Notebookcheck

Test OnePlus One Smartphone

Daniel Schmidt, Stefanie Voigt, 03.03.2015

Globetrotter. OnePlus bietet mit seinem Erstling ein richtig starkes Smartphone, mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein schneller SoC, ein hochauflösendes Display, reichlich Speicher und flottes LTE sprechen für sich. Aber der Hersteller schafft es nicht, alle Erwartungen, welche die technischen Spezifikationen versprechen, zu erfüllen.

Endlich hat uns auch ein OnePlus One erreicht, und wir wollen dem selbst ernannten Flagship-Killer auf den Zahn fühlen. Die technischen Daten sind beeindruckend: Ein Snapdragon 801, 3 GB Arbeitsspeicher, LTE, bis zu 64 GB Speicher, ein großzügiger Akku sowie ein großes Full-HD-Display zieren das Testgerät. Das alles bekommt man für schlappe 299 Euro.

Angesichts des Preises sollten Mittelklasse-Smartphones wie das Lumia 830 oder Desire 820 als Vergleichsgeräte dienen, doch die Ausstattung ist dem OnePlus One mit Abstand unterlegen. Viel mehr eignen sich die Premium-Smartphones der Konkurrenz, denn deren Ausstattungsliste ist ähnlich. Dazu zählen das Samsung Galaxy S5, HTC One M8, Sony Xperia Z3, LG G3, Nokia Lumia 930 und Apple iPhone 6 Plus.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das LG G3 (links) ist bei gleicher Paneldiagonale noch schmaler.
Das LG G3 (links) ist bei gleicher Paneldiagonale noch schmaler.
Der SIM-Slot ist anfangs nicht leicht zu finden.
Der SIM-Slot ist anfangs nicht leicht zu finden.

Das OnePlus One ist in Seiden-Weiß und Sandstein-Schwarz erhältlich. Letzteres besitzt tatsächlich eine stark angeraute Oberfläche, die an Sandstein erinnert und für eine sehr gute Griffigkeit sorgt. Das Smartphone liegt durch seinen abgerundeten Rücken gut in der Hand. Die 164 Gramm Gewicht sind im Mittelfeld positioniert. Das kleinere Moto X (145 g) und Galaxy S5 (145 g) bringen weniger auf die Waage. Das iPhone 6 Plus (172 g) und das LG G3 (149 g) besitzen die gleiche Paneldiagonale. Ersteres ist etwas schwerer und das LG ist leichter und schlanker.

Das Testgerät präsentiert sich enorm verwindungssteif und lässt sich kaum verbiegen, außerdem gibt es dabei keinen Muchs von sich. Druck auf die Displayränder steckt es fast ausnahmslos unbeeindruckt weg, nur am unteren Panelrand können wir eine leichte Wellenbildung feststellen. Diese wird besser sichtbar, wenn fest auf die Rückseite gedrückt wird. Die Spaltmaße des OnePlus One sind stimmig und geben keinen Grund zur Beanstandung.

Der Akku des Smartphones ist fest im Gerät integriert, und es ist nicht vorgesehen, dass dieser vom Nutzer gewechselt wird. Es gibt aber zahlreiche Anleitungen im Netz dazu, da es dennoch recht einfach ist, Zugriff auf den Energiespeicher zu erhalten. Der SIM-Slot schließt bündig mit dem restlichen Gehäuse ab und ist anfangs gar nicht so leicht zu finden. Der Slot nimmt Micro-SIM-Karten auf. Es liegt aber auch ein Adapter dem Smartphone bei, der es ermöglicht, Nano-SIMs zu verwenden.

159 mm 83 mm 10 mm 184 g158.1 mm 77.8 mm 7.1 mm 172 g152.9 mm 75.9 mm 8.9 mm 164 g146.36 mm 70.6 mm 9.35 mm 160 g146.3 mm 74.6 mm 8.95 mm 149 g146.5 mm 72 mm 7.3 mm 152 g140.8 mm 72.4 mm 9.9 mm 145 g142 mm 72.5 mm 8.1 mm 145 g137 mm 71 mm 9.8 mm 170 g

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Der Micro-USB-2.0-Port des OnePlus One dient sowohl dem Laden des Gerätes als zum Datenaustausch mit einem Computer. Er unterstützt außerdem OTG, sodass externe Eingabegeräte oder Speichermedien an das Smartphone angeschlossen werden können.

