Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gar nicht krypto: Bitcoin.de gibt Nutzerdaten weiter

Gar nicht krypto: Bitcoin.de gibt Nutzerdaten weiter
Gar nicht krypto: Bitcoin.de gibt Nutzerdaten weiter
Einem Medienbericht zufolge hat die größte deutsche Bitcoin-Plattform auch ohne richterliche Anordnung mit den Behörden kooperiert.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wie Motherboard berichtet, hat der Bitcoin-Marktplatz Bitcoin.de umfangreich mit den deutschen Ermittlungsbehörden kooperativ. So gibt das Medium unter Berufung auf entsprechende Gerichtsakten an, dass das Unternehmen Bitcoin Deutschland AG in mindestens acht Fällen sensible Daten an die Polizei Hannover weitergeben hat - und zwar nach einer bloßen Anfrage. 

Dem Bericht nach fragte die Polizei in einem konkreten Fall bei Bitcoin.de postalisch im Zuge der Ermittlung gegen Drogenhändler nach der Person hinter einer bestimmten Bitcoin-Adresse. Zwar verwies die Bitcoin AG zuerst noch auf den notwendigen Beschluss der Staatsanwaltschaft, das Unternehmen gab dann aber nach einem Telefonat mit der Polizei klein bei und ermittelte offenbar sogar auf eigene Faust und stellte der Polizei umfangreiche Informationen über potentiell mit den Chemical-Love-Drogenhändlern in Verbindung stehende Personen zur Verfügung.

Diese Informationen umfassten neben den Klarnamen und dem Wohnort unter anderem auch die IP-Adressen, Kontobewegungen und Bankverbindungen. Grundsätzlich war Bitcoin.de zwar zur Herausgabe der Daten berechtigt, allerdings in keinster Weise dazu verpflichtet, wie der Landesdatenschutzbeauftragte Johannes Caspar gegenüber Motherboard verlautbaren ließ. 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3525 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Gar nicht krypto: Bitcoin.de gibt Nutzerdaten weiter
Autor: Silvio Werner,  1.08.2017 (Update:  1.08.2017)