Notebookcheck Logo

CES 2020 | Das Dell G5 15 SE gibt's bald auch mit Ryzen Renoir-H und Radeon RX 5600M

Dells günstigen Gaming-Laptop kann man bald mit AMD-Power kaufen. (Bild: Dell)
Dells günstigen Gaming-Laptop kann man bald mit AMD-Power kaufen. (Bild: Dell)
AMD statt Intel und Nvidia: Dell kündigt zur CES 2020 eine Version des G5 15 Special Edition an, das komplett auf aktuellste AMD-Chips setzt, inklusive einer AMD Ryzen CPU der vierten Generation und einer AMD Radeon RX 5600M.

Bisher war das Dell G5 15 SE mit Intel-CPUs vom Core i5-9300H bis zum Core i7-9750H und Nvidia-Grafikchips von der GTX 1650 bis zur RTX 2060 erhältlich, zur CES zeigt Dell endlich ein Modell mit AMD-Ausstattung. Dabei kommt eine Kombination aus einem AMD Ryzen Renoir H Prozessor und einem AMD Radeon RX 5600M Grafikchip zum Einsatz.

Dell gibt bislang keine näheren Informationen über die Chips preis, man darf aber zumindest von vier Prozessorkernen und mindestens 4 GB Grafikspeicher ausgehen. Mittels SmartShift wird der Energiebedarf zwischen CPU und GPU dynamisch geregelt, um die optimale Gaming-Performance zu erreichen.

Wie schon sein Intel-Pendant setzt das Notebook auf ein 15,6 Zoll großes, 144 Hz schnelles 1.080p-Display mit Unterstützung für AMD FreeSync. Auch die Speicherkonfiguration wird beibehalten, sodass der Laptop nach wie vor mit einer maximal 1 TB fassenden M.2 PCIe SSD und einer zusätzlichen 2,5 Zoll 5.400 rpm Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 2 TB ausgestattet ist.

Das Dell G5 15 Special Edition Ryzen wird ab Mitte April 2020 verfügbar sein. Die Preise starten bei 799 US-Dollar, wobei es noch keine näheren Informationen über die verfügbaren Konfigurationen gibt.

Quelle(n)

Dell

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Das Dell G5 15 SE gibt's bald auch mit Ryzen Renoir-H und Radeon RX 5600M
Autor: Hannes Brecher,  7.01.2020 (Update:  8.01.2020)