Wer Bilder auf einem externen Gerät wiedergeben möchte, benötigt dafür einen Miracast-Empfänger, denn das One unterstützt weder MHL noch DLNA. Ebenso wenig ist ein MicroSD-Slot für eine Speichererweiterung vorhanden. Wer also auf die 16-GB-Variante zurückgreift, könnte auf Dauer Platzprobleme bekommen.

Kopfseite: Mikrofon, Audio
Kopfseite: Mikrofon, Audio
links: Lautstärkewippe, SIM-Slot
links: Lautstärkewippe, SIM-Slot
Fußseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Lautsprecher
Fußseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Lautsprecher
rechts: Power
rechts: Power

Software

Als Betriebssystem setzt OnePlus auf CyanogenMod 11S, welches auf Android 4.4.4 KitKat des Android Open Source Projektes (AOSP) basiert. Ein Update auf Version 12 soll im März folgen. Da es zu Unstimmigkeiten zwischen den Entwicklern von CyanogenMod und OnePlus gekommen ist, wird dies das letzte Update sein. Noch im diesen Jahr möchte der Hersteller stattdessen auf ein eigenes Betriebssystem wechseln, das Oxygen OS, welches voraussichtlich auf Android 5.0 basieren wird.

Der CyanogenMod 11S unterscheidet sich von der sonst installierbaren Version 11. Am augenscheinlichsten ist die Vorinstallation der Google Apps, sodass auch ohne Umwege direkt auf den Play Store und die übrigen Dienste zugegriffen werden kann. Außerdem wurden die Kamera-App und der Musikequalizer überarbeitet. Es stehen verschiedene Designs zur Wahl, und weitere kostenpflichtige können zusätzlich erworben werden. Darüber hinaus verfügt es über eine Gestensteuerung und kann auch mit einem doppelten Klopfen aus dem Standby geweckt werden.

Ein Update wurde uns nach dem ersten Start zur Installation angeboten.
Gestensteuerung
Designs
Equalizer
Homescreen
vorinstallierte Google Apps
App-Drawler

Kommunikation & GPS 

Das OnePlus One setzt im WLAN auf moderne Kommunikationsstandards und beherrscht die IEEE-802.11-Varianten a/b/g/n/ac. Es funkt somit in den Frequenzbereichen mit 2,4 und 5,0 GHz. Die Reichweite ist ebenfalls gut, auch 15 Meter vom AccessPoint (Devolo dLAN 1200+ Wifi) durch zwei Wände hindurch wurde uns noch eine gute Signalqualität bescheinigt, und das Surfen im Web funktionierte ohne spürbare Verzögerungen.

Mobil gelangt das Smartphone mittels HSPA+ (max. 42 MBit/s) oder LTE Cat. 4 (max. 150 MBit/s) ins Internet. Beide Varianten besitzt eine sehr breite Frequenzabdeckung. In unserem globalen Modell wird auch eine TDD-LTE-Frequenz unterstützt, sodass es möglich sein sollte, an den meisten Orten der Welt in den Genuss schnellen Internets zu kommen, wenn das entsprechende Netz verfügbar ist. Wir vermissen jedoch das 800-MHz-Band, welches in Mitteleuropa häufig zum Einsatz kommt.

GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Freien
GPS-Test: im Freien

Die Positionsbestimmung erfolgt über GPS sowie Glonass und ist auch in Gebäuden vergleichsweise schnell abgeschlossen. Im Freien geht es noch ein wenig flotter, der Empfang ist richtig gut. Den Vergleich mit dem Fahrrad-Computer Garmin Edge 500 muss das OnePlus One ebenfalls nicht scheuen. Zwar hat es bei einer engen Wegführung mehr Probleme als der Navigationsspezialist, doch im Wald kann das Smartphone überzeugen.

Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
OnePlus One
OnePlus One
OnePlus One
OnePlus One
OnePlus One
OnePlus One

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das OnePlus One setzt in summa drei Mikrofone ein, um eine gute Sprachqualität zu erreicht. Wir waren sowohl selber als auch unser Gesprächspartner stets gut verständlich. Umgebungsgeräusche werden ordentlich unterdrückt, bleiben aber hörbar, wenn sie sehr laut sind. Der Lautsprecher eignet sich ebenfalls zum Telefonieren, wir konnten den Anrufer sehr klar verstehen. Der Nutzer des OnePlus One hallt jedoch deutlich hörbar, bleibt aber auch noch gut zu verstehen, wenn das Smartphone einen halben Meter entfernt auf den Tisch gelegt wird.

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Kameras

Das OnePlus One besitzt eine 5-MP-Frontkamera (max. 2.592 x 1.944 Pixel) und macht ordentliche Aufnahmen, solange es gute Lichtverhältnisse gibt. Wird es dunkler, nimmt auch die Bildqualität stark ab. Aber dennoch eignet sich die Optik gut für Selfies und Videochats.

Die Hauptkamera kommt von Sony und liefert bis zu 13,1 MP, sie kann auf einen Dual-LED-Blitz zurückgreifen und besitzt umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten. Die Bildqualität ist bei Tageslicht richtig gut. Die Farben werden natürlich wiedergegeben, und die Schärfe stimmt, auch wenn sie an den Bildrändern ein wenig abnimmt. Außerdem tendiert das Smartphone zu einer leichten Überbelichtung. Bei schwachem Licht nimmt auch bei der Hauptoptik die Qualität ab. Das Rauschen wird zwar recht gut unterdrückt, aber dunkle Details werden zu schwarzen Flecken.

Videos können in Ultra HD aufgezeichnet werden. Die Aufnahmequalität hinterlässt auch hier einen ordentlichen Eindruck. Wer stattdessen in Full-HD aufzeichnet, kann dies mit 60 fps bewerkstelligen, was zum einem HFR-tauglich ist und zum anderen flüssige Zeitlupenaufnahmen ermöglicht. Eine Zeitraffer-Funktion ist ebenfalls an Bord.

Einstellungen Hauptkamera
Einstellungen Hauptkamera
Einstellungen Hauptkamera
Einstellungen Hauptkamera
Einstellungen Frontkamera

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Zubehör

Das Zubehör des OnePlus One umfasst ein modulares Netzteil sowie ein passendes Datenkabel. Optional können im Online Shop unter anderem Display-Schutzhüllen, Cover, Datenkabel und Headsets bestellt werden.

Garantie

Der Versand der Ware erfolgt direkt aus China, dennoch gewährt OnePlus auf sein Smartphone ein Jahr Garantie. Kunden aus der EU erhalten sogar zwei Jahre. Im Schadensfall verspricht das Unternehmen eine unkomplizierte Abwicklung.

Anders als in der Standardversion ist CyanogenMod 11S nicht gerootet. Wer möchte, kann sein OnePlus One dennoch selber entsperren, macht dies jedoch auf eigene Gefahr. Wird das Smartphone während Vorgangs beschädigt, übernimmt der Hersteller keine Gewähr. Ein einmal erfolgreich gerootetes One ist jedoch nicht von der Garantie ausgeschlossen.

Eingabegeräte & Bedienung

Das OnePlus One besitzt einen kapazitiven Touchscreen, der bis zu zehn Berührungen gleichzeitig erkennen kann. Das Eingabegerät besitzt eine gleitfreudige Oberfläche und reagiert sehr schnell und präzise auf Berührungen. Die Gestensteuerung ist zwar nicht sonderlich umfangreich, aber eine sinnvolle Eingabeerweiterung, die aus dem Standby-Modus heraus genutzt werden kann. So kann Musik abgespielt werden, ohne das Smartphone zu reaktivieren. Außerdem lässt sich die Dual-LED auf der Rückseite als Taschenlampe direkt steuern oder die Kamera-App starten (siehe Video).

Als virtuelle Tastatur kommt das Standard-Android-Layout zum Einsatz. Wer möchte, kann sich auch andere Varianten aus dem Play Store herunterladen und installieren. Die vertraute Sprachsteuerung von Google steht ebenfalls auf dem One zur Verfügung.

