Notebookcheck

CES 2020 | AMD führt FreeSync Premium Pro ein

AMD baut seine FreeSync-Zertifizierung aus. (Bild: AMD)
AMD baut seine FreeSync-Zertifizierung aus. (Bild: AMD)
Zur CES erweitert AMD seine FreeSync-Zertifizierung um FreeSync Premium und FreeSync Premium Pro, um schnelle Gaming-Bildschirme in Zukunft besser unterscheiden zu können.

Bei FreeSync Premium Pro handelt es sich im Prinzip nur um eine neue Bezeichnung für FreeSync 2 HDR: Der Standard setzt HDR-Unterstützung, 120 Hz, Full HD, geringe Latenz, LFC-Unterstützung und natürlich geringes Flimmern und kein Tearing voraus.

Komplett neu ist hingegen ist FreeSync-Premium. Neben den Voraussetzungen für FreeSync, die geringes Flimmern, kein Tearing und eine geringe Latenz beinhalten, kommen drei Anforderungen hinzu: Eine Auflösung von mindestens Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), eine Bildfrequenz von 120 Hz oder höher sowie Unterstützung für LFC (low framerate compensation), einem Feature, das auch unter der minimalen Bildfrequenz flüssiges Gameplay verspricht, indem einzelne Frames mehrfach dargestellt werden.

Laut AMD wurden bereits mehr als 300 Monitore mit dieser neuen FreeSync-Variante zertifiziert. Wie im Diagramm unten zu sehen ist die Anzahl der Bildschirme, welche die Voraussetzungen erfüllen, vor allem in den letzten beiden Jahren massiv gestiegen.

Auch auf der diesjährigen CES wurden viele besonders schnelle Gaming-Monitore vorgestellt, zum Beispiel der 240 Hz schnelle Alienware 25 Gaming Monitor oder der ebenso schnelle Lenovo Legion Y25-25. Der Titel für das schnellste Display geht aber an Nvidia und Asus, die gemeinsam einen Monitor mit einer Bildfrequenz von 360 Hz präsentiert haben.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > AMD führt FreeSync Premium Pro ein
Autor: Hannes Brecher,  9.01.2020 (Update:  8.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.