Notebookcheck

CES 2011: Samsung Sliding PC 7 Hands-On

Der Sliding PC 7 war ein Highlight der Samsung Pressekonferenz. Der Hybrid aus Netbook und Tablet bietet ein interessantes Display-Konzept. Hier die ersten Bilder vor Ort von der CES 2011 sowie weitere Informationen.
Felix Sold,

Nach der Pressekonferenz und eigenen Produktfotos konnten wir uns auf dem Stand von Samsung einen ersten Eindruck des Sliding PC 7 verschaffen. Ausgestellt wurden lediglich einige Preproduction Sample, die von Samsung-Mitarbeitern vorgeführt wurden. Den Slidermechanismus durften wir dabei nicht testen, aber der erste Eindruck überzeugt. Durch einfaches Aufschieben und Neigen den Bildschirms genügen um ein Netbook zu erhalten. Ein weiterer Nachteil: der volle Schnittstellenumfang ist nicht gegeben und so fehlte beispielsweise noch die USB-2.0-Schnittstelle. Die endgültige Bestückung war nicht zu sehen.

Für das vorinstallierte Microsoft Windows 7 hat Samsung den sogenannten TouchLauncher entwickelt, über den sich Programme für den Tablet-Betrieb verwalten lassen. Insgesamt macht diese Oberfläche einen aufgeräumten und guten Eindruck. Im Vergleich zu Dells duo Stage UI, die das Dell Inspiron duo Convertible nutzt, wird ein größerer Funktionsumfang geboten. Auch die Geschwindigkeit dieser Lösung kann im ersten Hands-On überzeugen.

Die Chiclet-Style Tastatur entspricht einem Netbook mit 10-Zoll-Anzeige und ist je nach Modell mit blauen oder schwarzen Tasten versehen. Erfreulich sind die zwei großen Shift-Tasten an den Seiten der Tastatur. Das Touchpad bietet eine leicht angeraute Oberfläche, die keine gekennzeichneten Scrollbereiche aufweist. Vermutlich wird das Gerät einige Multi-Touch-Gesten unterstützen. Die Maustasten unter dem Touchpad befinden sich unter eine schwarzen Leiste und sind nicht voneinander getrennt.

Der Schnittstellenumfang ist nicht sonderlich groß und ist eher auf den Tablet-Betrieb ausgelegt. An der linken Seite finden sich der Stromanschluss, eine 3,5mm-Stereo-Klinke und eine Wippe für die integrierten Lautsprecher. Gegenüber sind ein MicroSD-Kartenleser, der Power-Button und ein mini HDMI-Anschluss. Die Rückseite wird durch einen Diebstahlschutz verdeckt, aber die integrierte Kamera (1.3 Megapixel) ist deutlich zu erkennen.

Der Samsung Sliding PC 7 soll laut Samsung Ende März 2011 auf den Markt kommen. Der Einstiegspreis in den Vereinigten Staaten wird voraussichtlich 699 US-Dollar betragen.

(Bilder: Notebookcheck.com)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 01 > CES 2011: Samsung Sliding PC 7 Hands-On
Autor: Felix Sold,  8.01.2011 (Update:  9.07.2012)