Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dell D6000: Universal-Dock für USB-C oder USB 3.0 und drei 4K-Displays

Das Universal Dock D6000 von Dell kann bis zu drei 4K-Displays parallel anbinden.
Das Universal Dock D6000 von Dell kann bis zu drei 4K-Displays parallel anbinden.
Wer noch auf der Suche nach einem hochwertigen und universell einsetzbarem USB-Dock ist, könnte vielleicht bald bei Dell fündig werden. Das D6000 kann via USB-C oder USB 3.0 an den Rechner angebunden werden und erweitert die Port-Ausstattung um HDMI, DP, USB und LAN.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es gibt viele universelle USB-Docks am Markt, Dell erweitert die Auswahl um ein hochwertiges Modell, das annähernd die Features eines deutlich teureren Thunderbolt 3-Docks erreichen soll, ohne allerdings die 40 Gbps-Geschwindigkeit des dritten Thunderbolt-Protokolls zu erreichen. Dennoch kann man, sofern USB-C als Verbindung zum Rechner genutzt wird, über die zwei DisplayPort 1.2- und den einen HDMI-Anschluss bis zu drei 4K-Displays parallel anschließen, zwei davon mit 60 HZ bei der UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 und eines mit 30 Hz. Bei Anbindung des Docks via USB 3.0 sind maximal zwei parallel angeschlossene 4K-Displays möglich. Alternativ ist über eine doppelte DP-Anbindung auch der Anschluss eines 5K-Displays mit 60 Hz möglich, dann allerdings ohne Option auf ein weiteres Display. 

Die Tatsache, dass auch über HDMI 60 Hz bei 4K-Auflösung möglich sind, spricht für einen HDMI 2.0-Port obwohl im Datenblatt (siehe unten) weder von HDR-Support noch HDMI 2.0 die Rede ist. Mit einem RJ-45 LAN-Port, Kopfhörer sowie Speaker-Output und insgesamt 4 USB 3.0-Ports sowie einem USB-C-Anschluss bietet das D6000 eine vollständige Port-Ausstattung. Das jeweilige Notebook kann, sofern es PowerDelivery via USB unterstützt, über das Dock mit bis zu 60 Watt (19,5V @3 A) geladen werden. Die Display-Anbindung basiert auf der DisplayLink-Technologie, eine Treiber-Installation ist also erforderlich. Das D6000 ist in den USA bereits für 200 US-Dollar verfügbar, der Launch in Europa wird demnächst erwartet.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7836 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Dell D6000: Universal-Dock für USB-C oder USB 3.0 und drei 4K-Displays
Autor: Alexander Fagot, 13.05.2017 (Update: 13.05.2017)