Notebookcheck

Doom erhält nach 26 Jahren endlich 60 fps, Add-ons & mehr

Doom läuft jetzt auf allen Plattformen mit 60 Bildern pro Sekunde. (Bild: Bethesda)
Doom läuft jetzt auf allen Plattformen mit 60 Bildern pro Sekunde. (Bild: Bethesda)
Bethesda hat ein Update für die Neuveröffentlichungen von Doom und Doom II veröffentlicht, welches die Spiele auf allen Plattformen stark verbessert. Erstmals nach mehr als 26 Jahren kann man die beiden Titel ganz offiziell mit 60 statt nur 35 Bildern pro Sekunde spielen, doch das Update enthält noch viel mehr.
Hannes Brecher,

Bethesda beschreibt das Update in einem Eintrag im Slayers Club. Zu den Highlights gehört die bereits erwähnte, höhere Bildrate. Bisher war das Spiel auf 35 Bilder pro Sekunde beschränkt, und während es auf dem PC Mods für eine unbegrenzte Bildrate gibt, sollen diese die Reaktionszeit der Maus erhöhen – ein Effekt, der durch die offizielle Unterstützung von 60 fps hoffentlich vermieden werden kann.

Doch das Update enthält noch viel mehr. Zum Beispiel können nun direkt vom Hauptmenü des Spiels aus Add-ons installiert werden, die von Spielern kreierte Levels enthalten. Ein neues Schnellspeichern-Feature erlaubt es, mit nur einem Knopfdruck zu speichern bzw. den letzten Speicherpunkt sofort wieder zu laden – ideal, um für einen Speedrun zu trainieren oder um den höchsten Schwierigkeitsgrad zu überstehen.

Dazu kommen viele kleinere Verbesserungen, inklusive einer optimierten Level- und Waffenauswahl und einer neuen Split-Screen-Oberfläche. Alle Neuerungen gibt es hier zu sehen, das Update steht ab sofort auf allen Plattformen zum Download bereit.

Add-ons erweitern den Inhalt des Spiels massiv. (Bild: Bethesda)
Add-ons erweitern den Inhalt des Spiels massiv. (Bild: Bethesda)

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Doom erhält nach 26 Jahren endlich 60 fps, Add-ons & mehr
Autor: Hannes Brecher, 10.01.2020 (Update: 10.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.