Notebookcheck

EVGA bringt Soundkarte an den Start

EVGA bringt Soundkarte an den Start
EVGA bringt Soundkarte an den Start
Das insbesondere als Hersteller von Grafikkarten bekannte Unternehmen EVGA will noch in diesem Monat eine eigene Soundkarte anbieten. Das in Zusammenarbeit mit Audio Note entwickelte Produkt verzichtet dabei auch nicht auf eine RGB-Beleuchtung.

Soundkarten haben ohne Frage ihre ganz großen Zeiten bereits hinter sich, so geben sich wohl die meisten PC-Nutzer mit Onboard-Sound zufrieden - auch, weil Mainboard-Hersteller dem Thema Audio inzwischen zumindest etwa mehr Aufmerksamkeit widmen. Nichtsdestotrotz sind nach wie vor zahlreiche Soundkarten erhältlich.

EVGA setzt die eigene Diversifizierungsstrategie fort und bietet nun nach unter anderem Eingabegeräten, Grafikkarten, Gehäusen und Netzteilen eine eigene Soundkarte an - die ebenfalls mit einer RGB-Beleuchtung an der Oberseite ausgestattet ist.

Die Nu Audio findet in einem PCIe-Slot Platz und wird durch eine Gen2-Lane angebunden, wobei die Stromversorgung über ein einzelnes SATA-Kabel realisiert wird. Als DSP kommt ein XMOS xCORE-200 zum Einsatz, die Ausgabe soll mit 32 bit bei bis zu 384 kHz über Stereo und bei 24 bit mit bis zu 192 kHz über den optischen Anschluss möglich sein. Kopfhörer mit einer Impedanz von 16 bis 600 Ohm werden unterstützt.

Als DAC wird ein AK4493 genutzt, als ADC ein AK5572 - beide Komponenten stammen von AKM. Zur Soundausgabe steht auch ein 6,3-mm-Anschluss für Kopfhörer bereit. Die EVGA Nu soll ab dem 16. Januar erhältlich sein, ein Preis wurde noch nicht kommuniziert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > EVGA bringt Soundkarte an den Start
Autor: Silvio Werner,  9.01.2019 (Update:  9.01.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.