Notebookcheck

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G kostet etwa 463 Euro in der Herstellung, deutlich mehr als ein iPhone 11 Pro Max

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G kostet in der Herstellung etwa 463 Euro. (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G kostet in der Herstellung etwa 463 Euro. (Bild: Samsung)
Mit dem Galaxy Note 20 Ultra 5G hat Samsung eines seiner bisher teuersten Smartphones vorgestellt. Eine neue Analyse zeigt nun, wie teuer die einzelnen Komponenten des Geräts in der Produktion sind, und offenbar treiben vor allem das exzellente Display, das 5G-Modem und der Speicher den Preis nach oben.
Hannes Brecher,

Die Analysten von Counterpoint Research haben in einem neuen Bericht angegeben, wie viel die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G (ab 1.309 Euro auf Amazon) in der Herstellung des Geräts kosten. Dabei wurde die Version mit dem Qualcomm Snapdragon 865+ und mit 128 GB Flash-Speicher analysiert.

Wie üblich sollte man bei Analysen dieser Art bedenken, dass keinerlei Gemeinkosten berücksichtigt wurden, allen voran Entwicklung, Marketing und Support, da sich diese unmöglich auf ein einzelnes Gerät herunter brechen lassen, sodass die Netto-Gewinnmarge deutlich kleiner ausfällt als hier dargestellt. Dennoch ist es spannend zu sehen, wie viel die Komponenten eines aktuellen High-End-Smartphones kosten, und welche Bauteile den Preis besonders stark erhöhen.

Die beiden mit Abstand teuersten Komponenten sind das Qualcomm Snapdragon X55 5G-Modem und das 6,9 Zoll AMOLED-Display samt Gorilla Glass Victus, die 97,20 respektive 91,50 US-Dollar kosten, gefolgt vom NAND-Speicher und DRAM für 61,50 USD, vom 108 Megapixel Triple-Kamera-Modul für 60,30 USD und vom Qualcomm Snapdragon 865+ für 57 USD.

Das Smartphone kostet den Analysten zufolge insgesamt 548,90 US-Dollar (ca. 463 Euro) in der Herstellung – Counterpoint Research gibt an, dass Samsung damit erstaunlich viel für die Komponenten des Geräts ausgibt, das in den USA ohne Steuer 1.299 US-Dollar kostet. Zum Vergleich: Das 512 GB iPhone 11 Pro Max (ca. 1.461 Euro auf Amazon) kostet laut TechInsights (via iMore) rund 490,50 US-Dollar (ca. 414 Euro) in der Produktion.

Der Großteil der teuersten Komponenten vom Galaxy Note20 Ultra werden von Samsung und von Qualcomm geliefert. (Bild: Counterpoint Research)
Der Großteil der teuersten Komponenten vom Galaxy Note20 Ultra werden von Samsung und von Qualcomm geliefert. (Bild: Counterpoint Research)
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Das Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G kostet etwa 463 Euro in der Herstellung, deutlich mehr als ein iPhone 11 Pro Max
Autor: Hannes Brecher, 11.09.2020 (Update: 11.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.