betrieben und keine eigene große Neuerung integriert.

Das iPhone 11 Pro besitzt wieder ein 5,8 Zoll messendes OLED-Display, dessen Auflösung identisch mit der des XS-Panels ist, es soll jetzt aber heller sein und eine noch bessere Farbdarstellung bieten. Angetrieben wird das Handy von einem Apple-A13-SoC, welches von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher fasst in der kleinsten Ausstattungsvariante 64 GB, es stehen aber auch wieder Modelle mit 256 und 512 GB zur Verfügung. Die Preise sind genauso hoch wie beim iPhone XS, für die jeweiligen Speichervarianten werden 1.149, 1.319 beziehungsweise 1.549 Euro fällig.

Im Test muss sich das Apple-Handy dem Vergleich mit dem Samsung Galaxy S10+, Huawei P30 Pro, OnePlus 7 Pro, LG G8s ThinQ und anderen namenhaften Konkurrenten stellen.

Bei diesem Test handelte es sich um einen Live-Test, welchen wir kontinuierlich erweitert haben.

  • 30.09.2019: Test abgeschlossen.
  • 27.09.2019: Abschnitte zu Kommunikation, GPS, Bedienung und Temperaturen hinzugefügt.
  • 23.09.2019: Display-, Gaming- und Leistungstest abgeschlossen sowie erste Akkutests hinzugefügt.
  • 22.09.2019: Displaymessungen und weitere Fotos hinzugefügt.
  • 20.09.2019: Erste Benchmarks und Fotos eingetragen.
  • 20.09.2019: Test gestartet.
Apple iPhone 11 Pro (iPhone Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.8 Zoll 2.16:1, 2436 x 1125 Pixel 463 PPI, kapazitiver Touchscreen, zehn Multitouchpunkte, Super Retina XDR Display, OLED, True Tone Display, fettabweisende Beschichtung, Haptic Touch, spiegelnd: ja, HDR
Massenspeicher
256 GB NVMe, 256 GB 
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Lightning-Port, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Digitaler Kompass, iBeacon Mikro-Ortung, Barometer, 3-Achsen Gyro-, Beschleunigungs- und Nährungssensor, Ultrabreitband-Chip für räumliches Bewusstsein
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.700/2.100, 1.900 und 2.100 MHz), LTE (FDD-Bänder: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 21, 25, 26, 28, 29, 30, 32 und 66; TDD-Bänder: 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46 und 48), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.1 x 144 x 71.4
Akku
3046 mAh Lithium-Ion
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iOS 13
Kamera
Primary Camera: 12 MPix (f/1.8, OIS, 6 Elemente) + 12 MPix (Ultra-Weitwinkel, 120° Sichtfeld, f/2.4, 5 Elemente) + 12 MPix (Teleobjektiv, 2-facher Zoom, f/2.0, OIS, 6 Elemente), Ultra HD Video mit bis zu 60 FPS
Secondary Camera: 12 MPix (TrueDepth, f/2.2), Ultra HD Video mit bis zu 60 FPS
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Lightning auf USB-Kabel, Netzteil, EarPods, Dokumentation, 12 Monate Garantie, IP68-Zertifizierung, Kopf-SAR: 0.99 W/kg, Display-Oberflächen-Verhältnis: 81 %, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
188 g, Netzteil: 74 g
Preis
1319 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - iPhone mit mattem Glas

Farbvarianten des iPhone 11 Pro
Farbvarianten des iPhone 11 Pro

Das iPhone 11 Pro ist tatsächlich in alle Richtungen ein wenig gewachsen, was aber selbst bei einem direkten Vergleich mit dem iPhone XS nur schwer erkennbar ist. Die zusätzlichen elf Gramm hingegen sind durchaus spürbar. Das Smartphone besteht wieder aus Edelstahl und Glas, jedoch ist das Glas auf der Rückseite nun matt und erinnert ein wenig an Milchglas. Ebenso fällt das neue Kamerasetup ins Auge.

Die Verarbeitungsqualität ist wieder auf einem hervorragenden Niveau und gibt keinen Anlass zur Kritik. Die Spaltmaße sind sowohl enganliegend als auch passgenau und das Handy zeigt sich vollkommen unanfällig gegen Druck. Bei Verwindungsversuchen präsentiert sich das iPhone nicht nachgiebig und gibt keinen Laut von sich. Auch die Widerstandskraft gegen Stürze soll verbessert worden sein. Das verwendete Glas besteht aus einer nicht näher spezifizierten Mixtur, das durch ein mehrfaches Ionisierungsverfahren noch härter sein soll. Die matte Glasrückseite ist wenig anfällig für Fingerabdrücke, was auf den hochglanzpolierten Edelstahlrahmen nicht zutrifft.

Bei den Farben stehen Space Grau, Silber, Gold und Nachtgrün zur Auswahl. Der SIM-Slot nimmt weiterhin nur eine Nano-SIM-Karte auf, lediglich die chinesischen Modelle werden herkömmliches Dual-SIM bieten. Der Rest der Welt muss die eSIM nutzen. Auch das iPhone 11 Pro ist wieder gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Apple spezifiziert dies zwar gemäß IP68, jedoch wird dies auf eine Untertauchzeit im Wasser von 30 Minuten limitiert, was streng genommen nicht IP68 ist, denn diese sieht keine zeitliche Begrenzung vor. Dafür wird die Tauchtiefe von zwei auf vier Meter erweitert.

Größenvergleich

162.6 mm 75.9 mm 8.8 mm 206 g158.01 mm 73.37 mm 8.41 mm 192 g158 mm 77.8 mm 8.1 mm 226 g157.6 mm 74.1 mm 7.8 mm 198 g155.3 mm 76.6 mm 7.99 mm 181 g150.9 mm 75.7 mm 8.3 mm 194 g144 mm 71.4 mm 8.1 mm 188 g143.6 mm 70.9 mm 7.7 mm 177 g

Ausstattung - iPhone Pro ohne USB-C

Wie schon beim Vorgänger ist das iPhone 11 Pro mit einem Lightning-Anschluss ausgestattet. Anders als bei den iPads hat Apple hier noch nicht den Schritt zu USB-C vollzogen, dies passiert nur beim mitgelieferten Daten- beziehungsweise Ladekabel, welches kein USB-A mehr auf der Gegenseite besitzt, sondern einen Type-C-Stecker.

Für kabellose Kommunikation ist vor allem Bluetooth 5.0 zuständig. Außerdem ist wieder ein NFC-Chip verbaut, welcher jedoch vorrangig für Apple Pay reserviert ist und nur im Lesemodus arbeitet. Neu ist der sogenannte Ultrabreitband-Chip, kurz Apple U1, dieser soll andere iPhones im gleichen Raum orten, um beispielsweise schneller und einfacher Daten per AirDrop austauschen zu können. Sicherlich werden in Zukunft noch weitere Features auf Basis dieses Chips hinzukommen.

Für die Sicherheit steht Apples Face-ID zur Verfügung, deren Geschwindigkeit verbessert und deren Erfassungswinkel vergrößert wurde. Die Dual-SIM-Funktion wird über eine zusätzliche eSIM ermöglicht.

