Notebookcheck

Quartalszahlen: Dell mit hohem Verlust durch EMC-Übernahme

Quartalszahlen: Dell mit hohem Verlust durch EMC-Übernahme
Quartalszahlen: Dell mit hohem Verlust durch EMC-Übernahme
Im ersten Quartal des Wirtschaftsjahr 2018 musste Dell einen hohen Verlust verbuchen, blickt aber trotzdem positiv in die Zukunft.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal verzehnfachte sich der operative Verlust auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar, im Vorjahr lag der Verlust bei rund 139 Millionen US-Dollar. Schuld am exorbitanten Verlust sind die hohen Abschreibungen der Übernahme des Speicherherstellers EMC. 

Gleichzeitig machte der Umsatz ebenfalls einen großen Sprung und stieg auf 17,8 Milliarden Dollar und damit um 46 Prozent.

Nach wie vor mit 9,1 Milliarden die größte Sparte stellt das klassische Geschäft mit PC-Hardware und entsprechender Software dar, welches um 6 Prozent zulegte. Der operative Gewinn der Sparte sank aufgrund fallender Preise allerdings. 

Die Infrastructure Solution Group profitierte erheblich von der EMC-Übernahme und konnte bei einem Umsatz von 6,9 Milliarden Dollar einen Gewinn von 323 Millionen Dollar erzielen. 

CFO Tom Sweet gab sich trotz Verlust mit dem ersten Quartal zufrieden, dagegen brach der Aktienkurs um rund 6 Prozent ein. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Quartalszahlen: Dell mit hohem Verlust durch EMC-Übernahme
Autor: Silvio Werner,  9.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.