Notebookcheck

Erster Eindruck: Huawei P8 im Test

Très chic! Wir haben einen ersten Blick auf das Flaggschiff der Chinesen geworfen. Schlank war die P-Serie von Huawei schon immer, doch selten so elegant. Mit viel Aluminium und Glas hinterlässt das P8 einen positiven ersten Eindruck. Bei der Kamera hat sich ebenfalls einiges getan. Doch lesen Sie selbst.

Auf dem Datenblatt hat das Huawei P8 nicht ganz so viel zu bieten wie die großen Highend-Konkurrenten von Samsung, Apple, Sony oder LG. Vor allem der Kirin 930-Prozessor scheint im Vergleich zu anderen Top-Geräten nicht der schnellste zu sein.

Dennoch, die Optik ist im Premium-Design gehalten und greift auf hochwertige Materialien zurück. Auch die neue Kamera und der stärkere Akku hinterlassen einen ersten guten Eindruck. Das P8 wird es sowohl in einer Standard- als auch einer Premium-Variante geben. Während erstere auf den Kirin 930 setzt und über 16 GB Flashspeicher verfügt, bietet das stärkere Modell 64 GB ROM und den etwas schnelleren Kirin 935. Unser Testgerät ist die günstigere Version für 499 Euro. Wer etwas mehr möchte, muss 100 Euro zusätzlich auf den Tisch legen.

Hinweis: Mittlerweile ist der vollständige Testbericht verfügbar.

Huawei P8 (P8 Serie)
Grafikkarte
ARM Mali-T628 MP4, Kerntakt: 600 MHz, OpenGL ES 3.0, OpenCL 1.1, DirectX 11
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
5.2 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiver Rich-Touchscreen, IPS-NEO, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 9.65 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Mikrofonklinke, Card Reader: MicroSD bis 128 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Annährungs-, Umgebungslicht-, Beschleunigungs-, Lage-, Hall-, Orientierungs- und G-Sensor, Schrittzähler, Digitaler Kompass, GPS, Glonass, BeiDou, Wifi-Direct, Miracast, OTG, DLNA, NFC (Zertifizierung: Visa, Mastercard, AMEX)
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.1, Dual-Nano-SIM, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1700, 1900 und 2100 MHz), LTE Cat. 4 (800, 1800, 2100 und 2600 MHz (FDD); 1900, 2300, 2500 und 2600 MHz (TDD)), SAR: 0.473 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.4 x 144.9 x 71.8
Akku
Lithium-Polymer, 2680 mAh, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 10.3 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 13.8 h, Standby 2G (laut Hersteller): 424 h, Standby 3G (laut Hersteller): 480 h
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Webcam: 8 MP (Fixfokus, f/2.4, 1080p-Video @ 27 fps), Hauptkamera: 13 MP (OIS, Autofokus, Dual-LED-Blitz (2-farbig), WRGB, 1080p-Video @ 30 fps)
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, Headset, Netzteil, USB-Kabel, Schnellstartanleitung, Slot-Tool, EMUI 3.1, Designs, WPS Office, Lupe, Spiegel, Regisseur-Modus, Telefonmanager, 24 Monate Garantie
Gewicht
147 g, Netzteil: 50 g
Preis
499 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Erster Eindruck

Das Huawei P8 ist im Vergleich zum Vorgänger Ascend P7 nur leicht angewachsen, die Bauhöhe wurde sogar etwas verringert und erreicht nur 6,4 Millimeter. Damit ist es das schlankeste Smartphone unter den Premium-Boliden und ist noch etwas schmaler als das Samsung Galaxy S6 Edge (7,0 mm) oder das iPhone 6 Plus (7,1 mm). Die beiden Kontrahenten sind noch etwas dicker, wenn die hervorstehende Kamera der Geräte hinzugerechnet wird. Das P8 hat dieses Problem nicht, denn dessen Kamera schließt bündig mit dem übrigen Gehäuse ab. Das Testgerät liegt zudem richtig gut in der Hand und ist mit 144 Gramm recht leicht.

