Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

E-Books: Smartphones etablieren sich als Lesegeräte

E-Books: Smartphones etablieren sich als Lesegeräte
E-Books: Smartphones etablieren sich als Lesegeräte
Immer mehr Menschen lesen E-Books auf Ihrem Smartphone. Mittlerweile nutzt hierfür jeder siebte E-Book-Nutzer täglich das Smartphone. Vor allem Jüngere und Frauen setzen auf das Smartphone als Lesegerät für elektronische Bücher.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Im Vorfeld der Leipziger Buchmesse 2014 (13. bis 16. März) berichten der Hightechverband Bitkom und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dass sich das Smartphone immer mehr als beliebtestes Lesegerät für E-Books etabliert. Schon 2012 und im vergangenen Jahr zeichnete sich der Smartphone-Trend ab.

Inzwischen greift mehr als jeder siebte Leser (13 Prozent) digitaler Bücher in Deutschland täglich zum Smartphone, um darauf zu lesen. Weitere 15 Prozent nutzen das Smartphone hierfür mehrmals in der Woche. 6 von 10 E-Book-Nutzern schmökern somit auf ihrem Smartphone, besonders jüngere E-Book-Nutzer. Von den 14- bis 29-Jährigen greifen mehr als 21 Prozent täglich zum Lesen zum Mobiltelefon.

Bei den 30- bis 49-jährigen E-Book-Nutzern sind es 12 Prozent. Auch zwischen den Geschlechtern gibt es deutliche Unterschiede: Im Vergleich zu männlichen E-Book-Nutzern (9 Prozent) greifen fast doppelt so viele Frauen täglich auf das Smartphone als Lesegerät zurück (16 Prozent). Wie die Jahre zuvor, werden weiterhin auch E-Reader, Notebooks und Tablet Computer als Lesegeräte genutzt.

Rund 25 Prozent der digitalen Bücher werden auf einem E-Book-Reader konsumiert. 29 Prozent nutzen einen Tablet-PC. Auch klassische Notebook (57 Prozent) und Desktop Computer (34 Prozent) werden häufig zum Lesen verwendet. Insgesamt 17 Prozent der Leser digitaler Bücher synchronisieren den aktuellen Lesestand zwischen verschiedenen Geräten. Bei den 14- bis 29-Jährigen nutzt jeder Vierte (24 Prozent) diese Möglichkeit.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13313 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-03 > E-Books: Smartphones etablieren sich als Lesegeräte
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.03.2014 (Update: 12.03.2014)