Notebookcheck

Dell Inspiron 6400

Dell Inspiron 6400
Dell Inspiron 6400

Dell Werbetext für das Inspiron 6400

Vielseitigkeit stand beim Entwurf des Inspiron 6400 im Vordergrund. Er bietet Mobilität ohne Einbußen bei der exzellenten Leistung oder den Unterhaltungsmöglichkeiten. Dank des neuen Intel 945 -Mobilchipsatzes und dem geringen Stromverbrauch des Intel Pentium Core-Prozessors wird der Akku weniger beansprucht, wenn Sie unterwegs Multimedia- oder Produktivitätsanwendungen ausführen. Mit dem Original Windows  XP-Betriebssystem und einem Wireless-LAN-Modul können Sie das Notebook an nahezu allen Orten einsetzen.

Dell Inspiron 6400

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 6400
Dell Inspiron 6400
Prozessor
Intel Core Duo T2500 (Intel Core Duo)
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1680 x 1050 Pixel
Mainboard
Intel 945PM
Massenspeicher
: 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
2.9 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 85.4% - Gut
Durchschnitt von 10 Bewertungen (aus 14 Tests)
Preis: 82%, Leistung: 74%, Ausstattung: 83%, Bildschirm: 77% Mobilität: 83%, Gehäuse: 88%, Ergonomie: 81%, Emissionen: 91%

Testberichte für das Dell Inspiron 6400

86% Dell Inspiron 6400 (N02646)
Quelle: Computerbild Deutsch
Mit seinem leistungsfähigen "Intel-Core-2-Duo" Prozessor erzielte der "Dell Inspiron 6400" das höchste Arbeitstempo im Test. Der Test-Sieger Dell Inspiron 6400 zeigte sich als sehr schneller, leiser und ausdauernder Begleiter, der auch für Spiele taugt.
ausführlicher Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(in Noten): 2.44 (gut), Leistung 2.43, Display 2.23, Emissionen 1.88, Ausstattung 2.75, Ergonomie 2.75, Preis/Leistung günstig
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.02.2007
Bewertung: Gesamt: 86% Preis: 80% Leistung: 86% Ausstattung: 82% Bildschirm: 88% Ergonomie: 82% Emissionen: 91%
Dell Inspiron 6400
Quelle: c't Deutsch
Das 15.4-Zoll-Notebook Dell Inspiron 6400 läuft erfreulich ruhig. Man sollte für genügend Rechenleistung unbedignt beide Speicherslots bestücken. Wer eine lange Laufzeit will, braucht den Hochkapazitätsakku. Dell verkauft das Inspiron 6400 mit Core 2 Duo bereits ab 1200 Euro (plus 75 Euro Versand);
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

Leistung mangelhaft, Display schlecht, Ausstattung gut, Ergonomie schlecht, Akkulaufzeit schlecht
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.01.2007
Bewertung: Leistung: 50% Ausstattung: 80% Bildschirm: 40% Ergonomie: 40%
Das Alleskönner-Notebook
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Plus: Aktueller Core-Duo-Prozessor; Sehr gute Systemleistungen; Augenfreundliches Widescreen-Display; Sehr gute Tastatur. Minus: Nur ExpressCard-Steckplatz.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.09.2006
100% Dell Inspiron 6400 *extrem* extrem gut?
Quelle: Ciao.de Deutsch
Das Notebook Inspiron 6400 *Extrem* ist meiner Meinung nach extrem gut. Ich kann alles machen, was ich mit meinem PC auch mache. (der PC wurde 2005 gekauft, ist also noch nicht so alt)… Meine Programme laufen alle! Besonders praktisch finde ich W-lan, da ich überall im Haus kabellos ins Internet kann, welches aber fast alle Notebooks besitzen. Hervorhebend gefällt mir auch die lange Akkulaufzeit, womit nicht viele andere Notebooks mithalten können. Super ist auch, dass der neue Core Duo Prozesser drin ist, weil ich mit diesem Notebook auch das im Januar erscheinende Betriebssystem Windows Vista benutzen kann. Ein weiteres Plus für den Inspiron 6400 *extrem* ist auch sein leises Geräusch. Nur dann, wenn ich mit dem Notebook im Bett arbeitet und er in der Bettdeck liegt, geht zeitweise der Lüfter an. Dieses Geräusch stört mich aber nicht.
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

