Notebookcheck

Endlich: Tiny Houses kommen zu Die Sims 4

Der Trend rund um die winzigen Häuser kommt jetzt auch ganz offiziell zu Die Sims 4. (Bild: EA)
Der Trend rund um die winzigen Häuser kommt jetzt auch ganz offiziell zu Die Sims 4. (Bild: EA)
Seit Jahren im Trend, in wenigen Wochen auch ganz offiziell in Die Sims 4: Tiny Houses! Seinen großen Traum rund ums kleine Haus kann man damit bald noch vielseitiger verwirklichen.
Hannes Brecher,

Schon seit jeher versuchen Spieler, die kleinstmöglichen funktionalen Häuser in Die Sims 4 zu bauen, wie eine Zusammenstellung einiger erstaunlicher Projekte auf Kotaku eindrucksvoll zeigt. Mit dem jüngsten Accessoires-Pack kommen endlich neue Möglichkeiten, um auf engstem Raum effektiv zu bauen. Um die Entwickler zu zitieren:

Nehmt die Herausforderung an, euren ökologischen Fußabdruck mit 100 Kacheln und einem kleinen Wohngrundstück erheblich zu reduzieren, um Spezialboni für eure Sims zu erhalten. Neben niedrigeren Rechnungen fördern kleinere Räume die Beziehung zu anderen Sims, und euch bleibt jede Menge Platz für einen Garten. Tretet mit euren Freunden in einen Wettstreit um das niedlichste und kleinste Haus und prahlt mit euren Kreationen.

Mit dabei sind auch einige interessante Möbel wie Schrankbetten, die mit Bücherregalen oder gar Fernsehern kombiniert werden können. Dazu kommen diverse Accessoires wie zum Beispiel neue Strickpulli. Die Erweiterung erscheint am 21. Januar 2020 für PC und Mac, die Version für die Xbox One und PS4 folgt am 4. Februar (dem 20. Geburtstag von Die Sims). Um die Erweiterung verwenden zu können muss man das Hauptspiel bereits besitzen (ca. 26 Euro auf Amazon).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Endlich: Tiny Houses kommen zu Die Sims 4
Autor: Hannes Brecher,  7.01.2020 (Update:  7.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.