Notebookcheck

Dell Precision 3550 & 3551: Die letzten Precision-Laptops mit einem Pointing-Stick

Dell Precision 3550 & 3551: Die letzten Precision-Laptops mit einem Pointing-Stick
Dell Precision 3550 & 3551: Die letzten Precision-Laptops mit einem Pointing-Stick
Dell Precision 3550 und 3551 teilen sich ihr Design, aber nicht die Prozessoren. Eins basiert auf Comet-Lake-U, das andere auf Comet-Lake-H. Beide wird es optional mit einem Pointing-Stick geben, was sie im diesjährigen Dell Precision Lineup einzigartig macht: Dell bietet dieses Feature bei den teureren Precision 7000 nämlich nicht mehr an.

Dells Precision-Lineup bietet neben den klassischen Workstations (Precision 7000) und den dünnen, leichten Modellen (Precision 5000) auch noch die günstige Precision-3000-Serie. Die neuen Modelle heißen Dell Precision 3550 und Dell Precision 3551.

Dell Precision 3000: Neues Gehäuse, immer noch Dual-Pointing

Der kleine Unterschied bei der Modellnummer zeigt schon, dass sich beide Modelle sehr ähnlich sind. Beide nutzen das gleiche Gehäuse das sich von den Vorgänger Dell Precision 3540 und 3541 unterscheidet: Statt auf Schwarz als setzen die neuen Modelle auf einen silbernen Farbton fürs Gehäuse. Zudem sind die neuen Modelle leichter als ihre Vorgänger.

Eine Sache hat sich nicht geändert: Precision 3550 und Precision 3551 bieten weiterhin einen Pointing-Stick. Das macht sich unter den neuen Dell Precision Laptops einzigartig, denn bei den teureren Dell Precision 7000 gibt es diese Option nicht mehr.

Dell Precision 3550 ist eine Ultrabook-Workstation, Precision 3551 setzt auf stärkere Komponenten

Während sie äußerlich identisch sind, unterscheiden sie sich im Inneren drastisch voneinander. Das Dell Precision 3550 wird durch stromsparende Comet-Lake-U-CPUs mit einer TDP von 15 Watt und der Nvidia Quadro P520 angetrieben. Das Dell Precision 3551 nutzt dagegen die deutlich leistungsstärkere Comet-Lake-H-Serie (45 Watt TDP) inklusive eine Xeon-Option sowie die ebenfalls leistungsstärkere Nvidia Quadro P620.

Anders als die teureren Dell Laptops der Precision-7000-Serie verfügen die günstigen Modelle nur über zwei RAM-Slots mit bis zu 64 GB RAM. Sie haben auch nur einen Storage-Slot für eine M.2-SSD oder eine 2,5-Zoll-Festplatte. Die maximale Auflösung der 15,6-Zoll-Displays im 16:9-Format beträgt 1.920 x 1.080. Ein weiterer Unterschied zwischen Dell Precision 3550 und Dell Precision 3551: Die Akkukapazität. Das 3550 hat eine maximale Kapazität von 68-Wattstunden, während im 3551 ein 97-Wattstunden-Akku verfügbar sein soll.

Spezifikationen Dell Precision 3550
Spezifikationen Dell Precision 3550
Spezifikationen Dell Precision 3551
Spezifikationen Dell Precision 3551

Quelle(n)

Dell

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Dell Precision 3550 & 3551: Die letzten Precision-Laptops mit einem Pointing-Stick
Autor: Benjamin Herzig, 19.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Benjamin Herzig
Editor of the original article: Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.