Oberkante
Oberkante
Links: Lautstärke, Stummschalter
Links: Lautstärke, Stummschalter
Rechts: Power, SIM
Rechts: Power, SIM
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Mikrofon
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Mikrofon

Software - iOS wird schneller und erhält einen Dark Mode

Wie alle aktuellen iPhones wird auch das kleine Pro-Handy mit iOS 13 ausgeliefert, welches auch an ältere Modelle bis hin zum iPhone SE beziehungsweise dem iPhone 6S verteilt wird. Im Kern des neuen Betriebssystems stehen vor allem Performance-Verbesserungen. So sollen unter anderem die App-Größen verringert worden sein, um eine flottere Systemleistung zu ermöglichen. Die Software umfasst auch Verbesserungen für Face ID, welche bis zu 30 Prozent schneller sein soll.

Die auffälligste Neuerung ist sicherlich der Dark Mode, mit welchem die Augen entlastet werden sollen. So ersetzt Apple nicht nur weiße Flächen durch Schwarze, sondern dunkelt das Display generell etwas ab und dämpft die Farbintensität. Dies lässt sich jederzeit manuell ein- beziehungsweise ausschalten, kann aber auch zeitgesteuert ausgeführt werden oder sich an Aufgang und Untergang der Sonne orientieren.

Die Freunde-App wurde zudem gestrichen und deren Funktionen finden sich nun in der App „Wo ist?“ (ehemals: iPhone-Suche) wieder. Außerdem gibt es zahlreiche weitere Neuerungen, welche die Kollegen von Apfelwelt (siehe Video) ansehnlich zusammengefasst haben.

Kommunikation und GPS - Modernes Wi-Fi 6, aber kein 5G-Funk

Das iPhone 11 Pro unterstützt bereits den aktuellsten Wi-Fi-6-Standard und funkt sowohl im 2,4- als auch 5,0-Ghz-Bereich. Im Test mit unserem Referenzrouter liefert das Apple-Smartphone zwar gute Werte, welche jedoch deutlich unter dessen Möglichkeiten bleiben. Dies liegt zum einen daran, dass unser Referenzrouter Linksys EA8500 weder den aktuellen Funkstandard noch so hohe Übertragungsraten unterstützt und zum anderen zeigten sich auch kleine Probleme im Alltag. Diese äußerten sich jedoch nur in recht vollen WLAN-Netzen ab einer mittleren Signalstärke. In diesem Fall konnte es sein, dass der App Store nur sehr langsam geladen wurde oder sogar ein neuer Versuch gestartet werden musste, da vermeintlich keine Verbindung verfügbar war. Im Geschwindigkeitstest musste außerdem die Paketgröße reduziert werden, da es sonst passierte, dass das iPhone sich selbst neu startete, wenn der Datentransfer begann. Sicherlich wird Apple an dieser Stelle noch mit dem nächsten Update nachbessern.

Bei der mobilen Datenanbindung gibt Apple sich ein wenig kryptisch. Nachdem im iPhone XS zuletzt das Intel-7560-Modem verbaut war, gehen wir davon aus, dass es nun das Intel 7660 ist. Wirklich gesichert ist die Information jedoch nicht, denn Apples Angaben sprechen nur von einem Gigabit-Class-LTE-Modem. Da sich jedoch die Chip-Nummer geändert hat, wie der Teardown der Kollegen von iFixit zeigt, gehen wir von dem neueren Modem aus, welches theoretisch bis zu 1,6 GBit/s unterstützen würde (Downstream Cat. 19, Upload bis zu 150 MBit/s). Tatsächlich können wir im direkten Vergleich mit dem Vorgänger leicht verbesserte Empfangseigenschaften feststellen und auch die Anzahl der unterstützten LTE-Frequenzbänder wurde auf 30 (XS: 27) erweitert. Leider gibt es jedoch keine Version mit dem modernen 5G-Standard.

Nachtrag: Mit iOS 13.1 sind zumindest die anfänglichen Probleme im Alltag nicht mehr zu spüren. 

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei P30 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 256 GB UFS 2.1 Flash
661 (min: 624, max: 683) MBit/s ∼100% +27%
Apple iPhone XS
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, Apple 512 GB (iPhone Xs)
650 MBit/s ∼98% +25%
Samsung Galaxy S10 Plus
Mali-G76 MP12, 9820, 512 GB UFS 2.1 Flash
633 (min: 561, max: 684) MBit/s ∼96% +21%
LG G8s ThinQ
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
578 (min: 474, max: 617) MBit/s ∼87% +11%
Apple iPhone 11 Pro
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 256 GB NVMe
522 (min: 272, max: 554) MBit/s ∼79%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
467 (min: 375, max: 519) MBit/s ∼71% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼34% -57%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei P30 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 256 GB UFS 2.1 Flash
670 (min: 542, max: 717) MBit/s ∼100% +20%
Apple iPhone XS
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, Apple 512 GB (iPhone Xs)
587 MBit/s ∼88% +5%
Apple iPhone 11 Pro
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 256 GB NVMe
557 (min: 439, max: 614) MBit/s ∼83%
LG G8s ThinQ
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
502 (min: 465, max: 517) MBit/s ∼75% -10%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
471 (min: 438, max: 506) MBit/s ∼70% -15%
Samsung Galaxy S10 Plus
Mali-G76 MP12, 9820, 512 GB UFS 2.1 Flash
457 (min: 398, max: 508) MBit/s ∼68% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼32% -61%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø521 (272-554)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø557 (439-614)

Das iPhone 11 Pro unterstützt die Satellitennavigationssysteme GPS (inklusive A-GPS), Glonass, Galileo und QZSS, jedoch kein BeiDou. Die Ortung gelingt uns auch in Gebäuden recht flott, im Freien noch ein bisschen schneller.

Auf unserer obligatorischen Radtour muss sich auch das Apple-Smartphone dem Vergleich mit dem Garmin Edge 500 stellen. Auf der Gesamtstrecke liegen sie rund 90 Meter auseinander und auch beim detaillierten Streckenverlauf zeigt das iPhone keine größeren Schwächen, auch wenn es manchmal ein wenig daneben liegt.

Apple iPhone 11 Pro - Übersicht
Apple iPhone 11 Pro - Seeumrundung
Apple iPhone 11 Pro - Wendeschleife
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Wendeschleife

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefonieeigenschaften des iPhone 11 Pro sind richtig gut. Ans Ohr gehalten erhalten wir eine gute Verständigung in beide Richtungen. Wer auf den Lautsprecher zurückgreift, der wird ein leichtes Hallen vernehmen. Unser Gesprächsteilnehmer klagte darüber, dass wir ein wenig blechern klingen und wir durften uns nicht zu weit vom Smartphone wegbewegen, da die eigene Stimme dann zu leise aufgezeichnet wird.

Die Unterstützung von VoLTE und WLAN-Calling ist gegeben. Auch im iPhone 11 Pro gibt es wieder die integrierte eSIM, welche entsprechend kompatible Verträge voraussetzt, dann aber tadellos funktioniert.

