Notebookcheck

Dropbox: Börsengang steht unmittelbar bevor

Dropbox: Börsengang steht unmittelbar bevor
Dropbox: Börsengang steht unmittelbar bevor
Dropbox dürfte in Kürze an der größten elektronischen Börse der USA, der NASDAQ gelistet werden, wie eine entsprechende Mitteilung an die zuständige Börsenaufsicht belegt. Im Zuge der Mitteilung wurden auch aktuelle Unternehmenskennzahlen bekannt und auch das voraussichtliche Tickersymbol wurde mitgeteilt.

Der Anbieter von auch kostenlosem Online-Speicher Dropbox will an die Börse. Dementsprechende Berichte gibt es bereits seit längerem, nun hat das Unternehmen auch einen entsprechenden Zulassungsantrag für einen initial public offering (einer Erstplatzierung) eingereicht.

In diesem gibt Dropbox auch Informationen über aktuelle Geschäftszahlen: So habe das Unternehmen im Jahr 2017 1,11 Milliarden US-Dollar eingenommen, im Vorjahr waren es noch 844,8 Millionen Dollar. Der Nettoverlust sank von 210,2 auf 111,7 Millionen US-Dollar.

Das Dokument gibt auch konkreten Auskunft über eine konkrete Entscheidung des Unternehmens: So soll Dropbox durch den Verzicht auf Amazons SWS S3-Speicher im Jahr 2017 35 Millionen US-Dollar eingespart haben.

Das Unternehmen will 500 Millionen US-Dollar durch den Gang an die Technologiebörse Nasdaq einnehmen, als Kürzel ist DBX vorgesehen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Dropbox: Börsengang steht unmittelbar bevor
Autor: Silvio Werner, 25.02.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.