Notebookcheck Logo

Asus VivoBook S15 M533 Serie

Asus VivoBook S15 M533, R5 5500UProzessor: AMD Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000) R5 5500U, AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U
Grafikkarte: AMD Vega 6, AMD Vega 7
Bildschirm: 15.60 Zoll
Gewicht: 1.8kg
Preis: 750 Euro
Bewertung: 81.67% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 7 Tests)
Preis: 80%

 

Asus VivoBook S15 M533IA-BQ034T

Vivobooks sind die Asus-Ultrabooks der Mittelklasse, die günstigere Alternative zu den erstklassigen ZenBooks. Neulich hat Asus das VivoBook S15 M533IA-BQ034T vorgestellt. Es ist eine Option für jene, die nach einem Mid-Range-Allzweckgerät für alltägliche Aufgaben oder die Schule suchen, hin und wieder aber auch mehr erledigen oder sogar Gamen wollen. Das Design und die Verarbeitung hat Asus hervorragend hinbekommen. Beide sind für diese Preisklasse ausgezeichnet, genauso die Eingabegeräte, die starken Lautsprecher und das ausbalancierte System. Es ist ein Notebook, das alltägliche Aufgaben flott erledigt und dennoch leise und effizient bleibt. Das Gehäuse besteht aus Metall, sogar die Unterseite, und obwohl es kein Unibody-Design ist, wirkt es hochwertig. Für einen Bruchteil des Preises hochwertigerer Geräte bekommt man ein sehr robustes Notebook. Zudem hat es eine schmale Einfassung und eine Größe, die perfekt für Benutzung unterwegs ist. Trotzdem blieb genug Platz für eine Full-Size-Tastatur und ein recht großes Clickpad.

Das Vivobook S15 M533IA-BQ034T bietet eine gute Auswahl an Schnittstellen an, inklusive USB-Typ-A und USB-Typ-C sowie eines HDMI-2.0-Anschlusses, der externe 4K-Monitore antreiben kann. Zudem stehen auf der linken Seite ein Mikro-SD-Kartenleser und eine Audiobuchse zur Verfügung. Das Notebook kann allerdings nur mit einem gewöhnlichen Ladegerät geladen werden, der USB-Typ-C-Anschluss überträgt nur Daten und unterstützt weder Video noch Laden. Dies könnte für manche ein Nachteil sein. Am oberen Bildschirmrand befindet sich außerdem eine Webcam, ein IR-Sensor wurde in das Clickpad eingebaut.

Das VivoBook erhielt die übliche Asus-Tastatur mit einem Full-Size-Layout und etwas schmaleren NumPad auf der rechten Seite. In der oberen rechten Ecke befindet sich eine Power-Taste, die immer beleuchtet ist. Die Tasten haben einen Hub von 1,4 mm und ziemlich flaches Feedback. Sie sind deshalb schnell und leise, jedoch nicht sehr präzise. Dafür ist die Tastatur mit weißen LEDs hinterleuchtet, die gleichmäßig und sehr hell leuchten. Das matte FHD-15-Zoll-Display erreicht eine Helligkeit von weniger als 250 nits und hat verwaschene Farben. Im Inneren des VivoBook S15 M5331A stecken ein AMD Ryzen 5 4500U Prozessor mit sechs Kernen, 8 GB DDR4 3200 MHz RAM, eine Samsung PM991 PCIe x4 SSD, und eine AMD Radeon Vega 6 Grafikkarte. Der Prozessor kommt mit alltäglichen Aufgaben gut zurecht. Der Akku hat eine Kapazität von 50 Wh. Alles in allem ist es ein tolles Notebook, die Wahl bleibt aber natürlich subjektiv.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Ausstattung / Datenblatt

Asus VivoBook S15 M533IA-BQ034TNotebook: Asus VivoBook S15 M533IA-BQ034T
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U
Grafikkarte: AMD Vega 6
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.8kg
Preis: 750 Euro
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 82.5% - Gut

Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)

 

