Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der Tag vor dem Xiaomi Mi 11-Launch: Mega-Verkaufserfolg trotz Shitstorm erwartet, Verfügbarkeit und Hoffnungsschimmer in Sachen Netzteil-Verzicht

Ein Mega-Erfolg trotz Shitstorms aufgrund der Netzteil-Problematik kündigt sich beim morgigen Mi 11-Launch an.
Ein Mega-Erfolg trotz Shitstorms aufgrund der Netzteil-Problematik kündigt sich beim morgigen Mi 11-Launch an.
Gestern hat Xiaomi die Bombe platzen lassen: Auch beim Mi 11 wird kein Ladegerät mehr in der Verpackung mitgeliefert, ähnlich wie bei Apples iPhone 12 und Samsungs Galaxy S21. Nicht nur in China führte das zu einer regen Diskussion in sozialen Netzen - der Hersteller dürfte allerdings tatsächlich etwas anders mit seinen Mi 11-Käufern umgehen als etwa Apple und die Anzahl an Vor-Reservierungen beeinträchtigt das Thema offenbar überhaupt nicht - ein Riesenerfolg kündigt sich an.
Alexander Fagot,

Mehr als 20.000 Kommentare alleine auf die gestrige Ankündigung des Xiaomi-Mitbegründers und CEOs Lei Jun, dass nun auch Xiaomi beim Mi 11 auf ein Netzteil in der Verpackung verzichten wird, zeigen bereits, dass das Thema weltweit immer noch entzweit. Die einen begrüßen die Entscheidung primär aus ökologischen Gründen, die anderen sehen dahinter ein abgekartetes Spiel der Industrie, um noch mehr Geld aus den Kunden zu pressen.

Mehr als 20.000 Kommentare alleine auf diese Ankündigung des Xiaomi-CEO Lei Jun im Weibo-Netzwerk.
Mehr als 20.000 Kommentare alleine auf diese Ankündigung des Xiaomi-CEO Lei Jun im Weibo-Netzwerk.

Mi 11-Ladegerät weiterhin gratis aber separat?

Auch im Westen sorgt das Thema für Schlagzeilen und rege Diskussionen auf Twitter und Co. obwohl der Launch des Mi 11 global noch gar nicht offiziell verkündet wurde. Vorerst wird das neue Xiaomi-Flaggschiff am morgigen 28. Dezember mal exklusiv in China präsentiert. Bereits gestern haben wir berichtet, dass Xiaomi möglicherweise etwas anders mit dem Aufreger-Thema umgehen wird als etwa Apple.

Nun verdichten sich Hinweise, dass der Hersteller offenbar tatsächlich einen unterschiedlichen Ansatz wählt. Der indische Leaker Abhishek Yadav hat auf Basis eines Screenshots - zu dem wir leider keine offizielle Quelle finden konnten - herausgefunden, dass Xiaomi offenbar auf Wunsch des Kunden einen Charger mitliefern will - gratis. Käufer der teureren Leder-Variante des Mi 11 sollen das Netzteil sogar in jedem Fall bekommen, nur halt separat und nicht mehr in der Verpackung.

Hohe Anzahl an Vor-Reservierungen deuten auf Riesen-Erfolg

Sollte sich dieser Zugang zum Thema tatsächlich als korrekt erweisen, würde das wohl einige Kritiker besänftigen. Die Zeit wird zeigen, ob es sich dabei nur um eine Übergangslösung handelt und wie gut sich das weltweit logistisch umsetzen lässt. Trotz der Proteste in sozialen Netzen scheint sich die Entscheidung Xiaomis bis dato noch nicht in mangelndem Interesse am neuen Flaggschiff auszuwirken.

Beim chinesischen Online-Retailer JD.com kann man nun bereits sein Interesse am Mi 11 bekunden und eine Vor-Reservierung tätigen, um zu den ersten zu gehören, die das Mi 11 nach dem Launch auch tatsächlich erhalten. Zum aktuellen Zeitpunkt haben das bereits mehr als eine Viertel-Million Chinesen getan, laut der News-Seite MyDrivers ist das ein untrügliches Zeichen für einen sich andeutenden Riesen-Verkaufserfolg an den Kassen.

Mehr als 250.000 Chinesen haben bereits eine Vor-Reservierung für das Mi 11 bei JD.com getätigt.
Mehr als 250.000 Chinesen haben bereits eine Vor-Reservierung für das Mi 11 bei JD.com getätigt.

Verkaufsstart des Mi 11 in China wohl am 1. Januar 2021

Aus dem Eintrag beim Händler kann man zwar noch keine Preise und Specs ablesen - die 9.999 Yuan sind ein Platzhalter - durchaus aber den wahrscheinlichen Tag der Verfügbarkeit in China, denn die Reservierungsphase endet am 31. Dezember 2020 um 23.59, womit der 1. Januar 2021 als erster Verkaufstag naheliegend ist. Zu den Verkaufspreisen wurden bereits vor einigen Tagen Zahlen ab 4.500 Yuan genannt, was umgerechnet 560 Euro entspricht. Die Europreise werden natürlich deutlich höher ausfallen - schon beim globalen Mi 10-Launch gab es diesbezüglich ja ziemlich negative Überraschungen. Wir rechnen auch für das Mi 11 wieder mit Preisen um die 900 Euro, wer mehr zu den bereits bekannten Features und geleakten Bildern erfahren will, kann hier weiterlesen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8348 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Der Tag vor dem Xiaomi Mi 11-Launch: Mega-Verkaufserfolg trotz Shitstorm erwartet, Verfügbarkeit und Hoffnungsschimmer in Sachen Netzteil-Verzicht
Autor: Alexander Fagot, 27.12.2020 (Update: 27.12.2020)