(von 5): 5, Verarbeitung 4, Ergonomie 5, Akkulaufzeit 5
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.08.2006
Bewertung: Gesamt: 100% Gehäuse: 80% Ergonomie: 100%
86% Test Dell Inspiron 6400
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Dell Inspiron 6400 hat alles, was ein gutes Office Notebook braucht: Robustes Gehäuse, Hervorragende Eingabegeräte, ein gutes Display, geringe Lärm und Hitzeemissionen und auch eine gute Akkulaufzeit. Die Schwächen des Gerätes findet man bei einigen kleineren Verarbeitungsmängeln und der nur mäßigen Rechen bzw. Grafikleistung der Hardwareausstattung. Nichts desto trotz ist das Dell Inspiron 6400 ein feines Arbeitsgerät und besonders für mobile Anwender im Privat- und im Business Bereich zu empfehlen. Aufgrund des entspiegelten Displays und der guten Helligkeit sollte auch das Arbeiten im Freien kein Problem darstellen.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 100): 86, Leistung 74, Mobilität 83, Display 85, Verarbeitung 85, Ergonomie 92
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 21.06.2006
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 74% Bildschirm: 85% Mobilität: 83% Gehäuse: 85% Ergonomie: 92%
100% Hervorragendes Arbeitsgerät
Quelle: Dooyoo Deutsch
Das DELL Insoiron 6400 "Extreme" macht von der Optik her einen eher gemischten Eindruck - drei verschiedene Farben für das Gehäuse (schwarz, weiß und silber)! Eine einheitliche Farbe (wählbar!) oder zumindest ein schlichter Zweifarbenlook wäre sicherlich angenehmer fürs Auge. Die Verarbeitung ist absolut top - sehr gute Passgenauigkeit der Teile, kein Klappern oder Ähnliches. Bis jetzt ist das Laptop äußerst zuverlässig (Alter ca. 4 Wochen), aber das wird sich in der Zukunft wohl noch genauer zeigen...
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

von 5): 5, Ausstattung 5, Verarbeitung 5, Ergonomie 5, Akkulaufzeit 4
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.06.2006
Bewertung: Gesamt: 100% Ausstattung: 100% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100%
74% Dell Inspiron 6400
Quelle: Com! Deutsch
Lange Akkulaufzeit, schwache Grafikleistung
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 74, Preis/Leistung sehr gut, Leistung 78, Ausstattung 68, Ergonomie 73
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.06.2006
Bewertung: Gesamt: 74% Preis: 95% Leistung: 78% Ausstattung: 68% Ergonomie: 73%

Ausländische Testberichte

80% Dell Inspiron 6400 Multimedia Notebook (Centrino Duo)
Quelle: Hardware Zone Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 6400 although clearly not too inspiring with its plain Jane looks, managed to deliver a generally good performance rating with its Intel Core 2 Duo processor and maintained a favorable power consumption level. Graphics wise, the Inspiron 6400 held it own with its ATI Mobility Radeon X1400 embedded solution, which brings about a great balance between performance and battery life for its class. Those that have the habit of playing the latest graphic intensive games would be a little disappointed though, as there are no upgrades to the Inspiron 6400 available that allows anything much more powerful to fit into its chassis. Nevertheless, the Mobility Radeon X1400 is a capable mainstream GPU.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

4 von 5, Leistung gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.03.2007
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Dell's Workhorse Goes Centrino Duo
Quelle: Hardware Zone Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 6400 although clearly not too inspiring with its plain Jane looks, managed to deliver a generally good performance rating with its Intel Core 2 Duo processor and maintained a favorable power consumption level. Graphics wise, the Inspiron 6400 held it own with its ATI Mobility Radeon X1400 embedded solution, which brings about a great balance between performance and battery life for its class. Those that have the habit of playing the latest graphic intensive games would be a little disappointed though, as there are no upgrades to the Inspiron 6400 available that allows anything much more powerful to fit into its chassis. Nevertheless, the Mobility Radeon X1400 is a capable mainstream GPU.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

