Notebookcheck Logo

Die Dynamic Island des Apple iPhone 14 Pro beherbergt die beste Selfie-Kamera aller Smartphones, laut DxOMark

Das iPhone 14 Pro besitzt eine brandneue Selfie-Kamera mit Autofokus und größerer Blende. (Bild: Apple)
Das iPhone 14 Pro besitzt eine brandneue Selfie-Kamera mit Autofokus und größerer Blende. (Bild: Apple)
Das Apple iPhone 14 Pro hat eine brandneue Selfie-Kamera erhalten, die erstmals bei einer iPhone-Frontkamera Autofokus unterstützt. Zusammen mit einer größeren Blendenöffnung und einigen weiteren Optimierungen kann das iPhone 14 Pro die Selfie-Bestenliste bei DxOMark anführen.

DxOMark hat die Frontkamera des iPhone 14 Pro (ca. 1.299 Euro auf Amazon) getestet, und bescheinigt dem Gerät eine erstklassige Selfie-Qualität. Denn die Wertung von 145 Punkten reicht aus, um das Huawei P50 Pro von der Spitze zu verdrängen und die Bestenliste anzuführen. Das iPhone 13 Pro kam in derselben Analyse nur auf 134 Punkte.

Die Frontkamera bleibt bei einem 12 Megapixel Sensor im 1/3,6 Zoll Format, allerdings wächst die Blendenöffnung auf f/1.9, wodurch die Kamera 38 Prozent mehr Licht erfassen kann. Der Autofokus ermöglicht es, Objekte scharf abzubilden, unabhängig davon, wie weit diese von der Kamera entfernt sind. Laut der ausführlichen Analyse von DxOMark konnte Apple durch diese beiden Upgrades in Verbindung mit einigen Software-Optimierungen alle Aspekte der Frontkamera verbessern.

Die Selfie-Kamera des iPhone 14 Pro führt die DxOMark-Bestenliste an. (Bild: DxOMark, bearbeitet)
Die Selfie-Kamera des iPhone 14 Pro führt die DxOMark-Bestenliste an. (Bild: DxOMark, bearbeitet)


Die Selfie-Kamera erntet Lob dafür, in der Regel sowohl das Gesicht als auch den Hintergrund korrekt zu belichten, auch wenn extrem kontrastreiche Hintergründe nach wie vor zur Überbelichtung führen können. Der Weißabgleich arbeitet präzise, sowohl helle als auch dunkle Hauttöne werden in der Regel korrekt dargestellt. Es gibt allerdings einige Situationen, in denen Bilder zu warm aufgezeichnet werden, was die Hautton-Darstellung negativ beeinflusst.

Der Autofokus ermöglicht es, auch mit einem Selfie-Stick oder bei Gruppen-Selfies alle Personen scharf abzubilden. Bisher waren iPhones stets mit Selfie-Kameras mit fixiertem Fokus ausgestattet, sodass Personen außerhalb des fokussierten Bereichs zwangsläufig weniger scharf dargestellt wurden. Das Face ID-Modul hilft dabei, die beste Bokeh-Simulation zu erzeugen, die DxOMark je getestet hat – Objektkanten werden korrekt erkannt, die Tiefenschärfe-Verläufe sind realistisch, und sogar Objekte im Vordergrund können weichgezeichnet werden.


Der vergleichsweise kleine Sensor hat aber einige Nachteile, die Apples Software nicht wettmachen kann. Das betrifft vor allem Bildrauschen, das bei wenig Licht schnell sichtbar wird. Die Auflösung von nur 12 MP ist dagegen unproblematisch, denn die Kamera des iPhone 14 Pro zeichnet detailreiche Fotos auf, auch wenn die 40 MP Selfie-Kamera des Samsung Galaxy S22 Ultra (ca. 1.080 Euro auf Amazon) noch mehr Details aufzeichnen kann, auf Kosten stärkeren Bildrauschens.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Die Dynamic Island des Apple iPhone 14 Pro beherbergt die beste Selfie-Kamera aller Smartphones, laut DxOMark
Autor: Hannes Brecher, 30.09.2022 (Update: 30.09.2022)