Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Apple M1X-Chipsatz in künftigen Macs könnte sogar einen AMD Ryzen 7 5800X oder Intel Core i9-10900K alt aussehen lassen

Die geschätzte Performance eines Apple M1X-Chips soll Intel und AMD alt aussehen lassen. (Bildquelle: AMD/Apple/Intel - bearbeitet)
Die geschätzte Performance eines Apple M1X-Chips soll Intel und AMD alt aussehen lassen. (Bildquelle: AMD/Apple/Intel - bearbeitet)
Mal was für Apple-Fans und alle die es noch werden wollen: Die geschätzte Multi-Core-Performance eines für kommende Macbooks und Desktop-Macs erwarteten Apple M1X-SoC könnte die aktuellen Desktop-Stromschleudern von Intel und sogar einen AMD Ryzen 7 5800X alt aussehen lassen, wie ein YouTuber anhand geschätzter Benchmark-Ergebnisse in Geekbench 5 und Cinebench R32 vorrechnet.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Auch wenn Apple bis dato noch keine Bezeichnung für den Nachfolger seines ersten Apple Silicon-Chips, aktuell etwa im Apple MacBook Air zu finden (bei Amazon ab 1.088 Euro), verraten hat, hat sich unter Leakern und Fans der Name  Apple M1X eingebürgert. Die Performance dieses von vielen sehnlichst erwarteten Dual-Cluster Apple-SoCs, von dem angenommen wird, dass er mit 12 CPU-Kernen ausgestattet sein wird (8x Hochleistungs-"Firestorm"-Kerne und 4x stromsparende "Icestorm"-Kerne), wurde vom YouTuber Luke Miani unlängst auf potenziell die 1,77-fache Leistung des Apple M1 geschätzt. Im Verlauf seines Videos (siehe unten) kam der Content Creator zu dieser Schätzung, indem er die Unterschiede in den Ergebnissen zwischen dem Apple A12 und dem Apple A12Z (1,68x schneller) sowie dem Apple A14 und dem Apple M1 (1,87x schneller) verglich und dann einen Mittelwert für den Apple M1X ermittelte. Er macht in seiner Präsentation deutlich, dass es sich hierbei um Schätzungen und Vermutungen handelt, die natürlich nicht der Realität entsprechen müssen.

Apple M1X schneller als Ryzen 7 5800X und Core i9-10900K?

Mit diesem 1,77-fachen Multiplikator im Hinterkopf hat Miani dann einige Geekbench-5- und Cinebench-R23-Multicore-Ergebnisse für den potenziellen Apple M1X prophezeit. Besonders erstaunlich war das Ergebnis für den erstgenannten Benchmark, bei dem das Apple Silicon 13.586 Punkte erhielt. Ein Blick auf das aktuelle Geekbench-Prozessor-Ranking zeigt, dass der M1X damit fast 25 Prozent vor dem 10-Core i9-10900K und fast 30 Prozent vor dem 8-Core AMD Ryzen 7 5800X liegen würde. Tatsächlich würde dieses potentielle Ergebnis den Apple M1X nur 4,40 Prozent hinter einen 12-Core Ryzen 9 5900X platzieren. Miani betont, dass er nicht glaubt, dass ein potentieller Apple M1X tatsächlich auf Ryzen 9-Niveau wäre, aber die Schätzungen deuten darauf hin, dass zukünftige Besitzer eines 2021 MacBook Pro Laptops oder eines iMac Desktops, die mit diesem Apple Silicon bestückt wurden wohl nicht unter Performance-Problemen leiden werden.

Und das alles wieder bei rekordverdächtiger Effizienz

Die Cinebench-R23-Schätzungen zeichnen ein ähnliches Bild für Apples virtuelles 12-Kern Performance-Monster, wobei der Intel Core i9-10900K und der AMD Ryzen 7 5800X bei diesem synthetischen Benchmark zwar weiterhin etwas besser abschneiden, aber nicht um sehr viel und das bei einer deutlich höheren Leistungsaufnahme als ein künftiger Apple M1X. Der YouTuber vermutet, dass es eine 35-W-TDP-Variante des Apple M1X für das MacBook Pro 14 geben könnte, während eine 45-W-TDP-Version im iMac-Refresh 2021 erscheinen könnte. Das ist zwar - wie so vieles an Mianis Video - reinste Spekulation wenngleich immer noch ziemlich verheerend für die etablierten Prozessorhersteller, wenn man bedenkt, dass der Ryzen 7 5800X eine TDP von 105 Watt und der Intel Core i9-10900K eine TDP von 125 W haben. Natürlich basieren all diese Werte, wie Miani mehrfach betont, auf Milchmädchen-Rechnungen, allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass der künftige Apple M1X sogar ein noch größeres Tempo vorlegen wird, immerhin hat man Apple schon bei der M1-Präsentation kein derart herausragendes Performance/Effizienz-Verhältnis zugetraut.

M1X-Schätzung vs. andere Apple Silicon-Chips. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung vs. andere Apple Silicon-Chips. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung vs. andere Prozessoren. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung vs. andere Prozessoren. (Bild: Luke Miani)
M1X 45 W Schätzung beim Cinebench-Benchmark. (Bild: Luke Miani)
M1X 45 W Schätzung beim Cinebench-Benchmark. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung mit 1.77x Performance-Steigerung. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung mit 1.77x Performance-Steigerung. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung beim Geekbench 5 Multi-Core-Test. (Bild: Luke Miani)
M1X-Schätzung beim Geekbench 5 Multi-Core-Test. (Bild: Luke Miani)
 

Quellen

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Daniel R Deakin
Autor des Originals: Daniel R Deakin - Managing Editor News - 2279 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Mein Interesse an der Technologie begann, nachdem ich Mitte der 1980er Jahre einen Atari 800XL Heimcomputer geschenkt bekam. Ich schreibe besonders gern über technologische Fortschritte und spannende Gerüchte. Ich habe einen Abschluss in "International Relations and Strategic Studies" und zähle meine Familie, Lesen, Schreiben und Reisen zu meinen Leidenschaften. Ich bin seit 2012 für Notebookcheck aktiv.
Alexander Fagot
Übersetzer: Alexander Fagot - Managing Editor News - 7378 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Ein Apple M1X-Chipsatz in künftigen Macs könnte sogar einen AMD Ryzen 7 5800X oder Intel Core i9-10900K alt aussehen lassen
Autor: Alexander Fagot, 14.03.2021 (Update: 14.03.2021)