Bei der Kommunikationsausstattung wird es mit Dual- und Single-SIM-LTE unterschiedliche Varianten geben. Egal für welches Modell man sich entscheidet, es ist lediglich LTE Cat. 4 an Bord, obwohl der Kirin 930 auch die Cat. 6-Version unterstützen würde. Auch beim WLAN hinkt das P8 der Konkurrenz etwas hinterher. Es werden die IEEE-802.11-Standards b/g/n unterstützt. Damit funkt das Smartphone nur im 2,4 GHz-Netz. Das 5,0 GHz-Frequenzband ist eigentlich schon in der Mittelklasse Standard, von ac-WLAN ganz zu schweigen. Ansonsten ist die Konnektivität auf einem modernen Stand und gibt keinen Anlass zur Klage.

Der Akku des Huawei P8 ist nach wie vor fest verbaut. Ein Wechsel durch den Nutzer ist somit nicht vorgesehen. Der Speicher ist mittels MicroSD um bis zu 128 GB erweiterbar. Wer sich für die Dual-SIM-Variante entscheidet, erhält einen Kombi-Slot und muss sich entscheiden, ob er diesen als SIM- oder Speicherkartenslot nutzen möchte.

158.1 mm 77.8 mm 7.1 mm 172 g146.3 mm 74.6 mm 8.95 mm 149 g144.6 mm 69.7 mm 9.61 mm 157 g144.9 mm 71.8 mm 6.4 mm 147 g142.1 mm 70.1 mm 7 mm 132 g137 mm 71 mm 9.8 mm 170 g139.8 mm 68.8 mm 6.5 mm 124 g

Kamera

Von der Megapixel-Anzahl hat sich beim Huawei P8 im Vergleich zum Vorgänger nichts geändert. Beide kommen auf 13 MP. Aber die neue Optik kann auch einen optischen Bildstabilisator zurückgreifen, außerdem wurde sich dahingehend optimiert, besonders gute Aufnahmen unter schweren Lichtbedingungen zu machen. Das klappte bislang auch sehr gut und wir waren überrascht wie gut sich die Eigenentwicklung des chinesischen Unternehmens schlägt.

Dazu gesellen sich zahlreiche neue Features wie der Regisseur-Modus oder die Lichtmalerei. Beide Modi lassen sich sehr einfach bedienen. Besonders hervorzuheben ist, dass auf dem Display immer das tatsächliche Bildergebnis angezeigt und nicht schlicht der Sucher ersetzt wird.

Videos werden nach wie vor in Full HD aufgezeichnet. Ultra HD oder HFR werden nicht unterstützt.

Display

Auch beim Display nimmt Huawei lediglich Veränderungen im Detail vor. Die Screendiagonale wächst leicht auf 5,2 Zoll an und die Auflösung beläuft sich weiterhin auf 1.920 x 1.080 Bildpunkte, was einem Seitenverhältnis 16:9 und 424 PPI entspricht. Der dargestellte Inhalt ist somit gestochen scharf.

Huawei setzt im P8 erstmal auf ein IPS-Neo-Panel und das hat es in sich. Zwar setzt die maximale Leuchtkraft keine neuen Maßstäbe, aber der Schwarzwert ist für ein LC-Display geradezu überragend und erreicht lediglich 0,28 cd/m². Dies ermöglicht einen bärenstarken Kontrast, der momentan nur von AMOLED-Screens übertroffen werden kann. Wir sind gespannt, wie es sich im ausführlichen Test in puncto Farbgenauigkeit schlagen wird.

431
cd/m²
442
cd/m²
439
cd/m²
422
cd/m²
453
cd/m²
444
cd/m²
419
cd/m²
444
cd/m²
458
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 458 cd/m² Durchschnitt: 439.1 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 453 cd/m²
Kontrast: 1618:1 (Schwarzwert: 0.28 cd/m²)
ΔE Color 4.7 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 5.03 | 0.64-98 Ø6.3
72.04% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.27
Huawei P8
Mali-T628 MP4, Kirin 930, 16 GB eMMC Flash
Huawei Ascend P7
Mali-450 MP4, Kirin 910T, 16 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S6 Edge
Mali-T760 MP8, 7420 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
Bildschirm
-36%
-14%
-49%
-34%
-18%
14%
Helligkeit Bildmitte
453
464
2%
519
15%
417
-8%
423
-7%
474
5%
343
-24%
Brightness
439
470
7%
496
13%
395
-10%
408
-7%
458
4%
338
-23%
Brightness Distribution
91
92
1%
90
-1%
89
-2%
83
-9%
85
-7%
94
3%
Schwarzwert *
0.28
0.92
-229%
0.62
-121%
0.96
-243%
0.54
-93%
0.4
-43%
Kontrast
1618
504
-69%
837
-48%
434
-73%
783
-52%
1185
-27%
DeltaE Colorchecker *
4.7
4.18
11%
3.67
22%
5.67
-21%
5.56
-18%
6.32
-34%
2.2
53%
DeltaE Graustufen *
5.03
3.71
26%
3.78
25%
5.66
-13%
7.55
-50%
6.36
-26%
2.37
53%
Gamma
2.27 97%
2.48 89%
2.42 91%
2.53 87%
2.33 94%
2.43 91%
2.41 91%
CCT
7439 87%
6441 101%
7327 89%
7741 84%
7624 85%
8218 79%
6425 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
72.04
59
-18%
58.81
-18%
87.77
22%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Das Huawei P8 setzt auf den hauseigenen HiSilicon Kirin 930, welcher von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der SoC unterstützt die gebotene 64-Bit-Architektur des installierten Google Android 5.0 Lollipop und nutzt eine ARM Mali-T628 MP4 für die Grafikberechnungen.

