Notebookcheck

CallKit-Apps fliegen aus Apple Store

CallKit-Apps fliegen aus Apple Store (Symbolfoto)
CallKit-Apps fliegen aus Apple Store (Symbolfoto)
Apple hat damit begonnen, Apps die das CallKit-Framework nutzen, aus dem chinesischen App Store zu entfernen. Die Maßnahme liegt in Regularien der dortigen Behörden begründet.

Wie 9to5Mac berichtet, hat Apple bereits Entwickler von chinesischen Apps, die das CallKit-Framework nutzen gewarnt, dass die CallKit-Funktionen aufgrund gesetzlicher Vorgaben in China nicht mehr angeboten werden können. Entwickler stehen nun vor der Wahl, die CallKit-Integration entweder zu entfernen oder mit der Entfernung aus dem chinesischen App Store zu leben.

Grundsätzlich handelt es sich offenbar um keine neue Regelungen, allerdings werden diese aktuell vom zuständigen Ministerium für Industrie und Informationstechnik stärker durchgesetzt. Bereits in der Vergangenheit hat sich Apple entsprechenden Vorgaben der chinesischen Regierung gebeugt und etwa VPN-Apps entfernt.

Die aktuelle Maßnahme betrifft mit CallKit ein Framework, welches Entwicklern die leichte Integration von Sprachdiensten ermöglicht und so etwa die Back-End-Kommunikation mit einem VoIP-Service abwickelt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > CallKit-Apps fliegen aus Apple Store
Autor: Silvio Werner, 20.05.2018 (Update: 20.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.