Notebookcheck

Google: Fünf weitere Chromebooks haben Zugriff auf den Play Store

Der Google Play Store ist nun auf fünf weitere Chromebooks verfügbar, zumindest im Developer-Channel.
Der Google Play Store ist nun auf fünf weitere Chromebooks verfügbar, zumindest im Developer-Channel.
Langsam aber stetig weitet Google die Anzahl an Chromebooks, die Zugriff auf den Google Play Store erhalten, aus. Das neueste Developer-Channel-Update bringt Unterstützung für fünf weitere Chromebooks von HP, Dell, Asus und Samsung.

Als Google zur Google I/O Developer-Konferenz ankündigte, dass Chromebooks Zugriff auf den Google Play Store und damit Android-Apps erhalten, war die Freude groß, werden so doch zwei der größten Mängel eines Chromebook im Vergleich zu PC's oder Mac's deutlich abgeschwächt: Die fehlende Offlinefähigkeit und die geringere Software-Auswahl. Die Integration des Play Stores in Chrome OS schreitet aber langsam voran. Waren es ursprünglich nur drei Geräte, auf denen Android-Apps verfügbar waren, kam letzten Monat dann das Acer Chromebook R13 im Beta-Channel dazu.

Nun berichten User einstimmig, dass das neueste Update im Developer-Channel auf fünf weiteren Chromebooks auch den Google Play Store frei schaltet. Es handelt sich um folgende Geräte:

Es geht also langsam aber doch stetig weiter mit der Verfügbarkeit des Play Stores unter Chrome OS, wobei auch in der Schlussphase nicht alle Chromebooks unterstützt werden. Vor allem die ältesten Geräte fehlen in der Liste, die Google auf der Chromium-Seite veröffentlicht hat. Um den Google Play Store auf den oben genannten Chromebooks einzurichten, muss zuerst in den Developer-Channel gewechselt werden, was auf produktiv genutzten Systemen auf Grund möglicher Fehler im Betriebssystem eventuell nicht zu empfehlen ist.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Google: Fünf weitere Chromebooks haben Zugriff auf den Play Store
Autor: Alexander Fagot, 19.11.2016 (Update: 20.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.