Der Prozessor bietet zwei Vier-Kerner (4x Cortex A57 und 4x Cortex A53), welche in 16 Nanometer gefertigt werden und nach dem big-LITTLE-Konzept arbeiten. Da er bis zu 2,0 GHz taktet, sollte er auf einem ähnlich Niveau liegen wieder Samsung Exynos 7420 im Galaxy S6 Edge oder der Snapdragon 810 im One M9.

Richtigstellung: Der Octa-Core von Huawei setzt auf unterschiedliche Cortex-A53-Kerne. Im ausführlichen Testbericht wird darauf genauer eingegangen.

Geekbench 3
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
3458 Points ∼9%
Samsung Galaxy S6 Edge
5619 Points ∼15% +62%
HTC One M9
3835 Points ∼10% +11%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
864 Points ∼18%
Samsung Galaxy S6 Edge
1503 Points ∼31% +74%
HTC One M9
1275 Points ∼26% +48%
AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
45927 Points ∼46%
LG G3
36792 Points ∼37% -20%
OnePlus One
47123 Points ∼48% +3%
Samsung Galaxy S6 Edge
72094 Points ∼73% +57%
HTC One M9
55374 Points ∼56% +21%
Sony Xperia Z3
42125 Points ∼42% -8%
Apple iPhone 6 Plus
50360 Points ∼51% +10%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
10 fps ∼0%
Huawei Ascend P7
12.3 fps ∼0% +23%
LG G3
26.7 fps ∼0% +167%
OnePlus One
28 fps ∼0% +180%
Samsung Galaxy S6 Edge
53 fps ∼0% +430%
HTC One M9
49 fps ∼0% +390%
Sony Xperia Z3
27.5 fps ∼0% +175%
Apple iPhone 6 Plus
44.8 fps ∼0% +348%
Nokia Lumia 930
15 fps ∼0% +50%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
11 fps ∼0%
Huawei Ascend P7
12.4 fps ∼0% +13%
LG G3
20.2 fps ∼1% +84%
OnePlus One
29 fps ∼1% +164%
Samsung Galaxy S6 Edge
32 fps ∼1% +191%
HTC One M9
50 fps ∼1% +355%
Sony Xperia Z3
29.4 fps ∼1% +167%
Apple iPhone 6 Plus
52.4 fps ∼2% +376%
Nokia Lumia 930
20 fps ∼1% +82%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
5.5 fps ∼1%
LG G3
11.3 fps ∼2% +105%
OnePlus One
12 fps ∼2% +118%
Samsung Galaxy S6 Edge
25 fps ∼5% +355%
HTC One M9
23 fps ∼4% +318%
Sony Xperia Z3
11.8 fps ∼2% +115%
Apple iPhone 6 Plus
18.8 fps ∼3% +242%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
5.8 fps ∼2%
LG G3
7.3 fps ∼2% +26%
OnePlus One
12 fps ∼3% +107%
Samsung Galaxy S6 Edge
15 fps ∼4% +159%
HTC One M9
24 fps ∼7% +314%
Sony Xperia Z3
12.6 fps ∼3% +117%
Apple iPhone 6 Plus
30.6 fps ∼8% +428%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
694 Points ∼34%
LG G3
635 Points ∼31% -9%
OnePlus One
661 Points ∼32% -5%
Samsung Galaxy S6 Edge
778 Points ∼38% +12%
HTC One M9
789 Points ∼39% +14%
Apple iPhone 6 Plus
1092 Points ∼54% +57%
Nokia Lumia 930
579 Points ∼28% -17%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
882 Points ∼3%
LG G3
2530 Points ∼9% +187%
OnePlus One
2382 Points ∼8% +170%
Samsung Galaxy S6 Edge
2489 Points ∼9% +182%
HTC One M9
3210 Points ∼11% +264%
Apple iPhone 6 Plus
2389 Points ∼8% +171%
Nokia Lumia 930
1233 Points ∼4% +40%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1216 Points ∼16%
LG G3
610 Points ∼8% -50%
OnePlus One
587 Points ∼8% -52%
Samsung Galaxy S6 Edge
1426 Points ∼19% +17%
HTC One M9
933 Points ∼12% -23%
Apple iPhone 6 Plus
536 Points ∼7% -56%
Nokia Lumia 930
1500 Points ∼20% +23%
System (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1860 Points ∼11%
