Notebookcheck Logo

Asus ROG Zephyrus Duo 16 GX650RX: Gaming-Bolide mit zwei Bildschirmen

Asus ROG Zephyrus Duo 16 im Test: Ungewöhnliches Gaming-Notebook mit guten Akkulaufzeiten
Asus ROG Zephyrus Duo 16 im Test: Ungewöhnliches Gaming-Notebook mit guten Akkulaufzeiten
Ryzen-9-6900HX-APU und GeForce-RTX-3080-Ti-Laptop-GPU bringen alle aktuellen Spiele flüssig auf den kontrastreichen 4k-Bildschirm (16:10, IPS, 100 % DCI-P3, FreeSync). Dazu gesellen sich 4 TB Speicherplatz (RAID 0), 64 GB Arbeitsspeicher und überraschend gute Akkulaufzeiten.

Asus legt mit dem Zephyrus Duo 16 ein Notebook für Gamer, Streamer und Content Creator vor, dessen auffälligstes Merkmal sofort ins Auge sticht: Oberhalb der Tastatur sitzt ein Zweitdisplay samt Touchscreen (Screenpad Plus), das als weitere Eingabemögllichkeit dient. Es verhält sich wie jedes andere angestöpselte, externe Display. Über eine separate Taste kann es ein- und ausgeschaltet werden. Der Preis des Displays: Gewicht und Abmessungen des Zephyrus fallen höher aus als bei vergleichbaren Notebooks.

Die Kombination aus Ryzen-9-6900HX-APU, GeForce-RTX-3080-Ti-Laptop-GPU und 64 GB Arbeitsspeicher (DDR5-4800, Dual-Channel-Modus) bietet genug Rechenleistung für gängige Anwendungsbereiche wie Bild- und Videobearbeitung, Rendering und natürlich Gaming. Ein pfeilschneller RAID-0-Verbund bestehend aus zwei PCIe-4-SSDs á 2 TB stellt den nötigen Speicherplatz bereit und sorgt für kurze Ladezeiten.

Eine Akkuladung (90 Wh) genügt für eine WLAN-Laufzeit von knapp 8 Stunden - ein guter Wert für ein leistungsstarkes 4k-Notebook. Positiv: Der Akku kann über ein universelles USB-C-Netzteil (min. 45 Watt) geladen werden - einer der zwei USB-C-Gen-2-Steckplätze unterstützt Power Delivery. So müsste nicht zwingend das wuchtige 280-Watt-Nezteil mitgeführt werden.

Der 16-Zoll-Bildschirm (3.840 x 2.400 Bildpunkte) im 16:10-Format punktet mit großer Helligkeit, gutem Kontrast, stabilen Blickwinkeln und - dank Pantone-Zertifizierung - einer tollen Farbdarstellung. Zudem wird der DCI-P3-Farbraum komplett abgedeckt. Das Display unterstützt AMDs FreeSync-Technologie. Hierdurch werden die Bildwiederholraten von Display und GPU dynamisch aneinander angepasst. So soll - insbesondere bei Computerspielen - ein möglichst flüssiges Bild erzeugt werden.

Weitere Informationen und viele Benchmarkergebnisse hält unser Testbericht zum Asus ROG Zephyrus Duo 16 GX650RX bereit.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Asus ROG Zephyrus Duo 16 GX650RX: Gaming-Bolide mit zwei Bildschirmen
Autor: Sascha Mölck, 26.05.2022 (Update: 23.05.2022)