Notebookcheck

Steam verbessert die Handhabung von Spiele-Soundtracks

In Zukunft muss man das Spiel nicht auf Steam besitzen, um den Soundtrack kaufen zu können. (Bild: Audiosurf / Dylan Fitterer)
In Zukunft muss man das Spiel nicht auf Steam besitzen, um den Soundtrack kaufen zu können. (Bild: Audiosurf / Dylan Fitterer)
Bisher wurden Soundtracks als DLC zum jeweiligen Spiel verkauft, daher musste man den Titel zwingend auf Steam besitzen, um das Album kaufen zu können. Endlich ändert sich das, zusammen mit vielen Verbesserungen rund um das Herunterladen und Abspielen der Musik.

In einem Eintrag im Steamworks Development Blog beschreibt Valve die Änderungen rund um Spiele-Soundtracks. Damit können Soundtracks gekauft werden, ohne das Spiel auf Steam zu besitzen – das ist vor allem dann von Vorteil, wenn man einen Titel auf einer anderen Plattform gekauft oder über ein Abo á la Xbox Game Pass bereits gespielt hat und lediglich das Album zum Spiel haben möchte.

Zusätzlich wird es dann für Entwickler möglich sein, Soundtracks von Spielen zu verkaufen, die auf Steam gar nicht erst erhältlich sind (hallo, Epic-Exklusivdeals). Für Nutzer gibt es einige weitere, dringend notwendige Verbesserungen.

So können Soundtracks nun unabhängig vom Spiel heruntergeladen werden, eine neue Benutzeroberfläche innerhalb von Steam macht es schließlich einfacher, diese zu finden und abzuspielen. Optional kann ein Steam-Musikverzeichnis angelegt werden, in dem die Sound-Dateien abgelegt werden, sodass man nie wieder im Unterverzeichnis eines Spiels nach den Daten suchen muss.

Besonders erfreulich ist auch die Möglichkeit, dass neben komprimierten MP3-Dateien auch verlustfreie FLAC- oder WAV-Dateien angeboten werden können. Entwickler sollen ihre Soundtracks mit wenigen Klicks vom alten DLC-Format in das neue Format übertragen können, vollautomatisch ist der Prozess allerdings nicht.

Laut dem Eintrag handelt es sich hier erstmal nur um eine Vorschau, eine breitere Veröffentlichung der neuen Features soll aber bereits am 20. Januar im Rahmen einer Rabattaktion stattfinden, sodass sich Steam-Nutzer schon in wenigen Wochen über die längst überfällige Verbesserung ihrer Steam-Musikbibliothek freuen dürfen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Steam verbessert die Handhabung von Spiele-Soundtracks
Autor: Hannes Brecher,  9.01.2020 (Update:  8.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.