Kameras - Triple-Kamera mit starker Videofunktion

Selfie mit dem iPhone 11 Pro
High-Key Mono ist sicherlich Geschmackssache

Auf der Vorderseite des iPhone 11 Pro findet sich nun eine 12-MP-Optik, deren Bokeh- und Tiefenkontrolle weiter verbessert wurde. Entsprechend kommt im Porträtmodus ein weiterer Effekt hinzu, der sogenannte High-Key Mono. Ansonsten kann die Kamera auf bekannte Features wie Smart-HDR, ein Retina-Blitz sowie eine elektronische Bildstabilisierung zurückgreifen. Neu ist hingegen die Möglichkeit auch mit der Selfie-Kamera Videos in Ultra HD (bis zu 60 FPS) aufzeichnen zu können. Die Aufnahmen sind wesentlich besser als noch beim Vorgänger und gefallen uns bei Tageslicht recht gut. Wer den Porträtmodus nutzt, sollte darauf achten, dass er dafür einen ruhigen Hintergrund wählt, sonst kann es zu Fehlern und Ungleichmäßigkeiten im Bokeh-Bereich kommen.

Auf der Rückseite prangt nun eine opulente Triple-Kamera, deren Objektive alle mit 12 Megapixeln auflösen. Der Standard-Weitwinkel (Sensorgröße: 1/2,55 Zoll) besitzt wieder eine nominelle Blende f/1.8 und kann auf einen optischen Bildstabilisator (OIS) zurückgreifen. Der Ultra-Weitwinkel ist mit f/2.4 nominell weniger lichtempfindlich und bietet ein 120-Grad-Sichtfeld. Das dritte im Bunde ist eine zweifache Telelinse (OIS, f/2.0). Mit dem verbesserten Smart HDR sollen nun noch schönere Aufnahmen gelingen und auch der Nachtmodus ist endlich im iPhone zu finden. Leider lässt dieser sich nicht manuell aktivieren, sondern wird von der Software eingeblendet, wenn diese es für angemessen hält. Dann ist es aber nicht nur möglich, den voreingestellten Zeitwert für die Langzeitbelichtung zu nutzen, sondern dieser kann auch manuell angepasst werden und bis zu zehn Sekunden lang sein. Die Qualität der Aufnahmen kann vor allem bei Tage überzeugen. Die Motive wirken sehr homogen ausgeleuchtet und die warme Bilddarstellung empfinden wir als angenehm. Außerdem gelingt es dem iPhone sehr gut, ausgebrannte Bildbereiche zu vermeiden. Bei HDR-lastigen Fotos geht dies aber öfter auch mal zu Lasten der Details, welche dann geradezu weggebügelt werden.

Bei wenig Umgebungslicht greift das iPhone 11 Pro schnell auf den Nachtmodus zurück und präferiert dabei in der Regel eine Belichtungsdauer von zwei bis drei Sekunden. Wer diese Funktion nicht nutzen möchte, muss sie leider immer manuell herunterregeln, kann sie aber auch verlängern. Generell wurden die Low-Light-Eigenschaften stark verbessert, reichen aber vor allem bei extrem wenig Licht nicht an das Huawei P30 Pro heran.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Videoeigenschaften, welche bereits in den Vorjahresmodellen enorm stark waren. Dieses Mal sollen vor allem die Low-Light-Eigenschaften noch besser ausfallen, was im direkten Vergleich auch direkt ins Auge fällt (siehe Videoausschnitte). Bei den von uns getesteten Bedingungen stößt das iPhone jedoch im 60-FPS-Modus weiterhin an seine Grenzen und auch mit 30 Bildern pro Sekunde regelt das Smartphone direkt auf 24 FPS herab, wenn dies in den Einstellungen gewährt wird. Dafür erhält der Nutzer im iPhone aber auch das homogenste Videobild in einem Smartphone. Das P30 Pro schafft es zwar ähnlich hell zu bleiben, muss aber auch mit starken Farbartefakten kämpfen. Das Galaxy Fold hingegen liefert eine etwas dunklere, kühlere sowie rauschigere Aufnahme. Erfreulich für die Besitzer des kleinen iPhone 11, auch hier wird eine identische Videoleistung geboten. 

Auch bei Tageslicht liefert das iPhone 11 Pro sehr gute Videoaufnahmen, welche bestenfalls in Ultra HD mit 60 FPS aufgezeichnet werden. Der Standard-Weitwinkel und die Telelinse können zudem auf einen OIS zurückgreifen. Schade ist es jedoch, dass im qualitativ hochwertigsten Aufnahmemodus (2.160p, 60 FPS) während der Aufnahme nicht beliebig zwischen den Objektiven gewechselt werden kann. Startet der Nutzer im Standard-Weitwinkel, kann er nur zum Teleobjektiv wechseln. Wird in diesem begonnen, kann lediglich der Digitalzoom (bis zu sechsfach) genutzt werden und wer mit dem Ultra-Weitwinkel startet, darf nur zur Hauptlinse wechseln. Die Audioaufnahmen gefallen uns gut. 

Videoausschnitte

iPhone 11 Pro (UHD, 60 FPS)
iPhone 11 Pro (UHD, 60 FPS)
iPhone XS (UHD, 60 FPS)
iPhone XS (UHD, 60 FPS)
iPhone 11 Pro (UHD, 24/30 FPS)
iPhone XS (UHD, 24/30 FPS)
Huawei P30 Pro (UHD, 30 FPS)
Samsung Galaxy Fold 5G (UHD, 60 FPS)
Samsung Galaxy Fold 5G (UHD, 30 FPS)
iPhone 11 (UHD, 60 FPS)
iPhone 11 (UHD, 24/30 FPS)

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
ColorChecker Photo
25.7 ∆E
40.4 ∆E
29.3 ∆E
24 ∆E
32.6 ∆E
46.4 ∆E
39 ∆E
24.1 ∆E
30.4 ∆E
24.2 ∆E
44 ∆E
46.3 ∆E
20.7 ∆E
33.4 ∆E
26.9 ∆E
43.2 ∆E
31.7 ∆E
32.8 ∆E
46.6 ∆E
45.4 ∆E
39.8 ∆E
30.9 ∆E
22.2 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 11 Pro: 33.05 ∆E min: 13.46 - max: 46.57 ∆E
ColorChecker Photo
18.9 ∆E
10.6 ∆E
15.3 ∆E
23.4 ∆E
12.1 ∆E
8.1 ∆E
5.9 ∆E
9.9 ∆E
10.4 ∆E
7.1 ∆E
9.7 ∆E
8.7 ∆E
6.9 ∆E
12.4 ∆E
10.9 ∆E
6.2 ∆E
9 ∆E
12.7 ∆E
5.4 ∆E
3.4 ∆E
9.4 ∆E
12.7 ∆E
9.9 ∆E
4.4 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 11 Pro: 10.15 ∆E min: 3.4 - max: 23.43 ∆E
Standard-Weitwinkel
Standard-Weitwinkel (Ausschnittvergrößerung)
Standard-Weitwinkel (bei 1 Lux Umgebungslicht)
Standard-Weitwinkel (bei 1 Lux Umgebungslicht, Nachtmodus, 3 sec)
Standard-Weitwinkel (bei 1 Lux Umgebungslicht, Nachtmodus, 9 sec)
Ultra-Weitwinkel
Teleobjektiv

Zubehör und Garantie

Der Lieferumfang des Apple iPhone 11 Pro umfasst ein 18-Watt-Netzteil, ein Datenkabel (USB-C zu Lightning), ein Headset mit Lightning-Anschluss, ein SIM-Werkzeug, eine Kurzanleitung sowie einen Satz Aufkleber. Wer die kabellose Ladefunktion oder kabelgebundenes Schnellladen nutzen möchte, muss das entsprechende Zubehör separat erwerben.

