Notebookcheck

Business: Dell will mit Trick wieder an die Börse

Business: Dell will mit Trick wieder an die Börse
Business: Dell will mit Trick wieder an die Börse
Medienberichten zufolge prüft Dell, sich an seine eigene Tochter zu verkaufen und dann an die Börse zu gehen.

Wie CNBC unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, könnte Dell nach vier Jahren wieder an die Börse zurückkehren. Um ein kompliziertes Börsengangverfahren zu vermeiden, soll Dell dabei CNBC-Informationen einen sogenannte Reverse Takeover durchführen.

Dabei würde Dell von der eigenen Tochter VMware übernommen und dann an die Börse gebracht werden. Dell könnte damit neues Kapital einsammeln - etwa, um die eigenen Schulden in Höhe von rund 50 Milliarden US-Dollar zu decken. Zudem könnten Unterstützer der Privatisierung der Firma nun Teile der Investition zurückerhalten. 

VMware-Anleger reagierten auf die Pläne eher nervös, der Kurs fiel zeitweise um mehr als 10 Prozent. Allerdings soll das Reverse Takeover nur eine von mehreren Optionen zur Umstrukturierung sein, ein Verkauf von VMware sei allerdings unwahrscheinlich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Business: Dell will mit Trick wieder an die Börse
Autor: Silvio Werner, 29.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.