Notebookcheck Logo

Das Nothing Phone (1) erhält sein erstes Update mit NFT-Widget sowie Glyph-, Kamera- und Akku-Upgrades

Das Nothing Phone (1) erhält kurz nach seinem Launch ein umfangreiches Update mit mehreren neuen Features. (Bild: Notebookcheck)
Das Nothing Phone (1) erhält kurz nach seinem Launch ein umfangreiches Update mit mehreren neuen Features. (Bild: Notebookcheck)
Das Nothing Phone (1) erhält bereits ein erstes, recht umfangreiches Software-Update, das zahlreiche neue Features einführt, die Benutzeroberfläche optimiert und Fehler beseitigt. Der Patch soll unter anderem die Akkulaufzeit und den Fingerabdrucksensor verbessern.

Das Nothing Phone (1) soll drei Jahre lang mit Android-Updates und vier Jahre mit Sicherheits-Patches versorgt werden. Nun hat der junge Smartphone-Hersteller damit begonnen, das erste Update an das Nothing Phone (1) (ca. 469 Euro auf Amazon) zu verteilen, wobei es wie üblich einige Tage dauern dürfte, bis das Update allen Nutzern zur Verfügung steht.

Der Patch erfordert je nach Region einen Download, der zwischen rund 90 und 150 MB fasst. Nach der Installation kann das Nothing Phone (1) HDR10+-Inhalte wiedergeben, ein "Connect to Tesla"-Feature macht es einfacher, das Smartphone mit einem Elektroauto von Tesla zu koppeln. Ein NFT-Widget ermöglicht es, Grafiken aus der eigenen NFT-Wallet direkt am Homescreen des Nothing Phone (1) darzustellen. Die System-Soundeffekte von Nothing OS wurden ebenso überarbeitet wie die dazu passenden Lichteffekte, die über die als "Glyph-Interface" bekannte LED-Beleuchtung auf der Rückseite des Smartphones wiedergegeben werden.

Nothing hat die Kamera-App überarbeitet. Diese besitzt nach dem Update eine übersichtlichere Benutzeroberfläche sowie eine verbesserte Verarbeitung von HDR-Bildern, neben Optimierungen am Porträt- und Nachtmodus. Der Fingerabdrucksensor soll nach dem Patch zuverlässiger reagieren, die Akkulaufzeit fällt laut Nothing etwas länger aus. Einige der Verbesserungen, die das erste Update mitbringt, sind durchaus notwendig, denn wie unser ausführlicher Test des Nothing Phone (1) gezeigt hat, liefert der Nachtmodus der Kamera mit der Ursprungs-Firmware noch keine überzeugenden Ergebnisse. Die etwas ungünstige Position des Fingerabdrucksensors kann Nothing mit Patches allerdings nicht korrigieren.

Quelle(n)

Nothing, via RootMyGalaxy & MySmartPrice

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Das Nothing Phone (1) erhält sein erstes Update mit NFT-Widget sowie Glyph-, Kamera- und Akku-Upgrades
Autor: Hannes Brecher, 20.07.2022 (Update: 20.07.2022)