Die Kalifornier gewähren auf ihr Smartphone weiterhin nur 12 Monate Garantie. Davon unberührt bleibt die Händlergewährleistung. Optional kann beim Kauf des iPhones das AppleCare+-Paket erworben werden, welches weiterhin 229 Euro kostet. Darin enthalten sind neben dem Telefonsupport bis zu zwei Reparaturen durch unabsichtliche Schäden am iPhone. Für Schäden am Display wird im Fall der Fälle nochmals eine Servicegebühr in Höhe von 29 Euro fällig, bei allen anderen Schäden sind es 99 Euro, was in der Theorie jedoch auch einen Totalschaden mit abdeckt. AppleCare+ ist für zwei Jahre ab Kauf des dazugehörigen iPhones gültig. Wer also eine eher ungeschickte Natur ist, sollte nicht zu lange nach dem Kauf damit warten. Beim Erwerb des iPhones durch eine Vertragsverlängerung beim Provider kann die Versicherung noch bis zu 60 Tage nach dem Kauf abgeschlossen werden.

Lieferumfang des iPhone 11 Pro

Eingabegeräte & Bedienung - Apple verbessert Face ID

Der kapazitive Touchscreen des iPhone 11 Pro hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht verändert. Er setzt Eingaben schnell und zuverlässig um. Die Lautstärke- und die Powertaste unterscheiden sich kaum von denen des iPhone X, Sitz und Position der Tasten sind identisch, sie sind lediglich ein wenig dicker.

Die vorinstallierte Apple-Tastatur beherrscht nun endlich auch Wischgesten und lässt sich gewohnt gut bedienen. Alternativ sind im App Store aber auch andere Layouts zu finden, welche ihre Wurzeln oft im Android-Kosmos haben. 3D Touch ist Geschichte, stattdessen gibt es nun Haptic Touch. Vom Prinzip her funktioniert es ähnlich und macht das Gleiche, jedoch war für 3D Touch dedizierte Hardware im iPhone notwendig, während Haptic Touch eine Lösung auf Softwareebene ist. Festes Drücken ist nun nicht mehr notwendig, es muss lediglich der Finger an derselben Position verharren, um entsprechende Submenüs zu öffnen.

Face ID ist ebenfalls wieder an Bord und ist etwas schneller geworden. Die schnellste 3D-Gesichtserkennung bietet jedoch weiterhin das LG G8s ThinQ. Der Erfassungswinkel wurde außerdem erweitert, was im Alltag recht praktisch ist.

Display - Verbessertes OLED im iPhone 11 Pro

Subpixelstruktur

Das iPhone 11 Pro besitzt ein 5,8 Zoll (14,73 cm, 82,74 cm²) messendes OLED-Display mit der prestigeträchtigen Bezeichnung Super Retina XDR, welches mit 2.436 x 1.125 Bildpunkten auflöst und eine hohe Pixeldichte (463 PPI) ermöglicht. Vor allem die Helligkeit des Panels soll gegenüber dem iPhone XS verbessert worden sein und nun bis zu 800 cd/m² erreichen, wenn HDR-Inhalte dargestellt werden, sogar bis zu 1.200 cd/m². Auch die True-Tone-Funktionalität ist wieder an Bord, sodass der Weißabgleich des Displays automatisch dem Umgebungslicht angepasst werden kann.

Die Leuchtkraft fällt für ein OLED vergleichsweise hoch aus und erreicht im Schnitt 793 cd/m², was zwar recht nah an den offerierten 800 cd/m² ist, doch diesen Wert erreicht das iPhone 11 Pro nur an einer Stelle des Panels. Die APL-Messungen sind überraschend nahe an denen bei vollflächiger Darstellung. So erreicht das XDR bei APL50 844 cd/m² und bei APL10 gerade mal 861 cd/m². Die von Apple veranschlagten 1.200 cd/m² für HDR konnten wir auch nicht in einem entsprechenden Modus nachstellen. Gut möglich, dass dieser zusätzliche Helligkeitsboost nur angepassten Apps zur Verfügung steht. Ungewöhnlich ist, dass Apple die volle Leuchtrakft des Displays auch über die manuelle Steuerung zur Verfügung stellt.

Aufgrund der verwendeten OLED-Technologie kann absolutes Schwarz dargestellt werden, was rechnerisch für ein unendlich hohes Kontrastverhältnis sorgt. Das iPhone 11 Pro setzt zur Helligkeitssteuerung Pulsweitenmodulation (PWM) ein, der gemessene Amplitudenverlauf ist dabei sehr unregelmäßig und bewegt sich zwischen 60 und 290,7 Hz.

790
cd/m²
790
cd/m²
800
cd/m²
793
cd/m²
787
cd/m²
798
cd/m²
796
cd/m²
787
cd/m²
799
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Super Retina XDR Display
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 800 cd/m² Durchschnitt: 793.3 cd/m² Minimum: 1.92 cd/m²
Ausleuchtung: 98 %
Helligkeit Akku: 787 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.2 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 1.5 | 0.64-98 Ø6.2
99.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.2
Apple iPhone 11 Pro
OLED, 2436x1125, 5.8
Apple iPhone XS
OLED, 2436x1125, 5.8
Samsung Galaxy S10 Plus
OLED, 3040x1440, 6.4
Huawei P30 Pro
OLED, 2340x1080, 6.47
OnePlus 7 Pro
AMOLED, 3120x1440, 6.67
LG G8s ThinQ
P-OLED, 2248x1080, 6.2
Bildschirm
-10%
-87%
-31%
-13%
-84%
Helligkeit Bildmitte
787
639
-19%
710
-10%
597
-24%
586
-26%
539
-32%
Brightness
793
637
-20%
721
-9%
608
-23%
584
-26%
556
-30%
Brightness Distribution
98
94
-4%
97
-1%
89
-9%
97
-1%
88
-10%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
1.2
1
17%
3.7
-208%
2.2
-83%
1.39
-16%
3.78
-215%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.6
2.2
15%
10.3
-296%
3.6
-38%
2.7
-4%
6.95
-167%
DeltaE Graustufen *
1.5
2.2
-47%
1.5
-0%
1.6
-7%
1.6
-7%
2.2
-47%
Gamma
2.2 100%
1.9 116%
2.1 105%
2.23 99%
2.243 98%
2.274 97%
CCT
6339 103%
6364 102%
6611 98%
6268 104%
6672 97%
6013 108%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 290.7 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 290.7 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 290.7 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9365 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Mit einem Fotospektrometer und der Analysesoftware CalMAN überprüfen wir die Darstellungsgenauigkeit des iPhone-Displays. Wie schon in den Vorjahren lässt sich dabei der größere DCI-P3-Farbraum nicht ansteuern, weshalb wir uns mit dem kleineren sRGB-Farbraum begnügen müssen. Dessen Darstellung gelingt dem Apple-Handy mit deaktiviertem True-Tone-Feature ohne sichtbare Farbabweichungen, der Weißpunkt ist nur minimal zu warm. Wer die automatische Anpassung des Weißabgleichs an das Umgebungslicht aktiviert, der bekommt eine wärmere Abbildung präsentiert, welche aber Farben nicht verfälscht.

