Notebookcheck

Kameravergleich: Apple iPhone 12 Pro vs iPhone 11 Pro

Wie groß sind die Kamera-Unterschiede zwischen dem iPhone 11 Pro und iPhone 12 Pro?
Wie groß sind die Kamera-Unterschiede zwischen dem iPhone 11 Pro und iPhone 12 Pro?
Das Apple iPhone 12 Pro ist da und macht alles besser! Doch wie ist es um die Kameraleistung gegenüber dem Vorgänger iPhone 11 Pro bestellt? Reichen die feinen Nuancen auf dem Datenblatt aus, um wirklich so viel bessere Fotos zu machen und damit einen Wechsel zu rechtfertigen? Finden wir es heraus!
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Auf dem Datenblatt liefert das Apple iPhone 12 Pro gegenüber seinem Vorgänger nur wenige Neuerungen. Die Triple-Kamera wird unter anderem durch einen LiDAR-Scanner erweitert, welcher den Autofokus bei wenig Licht unterstützen und zusätzliche Informationen für Porträtaufnahmen bereitstellen soll. Bei der Hauptkamera mit 26-Millimeter-Weitwinkelobjektiv wurde lediglich die nominelle Blendenöffnung auf f/1.6 vergrößert, während der Ultraweitwinkel und das Teleobjektiv auf dem Datenblatt keine Neuerungen aufweisen. 

Bei unseren Testaufnahmen zeigt das neue iPhone jedoch bereits beim Weitwinkel eine ausgewogenere Abbildungsleistung und kommt im Schlossmotiv besser mit dem Gegenlicht zurecht. Der leichte Schleier über der Aufnahme ist beim 12 Pro nicht zu finden und der Himmel ist zudem satter und kontrastreicher als beim iPhone 11 Pro

Im Nahbereich sind die Ergebnisse jedoch nahezu identisch und allenfalls das Bokeh des Hintergrundes ist beim iPhone 12 Pro ein wenig weicher gezeichnet. 

Beim Ultraweitwinkel kommt das neue Modell ohne chromatische Aberrationen an den Gebäudekanten aus und bleibt auch zu den Bildrändern hin ein wenig schärfer. 

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelUltraweitwinkel
Zum Laden anklicken

Beide Apple-Smartphones bieten eine zweifache optische Vergrößerung und können digital maximal auf eine zehnfache Vergrößerung heranzoomen. Bei beiden Zoomszenarien liefert das iPhone 12 Pro das etwas klarere Bild, wenn auch die Zoomqualität als solche noch viele Wünsche offenlässt. 

Bei wenig Umgebungslicht präsentiert das iPhone 11 Pro die helleren Aufnahmen, jedoch sind die Details vom 12er besser eingefangen und liefern ein stimmigeres Gesamtbild. Wird der Nachtmodus hinzugenommen, ist das Foto des iPhone 12 Pro etwas heller und feinkörniger. 

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Zoom (5-fach)Zoom (10-fach)Low-LightNachtmodus
Zum Laden anklicken

In summa liefert das Apple iPhone 12 Pro in allen Bereichen bessere Bildergebnisse. Das sind meist nur feine Nuancen, doch wer Wert auf das letzte bisschen Qualität legt, wird wahrscheinlich eh nicht unbedingt ein Smartphone als primären Fotoapparat nutzen. Wer bereits ein iPhone 11 Pro besitzt, findet in der verbesserten Kameraleistung keinen zwingenden Grund, um auf das neuere Modell zu wechseln. Bei Besitzern älterer Modelle kann das hingegen schon anders aussehen. 

Kameras des iPhone 11 Pro (grün) und iPhone 12 Pro (blau)
Kameras des iPhone 11 Pro (grün) und iPhone 12 Pro (blau)
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Kameravergleich: Apple iPhone 12 Pro vs iPhone 11 Pro
Autor: Daniel Schmidt, 20.11.2020 (Update: 17.11.2020)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.