Notebookcheck

Brandgefahr: Lenovo muss Rückruf für gefährliche ThinkPad Akkus erweitern

Brandgefahr: Lenovo muss Rückruf für gefährliche ThinkPad Akkus erweitern
Brandgefahr: Lenovo muss Rückruf für gefährliche ThinkPad Akkus erweitern
Lenovo muss seine Rückrufaktion für unsichere ThinkPad Notebook-Akkus erweitern. Laut der U.S. Consumer Product Safety Commission (CPSC) sind diese Batterien brandgefährlich.

Wie der chinesische PC-Hersteller Lenovo in einer aktuellen Akku-Rückrufaktion bekannt gab, erweitert das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Consumer Product Safety Commission (CPSC) in den USA seinen Rückruf für als gefährlich eingestufte Batterien vom 27. März 2014 und ruft rund 200000 Lithium-Ionen-Akkus in den USA und Kanada zurück.

Diese Akkus wurden für verschiedene ThinkPad Notebook-Serien hergestellt und zwischen Februar 2010 und Juni 2012 ausgeliefert. Im Interesse der öffentlichen Sicherheit bietet Lenovo allen Kunden den kostenlosen Austausch der betroffenen Akkus an.

Zur Überprüfung, ob man möglicherweise selbst von dieser Akku-Tausch-Aktion betroffen ist, hat Lenovo eine spezielle Supportseite eingereicht, die hier abrufbar ist und auf der Kunden alle Informationen finden, wie weiter vorzugehen ist. Laut Lenovo sind von der erweiterten Rückrufaktion für die defekten Notebook-Akkus folgende Serien, inklusive optionalen Akkus oder Austauschakkus betroffen: 

  • Edge 11, Edge 13, Edge 14, Edge 15, Edge 120, Edge 125, Edge 320, Edge 325, Edge 420, Edge 425, Edge 430, Edge 520, Edge 525, Edge 530
  • X200, X201, X200S, X201S, X220, X220T, X100E, X120E, X121E, X130E, X131E
  • T410, T420, T510, T520
  • W510, W520
  • L412, L420/421, L512, L520

Die US-amerikanische Kommission für Produktsicherheit von Verbraucherprodukten (Consumer Product Safety Commission, CPSC) rät allen betroffenen Kunden, den Akku ihres ThinkPad Notebooks sofort zu entfernen und das Laptop gegebenenfalls ohne das Batteriepack über das Netzteil zu nutzen. Lenovo wurden laut der CPSC vier Berichte über Vorfälle von Akkus gemeldet, bei der es wegen der schadhaften Akkus zu einer Überhitzung und Beschädigung der Computer, Akkus und des Umfelds kam. Ein Vorfall zog Verbrennungen an der Haut eines Verbrauchers und Brandspuren an der Kleidung nach sich.

Ende 2014 musste Lenovo auch defekte Stromkabel LS-15 wegen Brandgefahr austauschen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-04 > Brandgefahr: Lenovo muss Rückruf für gefährliche ThinkPad Akkus erweitern
Autor: Ronald Tiefenthäler, 23.04.2015 (Update: 30.04.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.