4 von 5, Leistung gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.03.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 80%
85% Dell Inspiron 6400 Core 2 Duo laptop
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
With a base price - for the T7200 Core 2 Duo - of £789 inc. VAT and shipping, the Inspiron 6400 is an excellent and affordable route into the Core 2 Duo world. It has all the credentials to be a dependable multimedia companion with its great screen, comprehensive connectivity and decent processing power. But be aware it's neither exciting to look at nor to game on.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

85 von 100, Preis/Leistung erschwinglich, Display ausgezeichnet
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 06.12.2006
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 70% Bildschirm: 95%
Dell Inspiron 6400 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 6400 is a very good notebook with decent options at a reasonable price. The Core Duo 1.86 is perfect for multitasking. Gaming on the 6400 with the x1400 should be fine for the occasional gamer, not for hardcore gamers. The lowest option for the screen was impressive, which means higher options should be excellent. Battery life is decent, but could be better. I may be looking into buying a spare battery soon. The layout of the keyboard is perfect for typing and should fit your lifestyle. Overall, I recommend this notebook for anyone looking for a great performing laptop for a reasonable price.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Akkulaufzeit gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 03.08.2006
Dell Inspiron 6400
Quelle: Gadgetspeak Englisch EN→DE
If the idea of a desktop replacement machine that truly has five hours of battery life watching DVD’s interests you then this could well be for you. Yes 3 DVD’s in a row. While watching three DVD's in a row may not be what everyone wants - or needs - running a DVD tends to put a fair amount of stress on a laptop battery and often it's a struggle to get one DVD watched but I managed three on a Sunday afternoon, I had only intended two as that would surely drain the battery but it still had 38% left after the second and while it was down to single digits by the time the third was finished it did it and the total running time was 299 minutes so with the DVD swaps it's over five hours.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 16.06.2006
83% Dell Inspiron 6400
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
If you need a dual-core notebook on a budget the Inspiron 6400 is the best choice we've seen yet, although we'd be tempted to upgrade the optical drive and hard disk. We test a huge selection of Centrino Duo notebooks costing £850 and above in this month's Labs, but the Dell Inspiron 6400 sneaks well under the radar: at £629, it's the cheapest Centrino Duo notebook we've seen. And that's despite a 2GHz T2500 Core processor and a 16:10 widescreen with a 1,680 x 1,050 resolution.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

5 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.06.2006
Bewertung: Gesamt: 83%
80% Great build Quality and speed
Quelle: Comp USA Englisch EN→DE
Strengths: Speed, reliability, and bild quality.; Weaknesses: None; Summary: The speed of the new duo cores, cant pass up. Also, their build quality is outstanding. They standing behind their product is 100%!!
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar
2 user reports
4 von 5
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.05.2006
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle.

Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)


T2500: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.4":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.9 kg:

Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik.

Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.


85.4%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Herstellerlinks

Dell Startseite

Produktpräsentation des Inspiron 6400

Testberichte für Dell Inspiron 6400

Preisvergleich

Für Dell Notebooks gibt es keinen Preisvergleich, weil die Notebooks nur online durch Dell selbst verkauft werden.

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

15.4 Zoll Display

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.9 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Dell

Dell gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Manche dieser getesteten Laptops gelangen in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung und Preis/Leistungs-Bewertung.

Ähnliche Laptops

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus UL50AT
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo SU7300
Nexoc S634
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T4400
Advent 5712
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron Dual-Core T1600
Medion MD96163
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
LG FS2
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2130
Fujitsu-Siemens LifeBook V1010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite Pro A100-622
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Sony Vaio VGN-N31M
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5300
Medion MD96290
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Toshiba Satellite A200-180
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2350
Sony Vaio VGN-N230E
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
LG M1-3DGBG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
LG M1-3DGAG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
Packard-Bell EasyNote V5
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400
Lenovo / IBM ThinkPad R60e
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2300
HP Compaq nx6310
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo T1300
Acer Aspire 5710Z
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2080
Toshiba Satellite A135-S4527
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2080
Toshiba Satellite A135-S4467
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite A135-S4499
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Toshiba Satellite A205-S4617
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-N21Z
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Leo Piranha C2D
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Toshiba Satellite A100-062
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite A110-275
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2050
MSI Megabook VR600
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Asus F3JC
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Acer TravelMate 4233WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-N
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2050
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Dell Inspiron 6400
Autor: Stefan Hinum, 18.06.2006 (Update: 15.01.2013)