Notebookcheck

DJI Osmo Mobile 4: Neuer Leak liefert offizielle Renderbilder, Promovideo, Features und Preis

Das DJI Osmo Mobile 4 Gimbal bringt nicht nur die neue magnetsche Befestigung mittels Ring oder Klammer sondern auch neue Features.
Das DJI Osmo Mobile 4 Gimbal bringt nicht nur die neue magnetsche Befestigung mittels Ring oder Klammer sondern auch neue Features.
(Update: DJI Osmo Mobile 4 ist jetzt offiziell) Bereits vergangenes Wochenende war ein erstes Promobiild zum nächsten Smartphone-Gimbal von DJI aufgetaucht. Nun liefert ein weiterer Leak alle offiziellen Renderbilder, ein Promovideo, die Features und den geplanten Verkaufspreis des DJI Osmo Mobile 4, das sich auf zweierlei Art magnetisch mit dem Handy koppeln lässt.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Magneten sind die Zukunft, zumindest bei DJI. Der Drohnenspezialist bringt in Kürze eine neue Gimbal-Generation für Smartphones auf den Markt und diese wird vor allem schneller und leichter benutzbar. Wie der Leak eines Promobildes aus China bereits angedeutet hatte, muss man das Gimbal nicht mehr mühsam jedes Mal in die Halteklammer des motorisierten Stabilisators einspannen, wenn man schnell mal was filmen will.

Stattdessen gibt es nun zwei Arten, das Smartphone in Sekundenschnelle mit dem Gimbal zu koppeln. Am elegantesten ist wohl der Haltering, der an der Rückseite des Smartphones angeklebt wird, ähnlich wie bei den vielen ähnlichen Produkten am Markt. Wer das nicht will, kann weiterhin eine Klammer verwenden, die dann aber dauerhaft am Smartphone verbleiben kann. Wenn man schnell mal butterweiche Videosequenzen braucht, dockt man beide Varianten einfach magnetisch an das zusammenklappbare DJI Osmo Mobile 4 an.

Neues Smartphone-Gimbal kostet ab 145 Euro

Wir hoffen mal, dass es sich hierbei um einen sehr starken Magneten handelt, immerhin nutzt man Gimbals ja durchaus auch in bewegten Actionsequenzen. Dem Leak von Roland Quandt sind noch weitere Biilder und Informationen zu entnehmen. Der Nachfolger des DJI Osmo Mobile 3 wird ein wenig teurer und soll zum Launch 150 Euro kosten (Version 3 gibt es bei Amazon aktuell ab etwa 99 Euro). Der Akku fasst nun 2.450 mAh, wir per USB-C geladen und soll 15 Stunden durchhalten. An der Unterseite kann man ein Stativ anschrauben, per Bluetooth 5 verbindet sich das DJI Osmo Mobile 4 mit dem Smartphone.

Wie das ebenfalls geleakte Promovideo (siehe unten) demonstriert, integriert DJI die Active Track-Funktion in Version 3 und ermöglicht mit dem Gimbal dynamische Zoomsequenzen. Die App bietet auch einen Story-Modus für das bequeme Erstellen eines professionell wirkenden Videos. Update: Das DJI Osmo Mobile 4 ist ab sofort offiziell erhältlich und kostet im DJI Webstore ab 145 Euro.

Quelle(n)

Winfuture

Update: DJI

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > DJI Osmo Mobile 4: Neuer Leak liefert offizielle Renderbilder, Promovideo, Features und Preis
Autor: Alexander Fagot, 26.08.2020 (Update: 27.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.