LG G3
1387 Points ∼8% -25%
OnePlus One
1768 Points ∼11% -5%
Samsung Galaxy S6 Edge
3989 Points ∼24% +114%
HTC One M9
1672 Points ∼10% -10%
Apple iPhone 6 Plus
2038 Points ∼12% +10%
Nokia Lumia 930
1296 Points ∼8% -30%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1085 Points ∼13%
LG G3
1080 Points ∼13% 0%
OnePlus One
1131 Points ∼13% +4%
Samsung Galaxy S6 Edge
1821 Points ∼22% +68%
HTC One M9
1410 Points ∼17% +30%
Apple iPhone 6 Plus
1299 Points ∼15% +20%
Nokia Lumia 930
1085 Points ∼13% 0%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1355.4 ms * ∼28%
Huawei Ascend P7
1394.4 ms * ∼29% -3%
LG G3
1227 ms * ∼26% +9%
LG G3
1124.3 ms * ∼23% +17%
OnePlus One
1799 ms * ∼38% -33%
Samsung Galaxy S6 Edge
929.4 ms * ∼19% +31%
HTC One M9
1132.1 ms * ∼24% +16%
Sony Xperia Z3
1192 ms * ∼25% +12%
Apple iPhone 6 Plus
499 ms * ∼10% +63%
Nokia Lumia 930
1226 ms * ∼26% +10%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1223.7 ms * ∼33%
Huawei Ascend P7
1509.7 ms * ∼40% -23%
LG G3
1183 ms * ∼32% +3%
LG G3
1078.1 ms * ∼29% +12%
OnePlus One
1488.1 ms * ∼40% -22%
Samsung Galaxy S6 Edge
648.5 ms * ∼17% +47%
HTC One M9
1087.6 ms * ∼29% +11%
Sony Xperia Z3
1103 ms * ∼29% +10%
Apple iPhone 6 Plus
338 ms * ∼9% +72%
Nokia Lumia 930
1189 ms * ∼32% +3%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
2145 ms * ∼18%
Huawei Ascend P7
4339.9 ms * ∼36% -102%
LG G3
2277 ms * ∼19% -6%
LG G3
1785 ms * ∼15% +17%
OnePlus One
2123.9 ms * ∼18% +1%
Samsung Galaxy S6 Edge
830.5 ms * ∼7% +61%
HTC One M9
2237.3 ms * ∼18% -4%
Sony Xperia Z3
7831 ms * ∼65% -265%
Apple iPhone 6 Plus
1463.2 ms * ∼12% +32%
Nokia Lumia 930
2515 ms * ∼21% -17%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1432.4 ms * ∼16%
Huawei Ascend P7
821.4 ms * ∼9% +43%
LG G3
1202 ms * ∼13% +16%
LG G3
1106.7 ms * ∼12% +23%
OnePlus One
945.7 ms * ∼11% +34%
Samsung Galaxy S6 Edge
371.8 ms * ∼4% +74%
HTC One M9
1585.1 ms * ∼18% -11%
Sony Xperia Z3
875 ms * ∼10% +39%
Apple iPhone 6 Plus
904.7 ms * ∼10% +37%
Nokia Lumia 930
1004 ms * ∼11% +30%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
276 Points ∼12%
Huawei Ascend P7
252 Points ∼11% -9%
LG G3
314 Points ∼14% +14%
LG G3
313 Points ∼14% +13%
OnePlus One
273 Points ∼12% -1%
Samsung Galaxy S6 Edge
634 Points ∼28% +130%
HTC One M9
287 Points ∼13% +4%
Sony Xperia Z3
345 Points ∼15% +25%
Apple iPhone 6 Plus
604 Points ∼27% +119%
Nokia Lumia 930
300 Points ∼13% +9%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
4084 Points ∼8%
Huawei Ascend P7
2775 Points ∼5% -32%
LG G3
4345 Points ∼8% +6%
LG G3
3892 Points ∼7% -5%
Samsung Galaxy S6 Edge
8650 Points ∼17% +112%
HTC One M9
6493 Points ∼12% +59%
Sony Xperia Z3
5339 Points ∼10% +31%
Apple iPhone 6 Plus
7276 Points ∼14% +78%
Nokia Lumia 930
2737 Points ∼5% -33%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei P8
1163.6 ms * ∼13%
Huawei Ascend P7
1042.7 ms * ∼11% +10%
LG G3
900 ms * ∼10% +23%
LG G3
629.3 ms * ∼7% +46%
OnePlus One
2180.1 ms * ∼24% -87%
Samsung Galaxy S6 Edge
347.1 ms * ∼4% +70%
HTC One M9
839.7 ms * ∼9% +28%
Sony Xperia Z3
827.5 ms * ∼9% +29%
Apple iPhone 6 Plus
347.4 ms * ∼4% +70%
Nokia Lumia 930
534 ms * ∼6% +54%