Graustufen (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone deaktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone aktiviert, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
3.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 1.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
11.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3.6 ms steigend
↘ 8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Im Freien hinterlässt das iPhone 11 Pro einen guten Eindruck. Das Display kann sehr hell werden und spiegelt nicht übermäßig stark. Außerdem passt der Umgebungslichtsensor die Leuchtkraft schnell den äußeren Gegebenheiten an. Ob das Panel wieder gedimmt wird, wenn das Smartphone droht, zu heiß zu werden, können wir bislang nicht bestätigen, werden dies aber im Auge behalten.

iPhone 11 Pro in der Sonne
iPhone 11 Pro im Schatten

Die Blickwinkelstabilität des OLED-Displays gefällt uns sehr gut. Zu Farbinvertierungen kommt es zu keiner Zeit, der Inhalt wird bei flachen Betrachtungswinkeln lediglich etwas kühler dargestellt.

Blickwinkelstabilität des Apple iPhone 11 Pro

Leistung - Apples A13 ist konkurrenzlos

Das iPhone 11 wird wie die Pro-Modelle vom aktuellen Apple A13 Bionic angetrieben. Das SoC besitzt einen Prozessor mit sechs Kernen, welche sich aus zwei Leistungs- und vier Stromspar-Kernen zusammensetzen. Dazu gibt es vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Die eigene Apple A13 GPU ist für die Grafikberechnungen zuständig. Der Chip besteht laut Apple aus 8,5 Milliarden Transistoren und wird bei TSMC im 7-nm-EUV-Verfahren gefertigt.

In den Benchmarks kann der Chipsatz den Erwartungen gerecht werden und liefert eine tolle Systemleistung. Nichts ruckelt und das iPhone 11 Pro glänzt mit schnellen Ladezeiten. Auch in den Benchmarks liefert es starke Ergebnisse, jedoch schwanken diese bei mehreren Durchläufen recht stark, was wohl auf die Wärmeentwicklung des SoCs zurückzuführen ist. 

