Notebookcheck

DisplayPort 2.0 unterstützt 16K-HDR-Displays

DisplayPort 2.0 ist bereit für die Displays der Zukunft. (Bild: VESA)
DisplayPort 2.0 ist bereit für die Displays der Zukunft. (Bild: VESA)
VESA hat den neuen DisplayPort 2.0-Standard angekündigt, der die Bandbreite mehr als verdoppelt. Damit wird es möglich sein, ein 16K-Display bei 60 Hz oder gleich zwei 8K-Displays bei 120 Hz anzuschließen.

DisplayPort 2.0 kann weiterhin als DisplayPort-, USB-C- oder Thunderbolt 3-Anschluss verbaut werden, die Bandbreite wurde von 32,4 Gbit/s auf 77,4 Gbit/s erhöht, wodurch deutlich mehr Pixel angesprochen werden können. Mit dem neuen Standard wird es möglich sein, ein 16K-Display bei 60 Bildern pro Sekunde über nur ein Kabel zu betreiben.

Laut VESA unterstützt DisplayPort 2.0 auch erstmals 8K-Bildschirme bei 60 Hz mit vollem HDR-10-Support. Hier ein paar Beispiele, wie Display-Konfigurationen an einem DisplayPort 2.0-Anschluss aussehen könnten:

Setups mit einem Display

  • Ein 16K-Display (15.360 x 8.460 Pixel) bei 60 Hz / HDR (mit Display Stream Compression)
  • Eiin 10K-Display (10.240 x 4.320 Pixel) bei 60 Hz

Setups mit zwei Displays

  • Zwei 8K-Displays (7.680 x 4.320 Pixel) bei 120 Hz / HDR (mit Display Stream Compression)
  • Zwei 4K-Displays (3.840 x 2.160 Pixel) bei 144 Hz

Setups mit drei Displays

  • Drei 10K-Displays (10.240 x 4.320 Pixel) bei 60 Hz / HDR (mit Display Stream Compression)
  • Drei 4K-Displays (3.840 x 2.160 Pixel) bei 90 Hz / HDR

Bei Verwendung des DispalyPort Alternate Mode bei einem USB-C-Anschluss, der es erlaubt, gleichzeitig Daten zu übertragen, können maximal ein 8K-Display bei 30 Hz mit HDR10-Unterstützung oder bis zu drei 4K-Bildschirme bei 144 Hz (mit DSC), ebenfalls mit HDR10-Support, angeschlossen werden.

Der neue Standard soll auch energiesparender werden, dank eines Features, mit dem die Grafikkarte nur Teile des Bildschirms aktualisieren kann. VESA erwartet, dass erste Produkte mit DisplayPort 2.0-Anschlüssen bis Ende 2020 auf den Markt kommen werden.

VESA zeigt in einer Grafik die Entwicklung des DisplayPort-Standards. (Bild: VESA)
VESA zeigt in einer Grafik die Entwicklung des DisplayPort-Standards. (Bild: VESA)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > DisplayPort 2.0 unterstützt 16K-HDR-Displays
Autor: Hannes Brecher, 27.06.2019 (Update: 26.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.