Legende

 
Huawei P8 HiSilicon Kirin 930, ARM Mali-T628 MP4, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei Ascend P7 HiSilicon Kirin 910T, ARM Mali-450 MP4, 16 GB eMMC Flash
 
LG G3 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
OnePlus One Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 64 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy S6 Edge Samsung Exynos 7420 Octa, ARM Mali-T760 MP8, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia Z3 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6 Plus Apple A8, PowerVR GX6450, 64 GB eMMC Flash
 
Nokia Lumia 930 Qualcomm Snapdragon 800 MSM8974, Qualcomm Adreno 330, 32 GB eMMC Flash

* ... kleinere Werte sind besser

Max. Last
 31.5 °C34.2 °C34.7 °C 
 30.9 °C32.4 °C35.7 °C 
 30.5 °C30.3 °C32 °C 
Maximal: 35.7 °C
Durchschnitt: 32.5 °C
30.7 °C31.3 °C31.1 °C
30.3 °C30.5 °C30.7 °C
29.6 °C29.8 °C29.5 °C
Maximal: 31.3 °C
Durchschnitt: 30.4 °C
Netzteil (max.)  34 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Energie und Akkulaufzeit

Die Leistungsaufnahme des Huawei P8 liegt nur minimal über der des Vorgängers und sollte, aufgrund des leicht angewachsenen Energiespeichers, zumindest Akkulaufzeiten auf dem gleichen Niveau ermöglichen. Huawei selber offeriert bei moderater Nutzung Laufzeiten von über zwei Tagen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 2 / 2.1 Watt
Last midlight 4.9 / 7.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Vorläufiges Fazit

Im Test: Huawei P8. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei.
Im Test: Huawei P8. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei.

Mit dem P8 scheint Huawei eine runde Sache gelungen zu sein. Das Design ist ansprechend und setzt auf einen wertigen Materialmix. Das Display ist kontraststark und besitzt einen hervorragenden Schwarzwert. Auch die Kamera liefert ziemlich gut Aufnahmen und ist zudem sehr schnell.

Schön ist, dass Huawei an Tugenden wie eine mögliche Speicherweiterungen festhält. Lediglich bei den Kommunikationsschnittstellen hätte es etwas mehr sein dürfen. Für ein Highend-Smartphone hätten wir uns LTE Cat. 6 und ac-WLAN gewünscht.

Das Huawei P8 fühlt sich an wie ein Flaggschiff-Smartphone und sieht auch so aus, lediglich im technischen Detail werden die Unterschiede sichtbar. Im Alltag werden sich diese wohlmöglich gar nicht bemerkbar machen, doch in der Gesamtwertung werden sie den Sprung auf Treppchen verhindern. Dennoch bietet das Huawei P8 ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hinweis: Mittlerweile ist der ausführliche Testbericht verfügbar.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Erster Eindruck: Huawei P8 im Test
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.