Ausländische Testberichte

80% Asus VivoBook S15 M533IA review (AMD Ryzen, Radeon Vega)
Quelle: Ultrabook Review Englisch EN→DE
This VivoBook S15 M533IA is an option to consider if you're after a mid-range all-purpose laptop for everyday use, school, and occasional heavier loads or casual gaming in the spare time. Asus nailed the design and construction, which are both excellent for this price-range, implemented good inputs, punchy speakers and a well-balanced system, the kind that performs snappily with daily use, runs quietly and efficiently. However, this is not the best implementation of the AMD Ryzen platform, and is only available with dim and washed-out screen at this time.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 24.08.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
85% Asus VivoBook S15 M533IA review – multivalență pentru mai puțin de 3000 de lei
Quelle: Giz.ro →DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.09.2020
Bewertung: Gesamt: 85%
Review laptop ASUS Vivobook M533I – perfect pentru elevi si studenti
Quelle: Arena IT →DE
Positive: Premium design; solid workmanship; metal case; excellent display; nice connectivity.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 26.10.2020

 

Asus VivoBook S15 M533IA-BQ070T

Ausstattung / Datenblatt

Asus VivoBook S15 M533IA-BQ070TNotebook: Asus VivoBook S15 M533IA-BQ070T
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4700U
Grafikkarte: AMD Vega 7
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.8kg
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 3 Tests)

 

Ausländische Testberichte

80% Asus VivoBook S15 M533
Quelle: PC Guia Portugiesisch PT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.11.2020
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80%
ASUS VivoBook S15 M533IA: tutto al meglio, tranne lo schermo
Quelle: Quotidiano Hardware Upgrade Italienisch IT→DE
Positive: Elegant design; great built quality; high performance; good price.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 21.09.2020
Recensione ASUS VivoBook S15: sostituite il desktop di casa con un Ryzen 4000U!
Quelle: HDblog.it Italienisch IT→DE
Positive: High performance; decent autonomy; full set of ports; great hardware. Negative: Poor display; slow SSD.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 27.08.2020

 

Asus VivoBook S15 M533, R5 5500U

Ausstattung / Datenblatt

Asus VivoBook S15 M533, R5 5500UNotebook: Asus VivoBook S15 M533, R5 5500U
Prozessor: AMD Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000) R5 5500U
Grafikkarte: AMD Vega 7
Bildschirm: 15.60 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.8kg
Links: Asus Startseite
 Asus Notebooks Übersichtseite

Preisvergleich

 

Ausländische Testberichte

ASUS VivoBook S15 M533 review – same old with a pinch of AMD
Quelle: Laptop Media Englisch EN→DE
Although we gave last year’s device an Editor’s Choice award, we can’t do it again. This is just because the M533 version only changes the CPU inside. This results in a higher performance, but a slightly worse battery life, which explains perfectly what is wrong with the machine. It has a ton of good stuff about it, but at the same time – there are some disadvantages (although most of them are pretty minor). And if you are wondering about choosing this unit, or the Intel models, just follow your gut feeling, and bear your work process in mind.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.07.2021

 

Kommentar

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst.

Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).


Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

AMD Vega 6: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 6 CUs (= 384 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1.500 MHz.

AMD Vega 7: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 7 CUs (= 448 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1600 MHz.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


AMD Renoir (Ryzen 4000 APU):

R5 4500U: Mobile APU mit sechs Zen 2 basierten Kernen welche mit 2,3 bis 4 GHz takten (ohne SMT). Integriert eine Vega 6 Grafikkarte mit 6 CUs bei maximal 1500 MHz.

R7 4700U: Mobile APU mit acht Zen 2 (ohne SMT/Hyperthreading) basierten Kernen welche mit 2 bis 4,1 GHz takten. Integriert eine Vega Grafikkarte mit 7 CUs und bis zu 1600 MHz Taktfrequenz.

AMD Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000):

R5 5500U: Mobile APU mit sechs Zen 2 basierten Kernen welche mit 2,1bis 4 GHz takten. Integriert eine Vega Grafikkarte mit 7 CUs und maximal 1800 MHz. Im Vergleich zum schnelleren R5 5600U, basiert der Prozessor noch auf die alte Zen 2 und nicht Zen 3 und bietet weniger L3-Cache und um 100 MHz geringere Taktraten.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.8 kg:

Dieses Gewicht haben üblicherweise Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

1.8 kg:


81.67%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Asus > Asus VivoBook S15 M533 Serie
Autor: Stefan Hinum, 14.09.2020 (Update: 14.09.2020)