Notebookcheck

CES 2020 | Seagates neue FireCuda Gaming SSD bietet "Next-Gen"-Performance

Bei der FireCuda Gaming SSD steht die Performance an erster Stelle. (Bild: Seagate)
Bei der FireCuda Gaming SSD steht die Performance an erster Stelle. (Bild: Seagate)
Zur CES in Las Vegas zeigt Seagate seine neueste SSD, bei der die Performance im Fokus steht. Die kleine FireCuda ist dabei fast viermal so schnell als die meisten externen SSDs.

Die sequentielle Lesegeschwindigkeit wird mit 2.000 MB/s angegeben – deutlich schneller als etwa eine Seagate BarraCuda Fast SSD (ab 119 Euro auf Amazon), die maximal 540 MB/s erreicht. Für diesen Unterschied ist nicht nur der schnellere NAND-Speicher der FireCuda NVMe 510 SSD verantwortlich, sondern auch das Interface in Form von USB-C 3.2 Gen 2x2.

Um seinem "Gaming"-Titel gerecht zu werden kommt das Gehäuse mit einem RGB-LED-Streifen, der über die Seagate Toolkit Software angepasst werden und mit der Beleuchtung des Seagate FireCuda Dock synchronisiert werden kann.

Die FireCuda Gaming SSD wird ab März verfügbar sein. Die Preise liegen bei 189,99 US-Dollar (500 GB), 259,99 US-Dollar (1 TB) oder 499,99 US-Dollar (2 TB). Mit dabei ist eine fünfjährige Garantie. Weitere Infos gibt's auch auf der Webseite des Herstellers.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Seagates neue FireCuda Gaming SSD bietet "Next-Gen"-Performance
Autor: Hannes Brecher,  7.01.2020 (Update:  7.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.