Notebookcheck

Bitcoin: Kurs notiert erstmals auf Allzeithoch über 10.000 US-Dollar

Bitcoin sprengt die 10.000 US-Dollar-Grenze (Bild: Bitcoin.com)
Bitcoin sprengt die 10.000 US-Dollar-Grenze (Bild: Bitcoin.com)
So teuer war der Bitcoin noch nie. Die wohl bekannteste Kryptowährung hat erstmals in seiner Geschichte die 10.000 US-Dollar-Marke durchbrochen. Nach dem rasanten Kursverlauf seit letzten Samstag wurde dieser Kurswert früher erreicht, als angenommen.

Für einen einzigen Bitcoin muss nun 10.000 US-Dollar gezahlt werden, so teuer war noch keine Kryptowährung davor. Erstmals in der Geschichte des Bitcoins knackte der Kurs heute Mittag die magische Grenze von 10.000 US-Dollar. Das entspricht einem Eurokurs von rund 8470 Euro. Erst vor einer Woche lag die Kryptowährung bei 8.000 US-Dollar, seitdem verlief der Kurs unbeirrt in Richtung der 10.000er-Marke.

Damit sprengt Bitcoin erneut alle Erwartungen und wehrt sich bislang gegen immer lauter werdenden Absturz-Vorhersagen. In den nächsten Tagen wird wohl genauer als sonst beobachtet werden, wie Bitcoin-Anleger und Spekulanten auf das Überschreiten dieser 10.000 US-Dollar-Schwelle reagieren und ob nun erste größere Gewinnmitnahmen den Kurs auf kurze oder sogar längere Zeit abstürzen lassen, oder ob der Kursverlauf unbeirrt in gleicher Manier voranschreitet.

Der Kursverlauf der letzten 30 Tage.
Der Kursverlauf der letzten 30 Tage.
Der Kursverlauf von heute mit der Überschreitung der 10.000 US-Dollar-Marke.
Der Kursverlauf von heute mit der Überschreitung der 10.000 US-Dollar-Marke.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Die rasante Preisentwicklung in den letzten Wochen dürfte von der hohen Nachfrage nach Bitcoins am japanischen Markt ausgehen. 59 Prozent der weltweiten Handelsaktivitäten der letzten 30 Tage fanden in Japan statt und werden zum größten Teil über die asiatische Kryptowährungsbörse Coincheck gehandelt. Japan hat am 1. April dieses Jahres in einem neuen Gesetz den Bitcoin als legales Zahlungsmittel verabschiedet.

Die Größe des japanischen Handelsvolumens in den letzten 30 Tage ist nicht zu übersehen.
Die Größe des japanischen Handelsvolumens in den letzten 30 Tage ist nicht zu übersehen.

Quelle(n)

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Bitcoin: Kurs notiert erstmals auf Allzeithoch über 10.000 US-Dollar
Autor: Daniel Puschina, 28.11.2017 (Update: 28.11.2017)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.