Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Bestätigt: Qualcomms Konkurrent zum Apple M1 mit selbst entwickelten Prozessorkernen kommt 2022

Der Apple M1 soll in der zweiten Hälfte nächsten Jahres einen neuen Konkurrenten von Qualcomm erhalten. (Bild: Apple)
Der Apple M1 soll in der zweiten Hälfte nächsten Jahres einen neuen Konkurrenten von Qualcomm erhalten. (Bild: Apple)
Qualcomm hat angekündigt, dass die Übernahme vom Prozessor-Spezialisten Nuvia heute abgeschlossen wurde. Die Investition von 1,4 Milliarden US-Dollar (ca. 1,17 Mrd. Euro) soll sich schon bald bezahlt machen, denn mit der Unterstützung von Nuvia soll im nächsten Jahr ein Konkurrent zum Apple M1 vorgestellt werden.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

SoCs wie der Qualcomm Snapdragon 888 und auch der Snapdragon 8cx Gen 2 basieren auf Prozessorkernen, die von ARM entwickelt wurden. In Zukunft wird Qualcomm aber auf intern entwickelte Rechenkerne setzen, wie das Unternehmen nun in einer Pressemeldung bestätigt hat. Demnach soll die Übernahme vom CPU-Spezialisten Nuvia, die heute abgeschlossen wurde, neue Möglichkeiten eröffnen.

Die wohl spannendste dieser Möglichkeiten wird direkt angesprochen: Qualcomm wird eigenen Angaben zufolge schon im zweiten Halbjahr 2022 einen ersten SoC auf Basis der intern entwickelten Prozessorkerne ausliefern. Dieser soll für kompakte, extrem leistungsstarke Notebooks bestimmt sein – das schreit gerade zu nach einem Konkurrenten zum Apple MacBook Air (ca. 1.070 Euro auf Amazon) auf M1-Basis. Mit der Auslieferung von ersten Mustern in der zweiten Hälfte nächsten Jahres dürfte der Zeitplan vorsehen, dass erste Laptops auf Basis des neuen Chips gegen Ende 2022 oder Anfang 2023 auf den Markt kommen werden.

Ob es Qualcomm in der vergleichsweise kurzen Zeit schafft, den bis dahin vermutlich bereits verfügbaren Nachfolger des Apple M1 zu übertreffen, bleibt abzuwarten. Das ist unter Umständen aber auch gar nicht notwendig, um Käufer von Notebooks mit Windows oder Chrome OS vom neuen Chip zu überzeugen könnte eine ordentliche Performance gepaart mit einer deutlich längeren Akkulaufzeit verglichen mit den Chips von Intel und AMD bereits ausreichen. 

Der Apple M1 kann Intel und AMD in Sachen Performance pro Watt übertreffen, Qualcomm arbeitet bereits an seinem Gegenschlag. (Bild: Apple)
Der Apple M1 kann Intel und AMD in Sachen Performance pro Watt übertreffen, Qualcomm arbeitet bereits an seinem Gegenschlag. (Bild: Apple)

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6349 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Bestätigt: Qualcomms Konkurrent zum Apple M1 mit selbst entwickelten Prozessorkernen kommt 2022
Autor: Hannes Brecher, 16.03.2021 (Update: 16.03.2021)