Notebookcheck

CES 2020 | Das Satechi Trio Wireless Charging Pad lädt drei Apple-Geräte gleichzeitig

Satechi bietet dedizierte Ladeflächen für jedes der abgebildeten Geräte. (Bild: Satechi)
Satechi bietet dedizierte Ladeflächen für jedes der abgebildeten Geräte. (Bild: Satechi)
Beim Trio Wireless Charging Pad bietet Satechi dedizierte Ladeflächen für ein iPhone, eine Apple Watch und für AirPods mit Qi-kompatibler Hülle.

Das Pad selbst ist über ein USB-C-Kabel mit einem 24 Watt Netzteil verbunden, über welches alle drei Geräte geladen werden können. Für die Apple Watch gibt es dabei einen Ladepuck, der hochgeklappt werden kann, sodass sich die Uhr auch dann laden lässt, wenn man ein Armband verwendet, das es verhindert, die Uhr flach auf das Ladepad zu legen.

Für die AirPods mit kompatiblem Case (174 Euro auf Amazon) bzw. die AirPods Pro (259 Euro auf Amazon) gibt es eine Mulde, sodass sie nicht abrutschen, für das iPhone gibt es auf der rechten Seite einen rutschfesten Gummiring.

Das Satechi Trio Wireless Charging Pad ist ab sofort über die Webseite des Herstellers für knapp 120 US-Dollar erhältlich. Wie bei Satechi üblich dürfte das Ladepad schon in wenigen Wochen auf Amazon verfügbar sein, sodass man nach Möglichkeit noch ein wenig warten sollte, um die Versandkosten, die Einfuhrumsatzsteuer und den Zoll zu sparen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Das Satechi Trio Wireless Charging Pad lädt drei Apple-Geräte gleichzeitig
Autor: Hannes Brecher,  7.01.2020 (Update:  7.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.