Notebookcheck

Security: Instagram-API plaudert Nutzerdaten aus

Security: Instagram-API plaudert Nutzerdaten aus
Security: Instagram-API plaudert Nutzerdaten aus
Eine Sicherheitslücke in Instagrams API ermöglichte Angreifern das Auslesen privater Daten. Betroffenen sollen mehrere Millionen Nutzer sein.

Der entsprechende Fehler in der Programmierschnittstelle soll aufgefallen sein, als das Profil von Selena Gomez gehackt wurde, wobei allerdings nicht nur Prominente betroffen sein sollen. 

Der Fehler erlaubte es den Angreifern, private Daten wie die Telefonnummer und E-Mail-Adressen abzugreifen, ein Zugriff etwa auf Passwörter soll allerdings nicht möglich gewesen sein - wodurch die Auswirkungen des Hacks zumindest für Privatpersonen nicht allzu heftig ausfallen dürften, ein Wechsel der Handy-Nummer und E-Mail-Adresse steht für Promis allerdings wohl an.

Instagram selbst äußerte gegenüber Medien, dass lediglich wenige Prozent der Accounts betroffen sind, allerdings gibt es weltweit auch 700 Millionen Accounts. Gegenüber The Verge gab ein Hacker sechs Millionen gehackte Accounts an. Die Daten werden aktuell zum Verkauf angeboten. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Security: Instagram-API plaudert Nutzerdaten aus
Autor: Silvio Werner,  2.09.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.