Geekbench 5
Metal Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6292 Points ∼68%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4469 Points ∼48% -29%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6297 Points ∼68% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6448 Points ∼70% +2%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
9229 Points ∼100% +47%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (6292 - 6448, n=3)
6346 Points ∼69% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3294 - 6448, n=5)
5360 Points ∼58% -15%
Vulkan Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2507 Points ∼100%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
2204 Points ∼88%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1963 Points ∼78%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (619 - 2837, n=16)
1777 Points ∼71%
OpenCL Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4274 Points ∼100%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3494 Points ∼82%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2229 Points ∼52%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (183 - 4593, n=20)
2312 Points ∼54%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3575 Points ∼77%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2910 Points ∼62% -19%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3463 Points ∼74% -3%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3242 Points ∼70% -9%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2306 Points ∼49% -35%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
2544 Points ∼55% -29%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2608 Points ∼56% -27%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
4661 Points ∼100% +30%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (3242 - 3575, n=3)
3427 Points ∼74% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (809 - 3575, n=27)
2164 Points ∼46% -39%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1343 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
1118 Points ∼83% -17%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1343 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1344 Points ∼100% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
836 Points ∼62% -38%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
698 Points ∼52% -48%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
740 Points ∼55% -45%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
1114 Points ∼83% -17%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (1343 - 1344, n=3)
1343 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (171 - 1344, n=27)
669 Points ∼50% -50%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3018 Points ∼68%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2998 Points ∼68% -1%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3219 Points ∼73% +7%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2925 Points ∼66% -3%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4171 Points ∼94% +38%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4429 Points ∼100% +47%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3309 Points ∼75% +10%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (3018 - 3219, n=2)
3119 Points ∼70% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=380)
1959 Points ∼44% -35%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
8374 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
5139 Points ∼61% -39%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
8119 Points ∼97% -3%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5371 Points ∼64% -36%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4361 Points ∼52% -48%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7115 Points ∼85% -15%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5184 Points ∼62% -38%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (8119 - 8374, n=2)
8247 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=380)
1759 Points ∼21% -79%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6006 Points ∼96%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4436 Points ∼71% -26%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6067 Points ∼97% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4529 Points ∼72% -25%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4317 Points ∼69% -28%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6270 Points ∼100% +4%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4604 Points ∼73% -23%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (6006 - 6067, n=2)
6037 Points ∼96% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=381)
1633 Points ∼26% -73%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3877 Points ∼89%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2952 Points ∼68% -24%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3411 Points ∼78% -12%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3087 Points ∼71% -20%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4164 Points ∼96% +7%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4352 Points ∼100% +12%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3293 Points ∼76% -15%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (3411 - 3877, n=2)
3644 Points ∼84% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=409)
1869 Points ∼43% -52%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
20154 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
14951 Points ∼74% -26%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
17853 Points ∼89% -11%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4449 Points ∼22% -78%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5767 Points ∼29% -71%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
10420 Points ∼52% -48%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6358 Points ∼32% -68%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (17853 - 20154, n=2)
19004 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=409)
2338 Points ∼12% -88%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
10427 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
7856 Points ∼75% -25%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
9199 Points ∼88% -12%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4052 Points ∼39% -61%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5313 Points ∼51% -49%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7955 Points ∼76% -24%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5268 Points ∼51% -49%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (9199 - 10427, n=2)
9813 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=409)
1966 Points ∼19% -81%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3218 Points ∼79%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2960 Points ∼73% -8%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2429 Points ∼60% -25%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4038 Points ∼99% +25%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2977 Points ∼73% -7%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3849 Points ∼95% +20%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4063 Points ∼100% +26%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3242 Points ∼80% +1%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (2429 - 4038, n=3)
3228 Points ∼79% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=460)
1866 Points ∼46% -42%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5761 Points ∼92%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
3712 Points ∼59% -36%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5726 Points ∼92% -1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6088 Points ∼97% +6%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5186 Points ∼83% -10%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4400 Points ∼70% -24%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6248 Points ∼100% +8%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6040 Points ∼97% +5%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (5726 - 6088, n=3)
5858 Points ∼94% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=460)
1451 Points ∼23% -75%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4901 Points ∼88%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
3514 Points ∼63% -28%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4400 Points ∼79% -10%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5471 Points ∼98% +12%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4452 Points ∼80% -9%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4264 Points ∼76% -13%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5581 Points ∼100% +14%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5068 Points ∼91% +3%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (4400 - 5471, n=3)
4924 Points ∼88% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=461)
1398 Points ∼25% -71%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3839 Points ∼94%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2875 Points ∼70%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
3828 Points ∼94%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4091 Points ∼100%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3505 Points ∼86%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
3839 Points ∼94%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=501)
1730 Points ∼42%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
11302 Points ∼100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5303 Points ∼47%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5431 Points ∼48%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9845 Points ∼87%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6122 Points ∼54%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
11302 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=500)
1890 Points ∼17%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
7893 Points ∼100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4465 Points ∼57%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4969 Points ∼63%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7501 Points ∼95%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5251 Points ∼67%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
7893 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=503)
1635 Points ∼21%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33925 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
27400 Points ∼81% -19%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33864 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33898 Points ∼100% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
32302 Points ∼95% -5%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
31483 Points ∼93% -7%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
26936 Points ∼79% -21%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
30972 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (33864 - 33925, n=3)
33896 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=662)
14069 Points ∼41% -59%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
208190 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
160199 Points ∼77% -23%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
209204 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
206190 Points ∼99% -1%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
70318 Points ∼34% -66%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
63469 Points ∼30% -70%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
106829 Points ∼51% -49%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
97354 Points ∼47% -53%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (206190 - 209204, n=3)
207861 Points ∼99% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=660)
21672 Points ∼10% -90%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
97216 Points ∼100%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
77128 Points ∼79% -21%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
97276 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
96826 Points ∼100% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
55740 Points ∼57% -43%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
51779 Points ∼53% -47%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
64389 Points ∼66% -34%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
65945 Points ∼68% -32%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (96826 - 97276, n=3)
97106 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=660)
17599 Points ∼18% -82%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
309 fps ∼69%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
251 fps ∼56% -19%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
322 fps ∼71% +4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
287 fps ∼64% -7%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
96 fps ∼21% -69%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
138 fps ∼31% -55%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
166 fps ∼37% -46%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
85 fps ∼19% -72%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
451 fps ∼100% +46%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (287 - 322, n=3)
306 fps ∼68% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=683)
37.5 fps ∼8% -88%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼50%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼50% 0%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼50% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
59 fps ∼49% -2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
58 fps ∼48% -3%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
60 fps ∼50% 0%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
60 fps ∼50% 0%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
60 fps ∼50% 0%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
120 fps ∼100% +100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (59 - 60, n=3)
59.7 fps ∼50% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=692)
27.9 fps ∼23% -53%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
168 fps ∼83%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
115 fps ∼57% -32%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
175 fps ∼87% +4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
157 fps ∼78% -7%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
67 fps ∼33% -60%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
91 fps ∼45% -46%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
101 fps ∼50% -40%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
50 fps ∼25% -70%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
202 fps ∼100% +20%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (157 - 175, n=3)
167 fps ∼83% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=589)
21.6 fps ∼11% -87%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼55%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼55% 0%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼55% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼55% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
53 fps ∼48% -12%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
59 fps ∼54% -2%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
55 fps ∼50% -8%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
51 fps ∼46% -15%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
110 fps ∼100% +83%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (60 - 60, n=3)
60 fps ∼55% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=598)
19.2 fps ∼17% -68%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
112 fps ∼66%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
62 fps ∼37% -45%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
117 fps ∼69% +4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
100 fps ∼59% -11%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
67 fps ∼40% -40%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
56 fps ∼33% -50%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
71 fps ∼42% -37%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
35 fps ∼21% -69%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
169 fps ∼100% +51%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (100 - 117, n=3)
110 fps ∼65% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=455)
17.7 fps ∼10% -84%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼63%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼51% -20%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼63% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼63% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
37 fps ∼39% -38%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
47 fps ∼49% -22%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
36 fps ∼38% -40%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
36 fps ∼38% -40%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
95 fps ∼100% +58%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (60 - 60, n=3)
60 fps ∼63% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=457)
16.6 fps ∼17% -72%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
45 fps ∼75%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
35 fps ∼58% -22%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +33%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
46 fps ∼77% +2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
16 fps ∼27% -64%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
20 fps ∼33% -56%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
15 fps ∼25% -67%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
14 fps ∼23% -69%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
49 fps ∼82% +9%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (45 - 60, n=3)
50.3 fps ∼84% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=173)
10.2 fps ∼17% -77%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
29 fps ∼60%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
22 fps ∼46% -24%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33 fps ∼69% +14%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
29 fps ∼60% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
17 fps ∼35% -41%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
14 fps ∼29% -52%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
16 fps ∼33% -45%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8.5 fps ∼18% -71%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
48 fps ∼100% +66%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (29 - 33, n=3)
30.3 fps ∼63% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=172)
7.03 fps ∼15% -76%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
57 fps ∼95%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
41 fps ∼68% -28%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +5%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
58 fps ∼97% +2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
26 fps ∼43% -54%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
32 fps ∼53% -44%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
23 fps ∼38% -60%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼37% -61%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
58 fps ∼97% +2%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (57 - 60, n=3)
58.3 fps ∼97% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=177)
14.8 fps ∼25% -74%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
74 fps ∼58%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼38% -35%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
87 fps ∼69% +18%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
75 fps ∼59% +1%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
46 fps ∼36% -38%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
36 fps ∼28% -51%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼33% -43%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼17% -70%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
127 fps ∼100% +72%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (74 - 87, n=3)
78.7 fps ∼62% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=177)
16.5 fps ∼13% -78%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
63 fps ∼62%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
38 fps ∼38% -40%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
73 fps ∼72% +16%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
63 fps ∼62% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
43 fps ∼43% -32%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
33 fps ∼33% -48%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼42% -33%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼22% -65%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
101 fps ∼100% +60%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (63 - 73, n=3)
66.3 fps ∼66% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=380)
12.1 fps ∼12% -81%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
49 fps ∼82%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
31 fps ∼52% -37%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +22%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼80% -2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
23 fps ∼38% -53%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
27 fps ∼45% -45%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
21 fps ∼35% -57%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
21 fps ∼35% -57%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
47 fps ∼78% -4%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (48 - 60, n=3)
52.3 fps ∼87% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=384)
10.8 fps ∼18% -78%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
459850 Points ∼81%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
348178 Points ∼61% -24%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
456891 Points ∼81% -1%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
462516 Points ∼82% +1%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
333277 Points ∼59% -28%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
316199 Points ∼56% -31%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
369294 Points ∼65% -20%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
321145 Points ∼57% -30%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
566378 Points ∼100% +23%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
  (456891 - 462516, n=3)
459752 Points ∼81% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=291)
141726 Points ∼25% -69%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
1711 Points ∼84%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1745 Points ∼86%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
1383 Points ∼68%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
1409 Points ∼69%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
1364 Points ∼67%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1171 Points ∼58%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
2034 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
1745 Points ∼86%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=627)
755 Points ∼37%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
15875 Points ∼56%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
16996 Points ∼60%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
8401 Points ∼29%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
7758 Points ∼27%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9421 Points ∼33%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8414 Points ∼29%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
28547 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
16996 Points ∼60%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=627)
2034 Points ∼7%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4169 Points ∼80%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2350 Points ∼45%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4306 Points ∼82%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
5210 Points ∼99%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5243 Points ∼100%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4324 Points ∼82%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
3390 Points ∼65%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
2350 Points ∼45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=627)
1505 Points ∼29%
System (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
12202 Points ∼75%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
14189 Points ∼87%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
8344 Points ∼51%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
8572 Points ∼53%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9143 Points ∼56%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8718 Points ∼53%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
16298 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
14189 Points ∼87%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=627)
2953 Points ∼18%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone XS
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
6097 Points ∼81%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5607 Points ∼75%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4520 Points ∼60%
Huawei P30 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 8192
4701 Points ∼62%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4982 Points ∼66%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4389 Points ∼58%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic, A12X Bionic GPU, 4096
7526 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
5607 Points ∼75%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=627)
1479 Points ∼20%

