Notebookcheck

Dell: 15,6“-Notebook XPS 15z nun offiziell für knapp 1000 Euro im Handel

Dells flaches 15,6-Zoll-Notebook XPS 15z ist ab sofort für knapp 1.000 Euro im Handel und bei Notebookcheck im Test.

Update: Unser ausführlicher Testbericht des Dell XPS 15z ist nun online

Dells flaches 15,6-Zoll-Notebook XPS 15z wurde bereits im Vorfeld mit viel Aufmerksamkeit bedacht, nun ist der schlanke Alu-Flachmann mit den Abmessungen von 384,9 x 260,4 x 24,7 Millimetern und einem Gewicht von 2,51 Kilogramm in der Basisversion mit HD-Display und 1.366 x 768 Bildpunkten für 999 Euro zu haben.

Als Hauptprozessor rechnet im Grundmodell ein Dual-Core Intel Core i5-2410M (TDP 35 Watt) mit 2,3 GHz und 2,9-GHz-Turbo. Als Option steht auch der 2-Kerner Intel Core i7-2620M (TDP 35 Watt) mit 2,7 GHz (Turbo von 3,4 GHz) zur Verfügung. Als Hauptspeicher sind maximal 8 GByte DDR3-1.333-RAM möglich.

Käufer, die das Dell XPS 15z statt mit HD-Display lieber mit einem 15,6-Zoll-Display und einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten haben möchten, müssen das Modell für 1.099 Euro wählen. Als Grafik fungiert bei allen XPS 15z eine Geforce GT 525M von Nvidia.

Nach den ersten Aufwärmrunden im Testlabor von Notebookcheck findet sich bei Dells XPS 15z viel Licht aber auch Schatten. Das 15,6“-Notebook XPS 15z wirkt dank Aluminiumgehäuse edel, die verwendeten Materialien auch haptisch hochwertig.

Trotz der geringen Bauhöhe von 2,5 Zentimetern wollen wir das XPS 15z aber nicht wirklich mit ausgewiesenen Flachmännern vom Schlage eines Macbook Air von Apple vergleichen. Dafür ist das Dell XPS 15z schlicht zu schwer. Selbst der Vergleich zum gertenschlanken Adamo will nicht wirklich gelingen. Das XPS 15z hinterlässt bisher den Eindruck eines stilvollen und hochwertigen Multimedia-Begleiters.

Die ersten Testergebnisse zum Dell XPS 15z findet ihr in unserer Preview: Dell XPS 15z Notebook im Test. Bis Ende dieser Woche sollte dann der komplette Testparcours gemeistert und der finale Test zum Dell XPS 15z auch online sein.

Technischen Daten Dell XPS 15z:

  • Gehäuse aus Aluminium und einer Magnesiumlegierung
  • Höhe von 24,68 mm
  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur mit regelbarer Helligkeit
  • gestenfähiges Multitouch-Touchpad
  • Microsoft Windows 7 Home Premium
  • Intel-Core-i5- oder -Core-i7-Prozessoren (Sandy Bridge)
  • Standard- oder Full-HD-Auflösung (bis zu 1.920 x 1.080 Pixel) mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Nvidia Geforce GT 525M mit 1 oder 2 GByte Speicher
  • Nvidia Optimus Technologie
  • 4 bis 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher mit 1.333 MHz Taktfrequenz
  • Festplatte mit 7.200 U/min und einer Kapazität von bis zu 750 GByte
  • integriertes Slot-In-Laufwerk für DVD ± RW
  • Intel Centrino Advanced-N 6230 802.11a/g/n mit Bluetooth 3.0
  • Intel Wireless Display-Ready
  • Bis zu acht Stunden Akkulaufzeit
  • 2 x USB 3.0, 1 x USB/eSATA mit PowerShare, 1 x HDMI 1.4, 1 x Mini Display-Port, Gigabit-Ethernet und Audio-Anschlüssen
  • eingebauter 9-in-1-Kartenleser
  • integrierte 1,3-Megapixel-HD-Webcam mit digitalen Dual-Array-Mikrofonen und Stereo-Lautsprechern
  • Abmessungen: Höhe 24,68 mm, Breite 384,85 mm, Tiefe 260,37 mm
  • Gewicht: ab 2,51 kg

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 05 > Dell: 15,6“-Notebook XPS 15z nun offiziell für knapp 1000 Euro im Handel
Autor: Ronald Tiefenthäler, 25.05.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.