Notebookcheck

Die Goldman Sachs-Vorhersagen zur Sony PlayStation 6 und PSP 5 gewinnen durch den PS5-Launch an Glaubwürdigkeit

Sony hat zwischen 2004 und 2011 fünf verschiedene Versionen der beliebten PSP veröffentlicht. (Bild: PlayStation)
Sony hat zwischen 2004 und 2011 fünf verschiedene Versionen der beliebten PSP veröffentlicht. (Bild: PlayStation)
Ein alter Bericht der Investment-Bank Goldman Sachs hat vorhergesagt, dass die PlayStation 5 im Jahr 2020 auf den Markt kommen wird. Das hat sich als richtig herausgestellt, könnten auch die Vorhersagen zu einer neuen PSP und zur PlayStation 6 zutreffen? Nach dem Erfolg der Nintendo Switch könnte Sony motiviert sein wieder in den Handheld-Markt einzusteigen.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Eine interessante Vorhersage, die Goldman Sachs im Jahr 2017 gemacht hat, wurde wieder aufgegriffen, nachdem sie korrekt zu sei scheint – zumindest bisher. Der Bericht der Investment-Bank wurde damals vom Bloomberg-Journalist Takashi Mochizuki über Twitter geteilt, zu dieser Zeit aber nicht besonders ernst genommen, der Analyst Daniel Ahmed hat die Vorhersage folgendermaßen kommentiert (frei übersetzt): "Ich liebe es, wenn Unternehmen sich einfach willkürliche Dinge ausdenken."


Goldman Sachs hat dabei drei Produkteinführungen vorhergesagt: Die PlayStation 5 im Jahr 2020, die PlayStation 5 Portable im Jahr 2023 und die PlayStation 6 im Jahr 2027. Dass Sony die PlayStation 6 im Jahr 2027 veröffentlichen wird wäre durchaus vorstellbar, die PlayStation 5 Portable (PS5P?) scheint allerdings deutlich unwahrscheinlicher, nachdem die PlayStation Vita weit hinter dem enormen Erfolg der ursprünglichen PSP zurückgeblieben ist.

Der Markt für Handheld-Konsolen schien beim Launch der PS Vita aber von Smartphones übernommen zu werden, die Nintendo Switch (ab 329 Euro auf Amazon) wurde mittlerweile aber bereits über 55 Millionen mal verkauft, es scheint also nach wie vor genügend Kunden für eine mobile Spielekonsole zu geben. Es scheint durchaus denkbar, dass Sony mit einer neuen PSP an diesen Erfolg anknüpfen möchte.

Ob eine neue PlayStation Portable tatsächlich geplant ist bleibt damit aber reine Spekulation, die dank eines Tweets von @PS5only wiederbelebt wurde. Interessanterweise hat die Quelle, die ursprünglich für das Gerücht rund um die Bekanntgabe des Preises der PlayStation 5 am 13. Juli verantwortlich war, ein sarkastisches Kommentar über die Vorhersage hinterlassen, in dem er sich darüber wundert, ob Goldman Sachs ebenfalls an Glaubwürdigkeit verlieren würde, wenn sich die Vorhersagen als falsch herausstellen.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Die Goldman Sachs-Vorhersagen zur Sony PlayStation 6 und PSP 5 gewinnen durch den PS5-Launch an Glaubwürdigkeit
Autor: Hannes Brecher, 15.07.2020 (Update: 30.09.2020)
Daniel R Deakin
Editor of the original article: Daniel R Deakin - Managing Editor News
Mein Interesse an der Technologie begann, nachdem ich Mitte der 1980er Jahre ein Atari 800XL Heimcomputer geschenkt bekam. Ich schreibe besonders gern über technologische Fortschritte und spannende Gerüchte. Ich habe einen Abschluss in "International Relations and Strategic Studies" und zähle meine Familie, Lesen, Schreiben und Reisen zu meinen Leidenschaften. Ich bin seit 2012 für Notebookcheck aktiv.
Hannes Brecher
Translator: Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.