Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Facebook lockt mehr ältere Menschen an, jüngere bleiben weg

Facebook lockt mehr ältere Menschen an, jüngere bleiben weg
Facebook lockt mehr ältere Menschen an, jüngere bleiben weg
Laut einem Marktforschungsunternehmen sollen 2018 ganze 700.000 Teenager und junge Erwachsene in den UK das soziale Netzwerk verlassen, dafür melden sich mehr Menschen über 55 an.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wird Facebook interessanter für ältere Menschen und weniger attraktiv für jüngere? Laut einem Bericht von eMarketer wird genau das der Facebook-Trend im Jahr 2018. Sie prophezeien, dass 700.000 weniger Jugendliche und junge Erwachsene als letztes Jahr den Dienst nutzen werden – zumindest in der UK.

Gleichzeitig sollen angeblich immer mehr Menschen, die älter sind als 55 Jahre einen Account erstellen. Dieses Jahr sollen 500.000 ältere Nutzer hinzukommen und so sollen die über 55-jährigen gegen Ende des Jahres schon der zweitgrößte demographische Gruppe bei Facebook ausmachen.

Der Bericht gibt an, dass Facebook bisher erfolgreich dabei war, junge Menschen mit Services wie Instagram bei der Stange zu halten. Letzteres wurde im Jahr 2012 ddurch Facebook aufgekauft. Mittlerweile sollen jedoch immer mehr junge User auf den Konkurrenten Snapchat überwechseln.

Somit bekommt Facebook angeblich ein „Teenager-Problem“, so einer der Hauptanalysten bei eMarketer. Insgesamt bleibt der Social-Media-Gigant aber weiterhin das beliebteste soziale Netzwerk mit insgesamt 32,6 Millionen Nutzern.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Facebook lockt mehr ältere Menschen an, jüngere bleiben weg
Autor: Christian Hintze, 12.02.2018 (Update: 12.02.2018)