Beim Surfen im Web zeigt sich der Safari-Browser als flotter Begleiter im World Wide Web. In den Benchmarks gibt sich das iPhone keine Blöße und dominiert die versammelte Konkurrenz. Eine schöne und überfällige Erweiterung ist es zudem, jede Art von Datei aus dem Internet herunterladen und auf dem Gerät speichern zu können.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
132.886 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (129 - 133, n=3)
130 Points ∼98% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
129.096 Points ∼97% 0%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
128.525 Points ∼97%
Apple iPhone XS
108.403 Points ∼82% -16%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
62.5 Points ∼47% -51%
Huawei P30 Pro (Chrome 73)
60.469 Points ∼46% -53%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
59.651 Points ∼45% -54%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
53.783 Points ∼40% -58%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samung Browser 9.0)
44.128 Points ∼33% -66%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼27% -72%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
301.91 Points ∼100% +1%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
299.99 Points ∼99%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (293 - 302, n=3)
298 Points ∼99% -1%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
293.36 Points ∼97% -2%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
277.69 Points ∼92% -7%
Apple iPhone XS (Safari Mobile 12.0)
272.3 Points ∼90% -9%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
112.17 Points ∼37% -63%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
94.144 Points ∼31% -69%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
91.774 Points ∼30% -69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=526)
41.4 Points ∼14% -86%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
157 runs/min ∼100% +3%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (153 - 157, n=3)
154 runs/min ∼98% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
153 runs/min ∼97% 0%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
153 runs/min ∼97%
Apple iPad Pro 11 2018 (IOS 12.1.1)
131.9 (min: 131, max: 133) runs/min ∼84% -14%
Apple iPhone XS (Safari Mobile 12)
123 runs/min ∼78% -20%
Huawei P30 Pro (Chrome 73)
67.8 runs/min ∼43% -56%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
66.7 runs/min ∼42% -56%
LG G8s ThinQ (Chome 75)
64.1 runs/min ∼41% -58%
OnePlus 7 Pro (Chome 74)
61.5 runs/min ∼39% -60%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
56 runs/min ∼36% -63%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 157, n=89)
39.6 runs/min ∼25% -74%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
184 Points ∼100% +1%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
183 Points ∼99%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (181 - 184, n=3)
183 Points ∼99% 0%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
181 Points ∼98% -1%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
172 Points ∼93% -6%
Apple iPhone XS (Safari Mobile 12.0)
159 Points ∼86% -13%
Huawei P30 Pro (Chrome 73)
122 Points ∼66% -33%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
115 Points ∼63% -37%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
111 Points ∼60% -39%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
108 Points ∼59% -41%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
107 Points ∼58% -42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=158)
66.8 Points ∼36% -63%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
49388 Points ∼100% 0%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
49151 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (48819 - 49388, n=3)
49119 Points ∼99% 0%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
48819 Points ∼99% -1%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
44425 Points ∼90% -10%
Apple iPhone XS (Safari Mobile 12.0)
43280 Points ∼88% -12%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
24730 Points ∼50% -50%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
24313 Points ∼49% -51%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
23830 Points ∼48% -52%
Huawei P30 Pro (Chrome 73)
22447 Points ∼45% -54%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
20849 Points ∼42% -58%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=685)
6706 Points ∼14% -86%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=710)
10594 ms * ∼100% -1753%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
2036 ms * ∼19% -256%
Asus ZenFone 6 ZS630KL (Chrome 75)
2029.5 ms * ∼19% -255%
Huawei P30 Pro (Chrome 73)
2009.1 ms * ∼19% -251%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
1965 ms * ∼19% -244%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
1856.6 ms * ∼18% -225%
Apple iPhone XS (Safari Mobile 12.0)
609.1 ms * ∼6% -7%
Apple iPad Pro 11 2018 (Safari 13)
603 ms * ∼6% -5%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
572.8 ms * ∼5% -0%
Durchschnittliche Apple A13 Bionic (571 - 573, n=3)
572 ms * ∼5% -0%
Apple iPhone 11 Pro (Safari Mobile 13.0)
571.7 ms * ∼5%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
570.9 ms * ∼5% -0%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - High-FPS mit kleinem Schönheitsfehler

Von der Hardware-Seite bringt das Apple iPhone 11 Pro die besten Voraussetzungen zum Zocken mit sich. Das Smartphone liegt gut in der Hand, ist nicht zu schwer und der Touchscreen reagiert im Test tadellos. Auch die Lautsprecher hinterlassen einen ordentlichen Eindruck.

Mit GameBench haben wir uns die Bildwiederholraten etwas genauer angeschaut, auch dabei gibt sich das Apple-Phone keine Blöße und zeigt eine sehr stabile und hohe Performance. Ruckler zeigen sich auch gefühlt keine während des Spielens, jedoch konnten wir in PUBG Mobile kleinere Grafikfehler (siehe Screenshot) beobachten. Diese hatten wir auch anfangs beim iPhone XS festgestellt, später wurden sie aber gepatcht.

Asphalt 9
Battle Bay
PUBG Mobile
PUBG Mobile
0102030405060Tooltip
; 0.14.0: Ø41.6 (39-60)
Battle Bay
0102030405060Tooltip
; 4.5.22485: Ø59.5 (58-60)
Asphalt 9
0102030405060Tooltip
; 1.7.3: Ø33.6 (28-60)

Emissionen - Schwache Audioeigenschaften im iPhone 11 Pro

Temperatur

T-Rex
Manhattan

Die Oberflächentemperaturen sind schon im Leerlauf vergleichsweise hoch und das iPhone erhitzt sich unter Dauerlast spürbar, was aber zu keiner Zeit kritisch ist.

Mit dem GFXBench-Akkutest überprüfen wir das Verhalten des SoC bei andauernder Belastung. Während der ältere T-Rex-Test kein Problem für das Smartphone darstellt, drosselt es beim anspruchsvolleren Manhattan-Test um rund acht Prozent, was jedoch erst vergleichsweise spät einsetzt.

Max. Last
 36.8 °C38.8 °C37.4 °C 
 35.6 °C37 °C36 °C 
 33.7 °C35.7 °C35.3 °C 
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 36.3 °C
36.5 °C41.2 °C42.2 °C
35.3 °C38.7 °C37.8 °C
34.4 °C36.8 °C37.5 °C
Maximal: 42.2 °C
Durchschnitt: 37.8 °C
Netzteil (max.)  29.5 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 33.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Kurven

Die beiden Lautsprecher des Apple iPhone 11 Pro liefern einen ordentlichen Klang, solange die Lautstärke nicht zu hoch eingestellt wird. Bei maximaler Lautstärke ist ein gut hörbares Rauschen vernehmbar und der Klang ist deutlich verzerrt. Das haben wir in der Vergangenheit schon besser von Apple geliefert bekommen. Auch die Messungen bestätigen unseren subjektiven Eindruck.

Die beste Klangausgabe wird beim iPhone über kabelgebundene Kopfhörer erreicht, das mitgelieferte Headset ist aber bestenfalls ein solider Alltagsbegleiter. Leider versäumen die Kalifornier es, dem Lieferumfang einen Klinkenadapter beizulegen.

