Notebookcheck

Chromebooks: Gelingt der Durchbruch mit Android Apps?

Chromebooks: Gelingt der Durchbruch mit Android Apps?
Chromebooks: Gelingt der Durchbruch mit Android Apps?
Googles Chrome OS bekommt von Google den Play Store und Android Apps spendiert. Der bekannte Technik Journalist und Microsoft Experte Paul Thurrott sieht daher Chromebooks immer stärker als potentielle Gefahr für herkömmliche PC Laptops.

Ist Microsoft kurz davor die Vorherrschaft auf dem Laptop Markt an Google einzubüßen? Diesen Eindruck könnte man bekommen, wenn man den Texten vom Microsoft Experten Paul Thurrott folgt. Der Hauptgrund für diesen Gedankengang ist eine Ankündigung, die Google auf der Google I/O Entwicklerkonferenz bekanntgegeben hat, nämlich die Integration des Play Stores und damit auch der Android Apps in Chrome OS. Dies behebe den größten Nachteil von Chrome OS, die Armut an guten Applikationen, so Thurrott. Damit steige Chrome OS auf, von einem teilweise verlachten System zu einem ersten Mitbewerber um den PC Markt.

Die größte Stärke von Chrome OS läge laut Thurrott in seiner Einfachheit und Sicherheit. Anders als bei Windows könne man sich keine Viren einfangen, und Chrome OS sei zwar in seinen Features im Vergleich zu Windows weiterhin eingeschränkt, aber eben mittlerweile "gut genug" für den typischen PC Nutzer. Dadurch dass es weniger Features biete sei das System auch weniger komplex und einfacher zu bedienen und verwalten, so Thurrott. Chromebooks seien zudem wesentlich günstiger beziehungsweise besser als die PCs im gleichen Preisbereich. Android Apps auf Chrome seien sozusagen der entscheidende Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringen könnte und das tatsächliche Ende der PC Ära einleiten würden.

Bisher sind Chromebooks außer in einigen Teilbereichen des Marktes kaum ein Erfolg gewesen. Lediglich in dem Bildungssektor in den USA, und dort vor allem im K-to-12 (Kindergarten bis 12 Jahre) Bereich. Allerdings gab es auch kürzlich erst die Meldung, dass Chromebooks Macs im ersten Quartal 2016 in den US was Verkaufszahlen angeht überholen konnten. Hier in Europa sind Chromebooks ein Nischenbereich. Es bleibt abzuwarten, ob Android Apps das tatsächlich ändern werden. Google hat jedenfalls ein Video veröffentlicht, in dem die Funktion demonstriert wird.

 

 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Chromebooks: Gelingt der Durchbruch mit Android Apps?
Autor: Benjamin Herzig,  6.06.2016 (Update:  6.06.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.