Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Datensicherheit: Einer der größten US-Datenleaks

Datensicherheit: Einer der größten US-Datenleaks
Datensicherheit: Einer der größten US-Datenleaks
Es ist eines der größten Sicherheitslecks weltweit: Angreifer erbeuten sensible Daten von 44 Prozent aller amerikanischen Bürger.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Kreditauskunftei Equifax gab bekannt, dass Angreifer eine Sicherheitslücke in der Webseite ausnutzten, um über längere Zeit unbemerkt Daten von insgesamt 143 US-Bürgern zu erbeuten. Das betrifft etwa 44 Prozent aller US-Einwohner.

Equifax ist das älteste der drei großen Kredithäuser in den USA, sie beherbergen Daten von über 800 Millionen Menschen für Kredit- und Versicherungsauskünfte. Nach eigenen Aussagen wurden die Angriffe erst am 29 Juli bemerkt, aber bereits seit Mitte Mai sollen diese zunächst unbemerkt stattgefunden haben.

Unter den gestohlenen Informationen befinden sich äußerst sensible Daten wie Namen, Adressen, Geburtsdaten und sogar Sozialversicherungsnummern sowie Führerscheinnummern. Mit den Informationen sei es den Hackern möglich diverse Accounts zu übernehmen oder neue unter falschen Angaben zu kreieren.

Das Unternehmen bietet den Betroffenen nun ein Jahr lang kostenlose Sicherheitsüberwachung und Schutz vor Identitätsdiebstahl an. Dennoch ist der entstandene Schaden irreparabel. Über die letzten Jahre sind durch Hackerangriffe oder gar durch versehentliches Online-Stellen nahezu sämtlich vorstellbare sensible Daten von Bürgern veröffentlicht worden.

Ob durch Regierungsstellen (US government's Office of Personnel Management, Banken (JP Morgan), Online-Händler (ebay), Mail- und Suchanbieter (Yahoo), die Datenleaks zeigen, dass Behauptungen von Regierung und Wirtschaft, wonach unsere Daten sicher sind, schlicht falsch sind.

Inzwischen berichtet Bloomberg, dass drei Führungskräfte von Equifax, darunter CFO John Gamble (!), insgesamt 1,8 Millionen in Aktien-Anteilen verkauft haben, und zwar genau im Zeitraum zwischen der Entdeckung der Angriffe und der offiziellen Meldung durch Equifax.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Datensicherheit: Einer der größten US-Datenleaks
Autor: Christian Hintze,  8.09.2017 (Update:  8.09.2017)