Wer den Ton kabellos ausgeben möchte, erhält mit Bluetooth 5.0 zwar einen recht aktuellen Standard, jedoch liegt nur eine sehr dünne Codec-Unterstützung vor. Mit AAC ist das Apple-Handy weit weg von hochauflösenden Klängen, dies ist aber nur für jene von Belang, die auch entsprechend hochauflösendes Audiomaterial besitzen. Für Nutzer von kostenlosen Streamingangeboten oder Apple Music reicht dies allemal aus.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.735.12527.625.23130.621.84024.821.85032.7346324.627.98023.227.510019.235.412517.942.316016.556.120015.253.525017.352.631517.253.340016.855.650014.660.46301464.780014.761100014.765.1125014.868.816001572.2200014.973.925001576.5315014.676.340001474.8500015.174.3630014.673.8800014.873.41000015.168.81250015.161.61600015.555.5SPL2785N0.958.7median 15median 64.7Delta0.49.534.832.622.424.922.724.923.820.930.930.920.422.42320.821.123.416.936.317.853.315.650.614.855.616.262.714.364.513.865.913.769.814.869.814.673.414.974.713.975.414.276.313.875.714.678.515.578.314.478.814.277.215.174.415.271.515.167.614.863.526.787.80.872.7median 14.8median 69.80.69.4hearing rangehide median Pink NoiseApple iPhone 11 ProSamsung Galaxy S10 Plus
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPhone 11 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 9.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 7% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 88% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 33% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 61% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy S10 Plus Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (17.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 27% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 66% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Mehr Ausdauer im iPhone 11 Pro

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme fällt beim iPhone 11 Pro sehr gut aus, auch wenn die hohen Verbrauchswerte bei voller Displayhelligkeit im Leerlauf zunächst eine andere Sprache sprechen. Der höhere Verbrauch gegenüber dem iPhone XS ist darauf zurückzuführen, dass die 2019er-iPhones die volle Leuchtkraft im manuellen Modus abrufen können, während dies bei den Vorjahresmodellen auf knapp die Hälfte beschränkt war.

Mit dem mitgelieferten Schnellladenetzteil (18 Watt) lässt sich das Apple-Handy in etwas mehr als 100 Minuten wieder vollständig aufladen. Auch das kabellose Laden wird wieder unterstützt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.14 Watt
Idledarkmidlight 0.58 / 1.99 / 2.03 Watt
Last midlight 3.13 / 5.43 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Apple iPhone 11 Pro
3046 mAh
Apple iPhone XS
2658 mAh
Samsung Galaxy S10 Plus
4100 mAh
Huawei P30 Pro
4200 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
LG G8s ThinQ
3550 mAh
Durchschnittliche Apple A13 Bionic
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-5%
-33%
-26%
-43%
-46%
-21%
-15%
Idle min *
0.58
0.95
-64%
0.73
-26%
0.68
-17%
0.9
-55%
1.2
-107%
0.687 (0.56 - 0.92, n=3)
-18%
0.877 (0.2 - 3.4, n=769)
-51%
Idle avg *
1.99
1.34
33%
1.53
23%
2.6
-31%
1.8
10%
1.6
20%
2.63 (1.99 - 2.99, n=3)
-32%
1.734 (0.6 - 6.2, n=768)
13%
Idle max *
2.03
1.48
27%
2.07
-2%
2.77
-36%
2.9
-43%
2
1%
2.66 (2.03 - 3.02, n=3)
-31%
2.02 (0.74 - 6.6, n=769)
-0%
Last avg *
3.13
4
-28%
6.03
-93%
3.74
-19%
5.5
-76%
5
-60%
3.65 (3.13 - 4.17, n=3)
-17%
4.07 (0.8 - 10.8, n=763)
-30%
Last max *
5.43
5.13
6%
9.18
-69%
6.82
-26%
8.2
-51%
10
-84%
5.68 (5.43 - 6.18, n=3)
-5%
5.9 (1.2 - 14.2, n=763)
-9%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Apple hat den Energiespeicher des iPhone 11 Pro im Vergleich zum Vorgänger um 388 mAh erweitert, was für bis zu vier Stunden mehr Akkulaufzeit sorgen soll. Diese Angabe wird im Test durchaus bestätigt.

Im Vergleich zur Konkurrenz liefert es ebenfalls sehr gute Ergebnisse und muss sich lediglich dem Huawei P30 Pro und dem ZenFone 6 geschlagen geben, welche aber beide wesentlich größere Akkus besitzen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
34h 44min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Safari Mobile 13.0)
13h 11min
Big Buck Bunny H.264 1080p
17h 26min
Last (volle Helligkeit)
5h 36min
Apple iPhone 11 Pro
3046 mAh
Apple iPhone XS
2658 mAh
Samsung Galaxy S10 Plus
4100 mAh
Huawei P30 Pro
4200 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
LG G8s ThinQ
3550 mAh
Asus ZenFone 6 ZS630KL
5000 mAh
Akkulaufzeit
-29%
-30%
4%
-18%
-25%
32%
Idle
2084
1442
-31%
1560
-25%
1966
-6%
1745
-16%
1689
-19%
2114
1%
H.264
1046
745
-29%
921
-12%
1193
14%
802
-23%
753
-28%
2138
104%
WLAN
791
570
-28%
483
-39%
838
6%
768
-3%
693
-12%
801
1%
Last
336
245
-27%
187
-44%
344
2%
236
-30%
203
-40%
409
22%

Pro

+ rasantes SoC
+ helles OLED-Display mit HDR10
+ lange Akkulaufzeiten
+ Wi-Fi 6
+ breite Frequenzausstattung
+ prima Triple-Kamera mit hervorragenden Videoeigenschaften
+ staub- und wasserdicht

Contra

- Speicher nicht erweiterbar
- schwache Audio-Performance
- eingeschränktes NFC
- nur 12 Monate Garantie
- kein 5G
- lahme kabelgebundene Datenübertragung

Fazit - Gutes Upgrade, aber auch mit Schwächen

Im Test: Apple iPhone 11 Pro
Im Test: Apple iPhone 11 Pro

Das iPhone 11 Pro gehört mit seinem gerade mal 5,8 Zoll messenden Display mittlerweile zu den kleineren Smartphones am Markt. Dennoch schafft es Apple in das kaum angewachsene Gehäuse einen stärkeren Akku unterzubringen, welcher die Laufzeiten enorm positiv beeinflusst.

Außerdem befindet sich nun endlich auch im iPhone eine Triple-Kamera, welche insbesondere durch ihre sehr guten Videoeigenschaften besticht. Ein wenig unverständlich ist jedoch die beschränkte Nutzung der Objektive während des Filmens.

Das iPhone 11 Pro punktet vor allem mit einer tollen Akkulaufzeit und seiner verbesserten Kamera. Die Audioeigenschaften sind jedoch schwach.

Vernachlässigt wurde von Apple jedoch das Thema Audio. Die Lautsprecher verzerren bei maximaler Lautstärke und rauschen zudem recht kräftig, außerdem ist High-Res-Audio über Bluetooth schlicht nicht möglich, weshalb es unverständlich ist, dann auch noch an der Beigabe eines Klinkenadapters zu sparen. Diesbezüglich darf jeder mehr von einem Smartphone in dieser Preisklasse erwarten.

Mit Blick auf die tollen Videoeigenschaften empfinden wir die kleinste Speichervariante mit 64 GB als zu klein. Außerdem ist es schade, dass es keine 5G-Version des iPhones gibt. Ansonsten schnürt Apple ein starkes Gesamtpaket.

Apple iPhone 11 Pro - 30.09.2019 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
91%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
97%
Konnektivität
52 / 70 → 74%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
90%
Display
92%
Leistung Spiele
61 / 64 → 96%
Leistung Anwendungen
89 / 86 → 100%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio<