Notebookcheck

Dell XPS M2010

Dell Werbetext für das XPS M2010

XPS M2010
XPS M2010

Die Revolution im mobilen Home-Entertainment

Es besitzt die Leistungsfähigkeit eines Desktops, die Portabilität eines Notebooks und Unterhaltungsfunktionen, die man von einem HiFi-Soundsystem erwarten kann. All dies lässt keinen Ihrer Wünsche offen, selbst, wenn Sie Veränderung brauchen.

Dell XPS M2010

Ausstattung / Datenblatt

Dell XPS M2010
Dell XPS M2010 (XPS Serie)
Prozessor
Intel Core Duo T2400 2 x 1.8 GHz (Intel Core Duo)
Grafikkarte
Bildschirm
20.1 Zoll 16:10, 1680 x 1050 Pixel
Mainboard
Intel 945PM
Massenspeicher
: 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
9 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.64% - Gut
Durchschnitt von 11 Bewertungen (aus 17 Tests)
Preis: 59%, Leistung: 92%, Ausstattung: 84%, Bildschirm: 95% Mobilität: 40%, Gehäuse: 90%, Ergonomie: 86%, Emissionen: - %

Testberichte für das Dell XPS M2010

Multipler Charakter
Quelle: Plugged Deutsch
Es gibt ihn also - endlich: Der Computer zum Zusammenklappen und Verstauen ist da und bringt auch noch die Performance und Ausstattung mit, die man von dem gewohnten, beigegrauen Monster kennt.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Leistung sehr gut, Ausstattung sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.03.2007
Bewertung: Leistung: 90% Ausstattung: 90%
Riesen-Notebooks mit 20-Zoll-Breitbild-Display
Quelle: c't Deutsch
Seltene Kombination: Das Dell XPS M2010 (ab 2700 Euro) sieht gut aus, ist repräsentativ, läuft lange und bleibt in voller Aktion geräuscharm. Das Dell XPS M2010 mit abnehmbarer Tastatur und verstellbarem Display eignet sich als Desktop-Ersatz.
langer und ausführlicher Testbericht; nur in der Zeitschrift verfügbar

Leistung sehr gut, Display sehr gut, Ausstattung gut, Mobilität schlecht, Ergonomie gut, Verarbeitung sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.01.2007
Bewertung: Leistung: 90% Ausstattung: 80% Bildschirm: 90% Mobilität: 40% Gehäuse: 90% Ergonomie: 80%
95% Gigantisch: Dell XPS M2010
Quelle: PC Go Deutsch
Das XPS M2010 erinnert im arbeitsbereiten Zustand eher an ein Komplettsystem als an ein Notebook, denn es ist mit seinem 20-Zoll-Display ein wahrer Riese. Auch die Leistung braucht sich hinter stationären Systemen nicht zu verstecken. Das XPS M2010 eignet sich dank der üppigen Ausstattung und der soliden Leistung als Platz sparender PC-Ersatz.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 20.10.2006
Bewertung: Gesamt: 95%
Dell XPS M2010
Quelle: PC Magazin Deutsch
Das XPS M2010 eignet sich dank der üppigen Ausstattung und der soliden Leistung als Platz sparender PC-Ersatz.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.10.2006
85% Ist es ein Fernseher? Nein! Ist es ein PC? Nein! Ist es ein Notebook? Na ja
Quelle: PC Welt Deutsch
Dells Laptop-Gigant XPS M2010 mit 20-Zoll-Display lässt sich nur schwer einordnen. Auf seiner Homepage ordnet Dell das XPS M2010 in die Sparte „Notebooks“ ein: Besser würde vielleicht der Begriff „mobile Home-Cinema-Anlage“ für das 8,2 Kilogramm schwere Ungetüm mit 20-Zoll-Display passen – zumal das XPS M2010 gleich einen Tragegriff mitbringt. Für designorientierte Multimediafreunde mit Hang zu Statussymbolen ist das XPS M2010 ein Traum. Auch für beengte Wohnverhältnisse bietet sich Dells Multimedia-Schrank an, da man ihn im Gegensatz zu Fernseher, Verstärker und DVD-Player zusammenklappen und platzsparend verstauen kann – fraglich allerdings, ob der XPS M2010 auch die Preisvorstellungen dieser Zielgruppe trifft.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(in Noten): 2.5, Preis/Leistung 2.8, Leistung 2.2, Ausstattung 2.6, Ergonomie 2.0, Akkulaufzeit 3.3
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 08.09.2006
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 82% Leistung: 88% Ausstattung: 84% Ergonomie: 90%
93% Mobiler Gigant
Quelle: SFT Deutsch
Exzellentes Notebook für alle, die unterwegs die ultimative Leistung brauchen.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Note 1.7 (gut), Kauftipp
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.08.2006
Bewertung: Gesamt: 93%
92% Dell XPS M2010
Quelle: ZDNet Deutsch
Dells XPS M2010 ist ein wirklich ausgefallenes Notebook. Mit traditionellen Geräten will es nicht konkurrieren: Es lässt sich am besten als tragbarer Desktop-PC beschreiben. Und dieses originelle Konzept wurde hervorragend umgesetzt. Als Dell das Konzept des XPS M2010 auf der CES 2006 vorstellte, erwartete kaum jemand, die Marktreife dieses Geräts zu erleben. Ein 20-Zoll-Notebook mit einem Gewicht über 8 Kilo und abnehmbarer Tastatur, das konnte man nicht ernst nehmen. Dell hat aber Mut bewiesen: Das Gerät ist jetzt im Online-Shop des Direktanbieters erhältlich.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 9.2, Leistung 9.5, Ausstattung 9, Ergonomie 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 04.08.2006
Bewertung: Gesamt: 92% Leistung: 95% Ausstattung: 90% Ergonomie: 100%
100% Design-Gigant für den Schreibtisch
Quelle: Chip.de Deutsch
Mit dem M2010 trägt Dell dick auf: Ein Display mit 20-Zoll, eine abnehmbare Funk-Tastatur und edelste Hardware-Komponenten verbindet der Hersteller in einem neuartigen Geräte-Konzept, das die Stärken eines Desktops mit den Tugenden eines Notebooks verbindet –oder? Dell liefert mit dem XPS M2010 einen „Out-of-the-Box-PC“ für höchste Ansprüche. Das Konzept ist ein gelungener Kompromiss aus klassischem DTR-Notebook und Sony´s Design-Rechner aus der Vaio-Linie. Der hohe Preis relativiert sich im Vergleich zur gebotenen Ausstattung und der Spitzen-Leistung, die einem Desktop-PC in nichts nachsteht.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

5 von 5, Preis sehr hoch (mangelhaft), Leistung ausgezeichnet
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.07.2006
Bewertung: Gesamt: 100% Preis: 45% Leistung: 95%

Ausländische Testberichte

90% Dell XPS M2010 Review
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
When you think of innovation, Dell isn’t the first company you’re likely to think of. After all, it’s built its business on being aggressive in established markets rather than exploring new ones. Which makes the Dell XPS M2010 even more of a curiosity. Not only is Dell breaking new ground with a completely new take on the notebook form fact it’s also the first machine we’ve seen with a 20-inch screen. (Out of interest, Acer is the only other company at the moment to offer this panel size, on the Aspire 7000 series.) Quality of the 20-inch Super-TFT screen is excellent, and displays at a WSXGA+ resolution of 1680 x 1050 pixels. Is there any bad news involved here? Well, you’ll find that the asking price for this piece of innovation is £2299 (inc. VAT). Not exactly within most people’s price range but then again this isn’t a machine to suit everyone. If you need a desktop PC in a semi-mobile form factor, this is the height of style and so unique, you’re likely to be the only person in the neighbourhood with one.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

9 von 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.09.2006
Bewertung: Gesamt: 90%
83% Dell XPS M2010
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
Dell is shifting the focus of its XPS systems from performance and gaming to innovative design and luxury. And this XPS M2010 is the most daring of the new range, billed as the ultimate entertainment centre. The design is sublime: the screen moves lithely over the base unit and tilts to any practical position on two sturdy arms. Then there's the slot-loading DVD writer in the centre, which whirrs up with a pleasing action and sound. The full-sized desktop keyboard complete with touchpad detaches smoothly and seamlessly switches over to Bluetooth, before recharging once slotted back in. Luxurious extras and design make this a highly desirable machine. It's ideal if space is at a premium at home;
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

5 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 21.08.2006
Bewertung: Gesamt: 83%
80% Dell XPS M2010 desktop replacement
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
Dell, better known for developing sturdy and rather mundane notebooks, has taken us aback with this visually stunning desktop replacement. The XPS M2010 is a huge step forward as far as design is concerned; an innovative concept that's a hybrid of a desktop and notebook. It certainly has a wow factor and impressed many, though not all, in our labs. The Dell's unconventional structure houses a 20.1in widescreen monitor, which is attached to the base via a hinge bar. This leather-bound hinge also acts as a sturdy handle for carrying the laptop. At 8.6kg, it’s far too heavy to carry around, even for short periods, but there’s no problem with moving it around the house or carrying it out to the car.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(von 5): 4, Preis/Leistung 3, Ausstattung 4, Ergonomie 4
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 04.08.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Ausstattung: 80% Ergonomie: 80%
80% An innovative, total mobile entertainment platform
Quelle: Personal Computer World Englisch EN→DE
Pros: Stylish; huge monitor; great audio for a portable computer; wireless keyboard; Cons: Heavy and cumbersome; Overall: Home-entertainment enthusiasts will no doubt love the Dell XPS M2010, but it’s a novelty for everyone else and comes with a high price tag; Dell, better known for developing sturdy and rather mundane notebooks, has taken us aback with this visually stunning desktop replacement. The XPS M2010 is a huge step forward as far as design is concerned; an innovative concept that's a hybrid of a desktop and notebook. It certainly has a wow factor and impressed many, though not all, in our labs. The Dell's unconventional structure houses a 20.1in widescreen monitor, which is attached to the base via a hinge bar. This leather-bound hinge also acts as a sturdy handle for carrying the laptop.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(von 5): 4, Preis/Leistung 3, Ausstattung 4, Ergonomie 4
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 04.08.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 60% Ausstattung: 80% Ergonomie: 80%
Dell XPS M2010
Quelle: Bios Magazine Englisch EN→DE
More consumers than ever are using their home PCs to manage digital photos, edit digital videos, watch DVDs or play games. Dell’s XPS products, when combined with TVs, flat panel displays and projectors, make these experiences richer and more enjoyable. At the moment, it seems no other company listens to its customers better than Dell. Every once in a while a laptop design blows us away with its visionary concept and bold design. Grand in every sense of the word, Dell’s XPS M2010 is just such a system. On first inspection, the big machine resembles a full-fledged desktop, yet it closes gracefully and can be carried like a huge clamshell laptop (with a handle). The one caveat: it’s too pricey for most mere mortals. Nevertheless, the XPS M2010 will be regarded by most as a dream machine. And as an added bonus, the system’s 12-cell, 112-Wh battery should last a little over 3 hours. Amazing!
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Preis/Leistung teuer
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.08.2006
Bewertung: Preis: 50%
Dell XPS M2010 - Mobile Entertainment PC (Centrino Duo)
Quelle: Hardware Zone Englisch EN→DE
It's not easy being king of the hill. Despite being the largest and one of the most profitable computer manufacturers worldwide, Dell does not have the charisma of an Apple, the blue-blooded reputation of IBM or the glamour of Sony. What it does offer to consumers are attractive all-year-round discounts due to the lower costs sustained by its direct sales model and excellent supply chain management. Judging from its success, this business model works but Dell just does not inspire the same kind of brand loyalty that Apple or Sony can. The company's recent acquisition of enthusiast oriented PC boutique firm - Alienware -may be a sign that Dell is aware of its relatively bland image and aims to broaden its appeal to this niche.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 13.07.2006
This is the new desklap…lapdesk…top…thing from Dell.
Quelle: Strike Mobile Englisch EN→DE
The Dell XPS M2010 is a wonderful piece of technology that packs great features. The very, very peppered price and the huge size make it desirable only for those to whom money is not an issue and who want to astound no matter the price. For the rest, two solutions are available: 1) look and weep and 2) win the lottery. Our marks for the Dell XPS M2010 are 8.8 for design and 8.5 for the tech specs.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Ausstattung 8.5 von 10, Display exzellent
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.07.2006
Bewertung: Ausstattung: 85% Bildschirm: 100%
60% Dell XPS M2010
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Every once in a while I get a notebook that blows me away with its visionary concept and bold design. Grand in every sense of the word, the Dell XPS M2010 ($4,675 direct) is just such a system. On first inspection, the big machine resembles a full-fledged desktop, yet it closes gracefully and can be carried like a huge clamshell notebook (with a handle). The one caveat: It's too pricey for most mere mortals. As a laptop expert, I applaud the genius it takes to fit a powerful PC into a small 3.5-pound chassis. So you can imagine my reaction when this 18.1-pound behemoth with a 20.1-inch widescreen landed on my bench. The closest thing that comes to mind is the old Acer Aspire 1712, a transportable that used a desktop LCD and weighed 14 pounds.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.06.2006
Bewertung: Gesamt: 60%
73% Dell XPS M2010
Quelle: CNet Englisch EN→DE
With the XPS M2010, Dell has forgotten completely why laptops were invented in the first place. And that's a good thing--or at least an interesting thing. The company has packed an impressive multimedia experience into a form factor that's far more portable and self-contained than any other desktop PC's and considerably less compromised than that of other laptops that make do with smaller displays, cramped keyboards, and minimized feature sets. Unfortunately, with a base price of $3,500, the XPS M2010 is also about as expensive as a semester at a state college; the target market here is clearly those for whom money is no object.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

7.3 von 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 31.05.2006
Bewertung: Gesamt: 73%

Kommentar

ATI Mobility Radeon X1800: Grafikkarte für 17" DTR Notebooks und guten Leistungsdaten, jedoch höherem Stromverbrauch als die schnellere NVIDIA GeForce Go 7900GS.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle.

Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)


T2400: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


20.1": Das ist eine sehr große Display-Diagonale für eher stationäre Notebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


9 kg:

Some extremely large desktop-replacement laptops weigh as much. They are not intended for any mobile use and rather rare.


Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik.

Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.


84.64%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Herstellerlinks

Dell Startseite

Produktpräsentation des Dell XPS M2010

Testberichte für Dell XPS M2010

M2010
M2010

Preisvergleich

Für Dell Notebooks gibt es keinen Preisvergleich, weil die Notebooks nur online durch Dell selbst verkauft werden.

Kommentar

ATI Mobility Radeon X1800

Diese Grafikkarte hat 16 Pixel- und 6 Vertexpipelines, 256 Bit Speicheranbindung, PixelShader 2.0 und wurde unter dem Codenamen M28Pro bekannt. Sie wird in unserem Grafikkarten-Vergleich in der Leistungsklasse 1 (1=beste, 6=schlechteste) angeführt. Sie ist vergleichbar mit aktuellen high end Desktop Grafikkarten vom Schlage einer X800 und 6800. Neueste Spiele sollten mit allen Details flüssig laufen. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es sowieso ohne Probleme. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

20.1 Zoll Display

Dieses Format gibt es erst seit 2006 für riesige Desktop-Replacement-Notebooks und wird noch sehr selten verbaut. Die Vorteile sind offensichtlich im wahrsten Sinne des Wortes – Kino-feeling und leicht lesbare Texte. Nachteile sind hoher Stromverbrauch des Bildschirms, was die Akkulaufzeit erheblich belastet. Allerdings ist die Akkulaufzeit für solche grossen DTR eher irrelevant, weil man diese Laptops unterwegs aufgrund des gewaltigen Gewichts kaum nutzen kann. Normale Notebooktaschen bieten übrigens oft nicht genug Platz. Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

9 kg

Ein derart hohes Gewicht ist nur für einen Desktop-Replacement-Laptop mit mindestens 17 Zoll-Display zu tolerieren und ist selbst dann sicherlich ein negativer Aspekt dieses Notebooks. Dieses Notebook über längere Strecken zu tragen ist zweifellos ebenso mühsam wie eine Nutzung auf dem Schoß, sodass nur ein Einsatz auf dem Schreibtisch in Betracht kommt.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Dell

Dell gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Manche dieser getesteten Laptops gelangen in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung und Preis/Leistungs-Bewertung.

Ähnliche Laptops

Geräte mit der selben Grafikkarte

Fujitsu-Siemens Amilo Xi1546
Mobility Radeon X1800, Core Duo T2300, 17.1", 4 kg
Alienware Area-51 m5790
Mobility Radeon X1800, Core 2 Duo T5500, 17.1", 3.7 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Dell G5 15 5500-RVHTJ
GeForce RTX 2060 Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.6", 2.4 kg
Dell XPS 17 9700-C9T5T
GeForce RTX 2060 Max-Q, Comet Lake i9-10885H, 17.3", 2.53 kg
Dell G5 15 5500-FMD52
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.6", 2.4 kg
Dell G5 15 5500-9T6CF
GeForce GTX 1650 Ti Mobile, Comet Lake i5-10300H, 15.6", 2.4 kg
Dell XPS 15 9500-BNX9508
GeForce GTX 1650 Ti Mobile, unknown, 15.6", 2 kg
Dell XPS 15 9500 i7-10750H, 1650 Ti Max-Q
GeForce GTX 1650 Ti Max-Q, Comet Lake i7-10750H, 15.6", 2.05 kg
Dell G5 15 SE 5505 P89F
Radeon RX 5600M, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.6", 2.428 kg
Dell G5 15 5590-YWTRF
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.9 kg
Dell G3 15 3590-GN3R591AU
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.68 kg
Dell G3 15 3590-cn35907
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.6", 2.4 kg
Dell G5 15 5590-P8RVW
GeForce RTX 2070 Max-Q, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.755 kg
Dell G3 3590
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.6", 2.455 kg
Dell XPS 15 7590-K6XWV
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2 kg
Dell G3 15 3590-G1DFD
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.34 kg
Dell G3 15 3590-cn35917
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.6", 2.4 kg
Dell G5 15 5590-FJJN8
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.84 kg
Dell G5 15 5590-PCNJJ
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.6", 2.712 kg
Dell G7 15 7590 (i7-9750H, RTX 2060)
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.6", 2.5 kg
Dell XPS 15 7590
GeForce GTX 1650 Mobile, Coffee Lake i9-9980HK, 15.6", 2 kg
Dell G7 15-7590 (i7-8750H, RTX 2060)
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H, 15.6", 2.5 kg
Dell G7 17 7790
GeForce RTX 2070 Max-Q, Coffee Lake i7-8750H, 17.3", 3.24 kg
Dell XPS 15 9560-3PHNV
GeForce GTX 1050 Mobile, Kaby Lake i7-7700HQ, 15.6", 1.9 kg
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H, 15.6", 2.68 kg
Dell G5 15 5590-650GJ
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H, 15.6", 2.84 kg
Dell G7 17-7790-WMGG1
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H, 17.3", 3.3 kg
Dell G5 15 5590-931WJ
GeForce RTX 2060 Mobile, Coffee Lake i7-8750H, 15.6", 2.84 kg
Dell G3 15 3579-CN35713
GeForce GTX 1060 Max-Q, Coffee Lake i7-8750H, 15.6", 2.5 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Dell XPS M2010
Autor: Stefan Hinum, 15.06.2006 (Update: 15.01.2013)