Notebookcheck

CES 2020 | Huami Amazfit T-Rex: Extrem robuste & günstige Outdoor-Smartwatch

Mit der Amazfit T-Rex zeigt Huami eine vergleichsweise günstige Outdoor-Smartwatch. (Bild: Huami)
Mit der Amazfit T-Rex zeigt Huami eine vergleichsweise günstige Outdoor-Smartwatch. (Bild: Huami)
Mit der Amazfit T-Rex zeigt Huami eine der günstigsten Smartwatches, die nach dem Militär-Standard MIL-STD-810G als extrem robust zertifiziert wurde. Dabei soll die Uhr extremen Temperaturen von –40 °C und +70 °C sowie Wasser, Stöße und mehr überstehen.
Hannes Brecher,

Die Smartwatch kommt mit einem runden 1,3 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixel, der durch ein Schutzglas aus Corning Gorilla Glass 3 geschützt wird. Huami gibt keinerlei Informationen zum verwendeten Prozessor oder Arbeitsspeicher an, dafür soll der Akku im normalen Betrieb ganze 20 Tage halten, bzw. 20 Stunden bei durchgehender Verwendung von GPS und GLONASS. 

In Sachen Outdoor-Tauglichkeit bietet die Uhr einiges: Sie ist bis zu 50 Meter Tiefe wasserdicht, gegen das Eindringen von Sand und Staub und gegen Stöße geschützt, wobei auch die Verwendung in sehr hohen oder besonders niedrigen Temperaturen kein Problem sein soll. Natürlich bietet die Uhr auch entsprechende Sensoren, um die Herzfrequenz und den Schlaf im Blick zu behalten. Die Software kann 14 verschiedene Sportarten auswerten, vom Laufen über Schwimmen bis hin zum Triathlon.

Die Uhr bietet ein griffiges, 13,9 mm dickes Polymer-Gehäuse, zusammen mit dem Armband wiegt sie 58 Gramm. Die Huami Amazfit T-Rex soll noch im Jänner zum Preis von 139,99 US-Dollar erhältlich sein.

Quelle(n)

Huami

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Huami Amazfit T-Rex: Extrem robuste & günstige Outdoor-Smartwatch
Autor: Hannes Brecher,  8.01.2020 (Update:  8.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.