Bei den Android Bedienelementen lässt OnePlus dem Nutzer die freie Wahl. Es können sowohl die kapazitiven Eingabetasten unter dem Bildschirm genutzt werden als auch Eingabeelemente direkt auf dem Screen. Bei Ersteren sind die Hintergrundbeleuchtung und deren Dauer entsprechend der eigenen Wünsche anpassbar.

Hochformat
Hochformat
Querformat
Querformat

Display

Wie wir testen - Display

Das Display des OnePlus One ist gestochen scharf.
Das Display des OnePlus One ist gestochen scharf.

Das OnePlus One besitzt ein 5,5 Zoll großes Display, das mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflöst. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Pixeldichte von rund 401 ppi. Es präsentiert sich damit gestochen scharf, einzelne Bildpunkte sind mit bloßem Auge nicht erkennbar. Eine höhere Pixeldichte liefert im Vergleichsfeld lediglich das LG G3 (534 ppi).

Bei der Helligkeit kann das One ebenfalls überzeugen und liefert helle 437 cd/m². Das können manch andere Modelle zwar noch besser, aber dennoch stellt dies einen guten Wert dar. Lediglich die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung hätte besser ausfallen dürfen und bewegt sich eher auf einem mäßigen Niveau. Die oft diskutierten gelben Bildschirmflecken am Rand des Panels konnten wir bei unserem Modell nicht feststellen.

437
cd/m²
422
cd/m²
366
cd/m²
437
cd/m²
423
cd/m²
364
cd/m²
433
cd/m²
421
cd/m²
367
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
JDI (Japan Display Inc.)
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 437 cd/m² Durchschnitt: 407.8 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 423 cd/m²
Kontrast: 783:1 (Schwarzwert: 0.54 cd/m²)
ΔE Color 5.56 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 7.55 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.33
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Bildschirm
18%
-14%
-34%
3%
Helligkeit Bildmitte
423
519
23%
417
-1%
275
-35%
358
-15%
Brightness
408
496
22%
395
-3%
278
-32%
364
-11%
Brightness Distribution
83
90
8%
89
7%
89
7%
82
-1%
Schwarzwert *
0.54
0.62
-15%
0.96
-78%
Kontrast
783
837
7%
434
-45%
DeltaE Colorchecker *
5.56
3.67
34%
5.67
-2%
10.99
-98%
5.28
5%
DeltaE Graustufen *
7.55
3.78
50%
5.66
25%
8.29
-10%
4.65
38%
Gamma
2.33 94%
2.42 91%
2.53 87%
2.16 102%
2.48 89%
CCT
7624 85%
7327 89%
7741 84%
6731 97%
7690 85%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert des OnePlus One bewegt sich mit 0,54 cd/m² auf einem ordentlichen Niveau, das machen andere Konkurrenten wie das Xperia Z3 (0,72 cd/m², 975:1) oder das LG G3 (0,96 cd/m², 434:1) schlechter. Der daraus resultierende Kontrast des Testgerätes ist ordentlich, aber auch nicht überragend. Die Kontrahenten mit OLED-Displays sind hier klar im Vorteil, da dessen Schwarz tatsächlich tiefschwarz ist.

Die Farbtreue des Panels ist recht gut, aber bei den Graustufen patzt das OnePlus One. Hier zeigen sich teilweise deutliche Abweichungen von DeltaE 12 und eine Verschiebung der RGB-Balance ins Blaue, was sich in einen sichtbaren Blaustich äußert, der das Bild etwas kühl wirken lässt, wenn weiße Flächen dargestellt werden. Da das Smartphone jedoch über umfassende Einstellungsmöglichkeiten für das Display verfügt, kann diesem Effekt entgegengesteuert werden.

Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)

Im Freien macht das OnePlus One eine gute Figur und kann auch bei hellem Umgebungslicht überzeugen. Das liegt weniger daran, dass es eine besonders hohe Helligkeit oder einen überragenden Kontrast besitzt, sondern an der verwendeten Displaytechnologie. Das LTPS-Panel besitzt nämlich keinen Abstand zum Schutzglas, weshalb eine mögliche reflektierende Oberfläche fehlt.

Das LTPS-Display macht im Außeneinsatz eine gute Figur.
Das LTPS-Display macht im Außeneinsatz eine gute Figur.
Das Gorilla Glas spiegelt dennoch.
Das Gorilla Glas spiegelt dennoch.

Die Blickwinkelstabilität des OnePlus One kann überzeugen. Selbst bei enorm flachen Betrachtungswinkeln bleibt der dargestellte Inhalt gut ablesbar. Ghosteffekte sind keine zu sehen und sollten aufgrund des LTPS-Panels auch nicht möglich sein. Ab etwa 45 Grad ist lediglich ein leichter Helligkeitsverlust zu erkennen.

Blickwinkelstabilität des OnePlus One
Blickwinkelstabilität des OnePlus One

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Zum Erscheinungszeitpunkt war das OnePlus One mit seinem Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC bestens ausgestattet und besaß einen der schnellsten SoCs, die es gibt. Mittlerweile überflügeln der Tegra K1, Apples A8 und der Snapdragon 805 den einstigen Leistungsprimus. Dennoch liefert der SoC mit seinem starken Quad-Core-Prozessor immer noch enorm viel Leistung, außerdem wird er von üppigen 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Die Grafikberechnungen übernimmt die Adreno 330.

In den Grafik-Benchmarks liefert das OnePlus gute Ergebnisse, muss sich aber nicht nur dem nominell stärkeren iPhone 6 Plus (Apple A8, PowerVR GX6450) oder Nexus 6 (Snapdragon 805, Adreno 420) geschlagen geben, sondern auch Kontrahenten, die den gleichen SoC nutzen. So schafft es das Moto X im Vergleichsfeld am besten, die Leistung der Komponenten abzurufen und erreicht im 3DMark ein zehn Prozent besseres Ergebnis. Dabei sind die Werte der GPU auf einem ähnlichen Niveau, aber die CPU des OnePlus One scheint unter andauernder Belastung nicht gut mit der Hitze klarzukommen und muss die Leistung entsprechend verringern. Dies zeigt sich besonders deutlich im Geekbench 3, in dem das Testgerät das Schlusslicht bildet. Selbst das von uns getestete HTC One M8 (MSM8974AB) mit einem etwas schwächeren Snapdragon 801 ist bis zu 33 Prozent flotter.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
47123 Points ∼48%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
47172 Points ∼48% 0%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
50360 Points ∼51% +7%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
42125 Points ∼42% -11%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
43985 Points ∼44% -7%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
51812 Points ∼52% +10%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
36792 Points ∼37% -22%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2095 Points ∼3%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2885 Points ∼4% +38%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
2785 Points ∼3% +33%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
3239 Points ∼4% +55%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
2874 Points ∼4% +37%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2708 Points ∼3% +29%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
3005 Points ∼4% +43%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
3141 Points ∼4% +50%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2323 Points ∼3% +11%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
878 Points ∼18%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
941 Points ∼19% +7%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
957 Points ∼20% +9%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1112 Points ∼23% +27%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1609 Points ∼33% +83%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
979 Points ∼20% +12%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1003 Points ∼21% +14%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1043 Points ∼21% +19%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
941 Points ∼19% +7%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
694.102 MFLOPS ∼23%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
678 MFLOPS ∼23% -2%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
575.654 MFLOPS ∼19% -17%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
696.97 MFLOPS ∼24% 0%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
930.16 MFLOPS ∼31% +34%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1440.81 MFLOPS ∼49% +108%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
700 MFLOPS ∼24% +1%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
952.919 MFLOPS ∼32% +37%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
608.905 MFLOPS ∼21% -12%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
366.084 MFLOPS ∼36%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
355 MFLOPS ∼35% -3%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
337.474 MFLOPS ∼33% -8%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
319.975 MFLOPS ∼31% -13%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
232.54 MFLOPS ∼23% -36%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
766.2 MFLOPS ∼75% +109%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
375 MFLOPS ∼37% +2%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
388.117 MFLOPS ∼38% +6%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
281.32 MFLOPS ∼28% -23%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
4129 points ∼90%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
4432 points ∼96% +7%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
3935 points ∼86% -5%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
4332 points ∼94% +5%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
4496 points ∼98% +9%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
2108 points ∼46% -49%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
3984 points ∼87% -4%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
7028 points ∼37%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
9054 points ∼48% +29%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
5021 points ∼27% -29%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
9732 points ∼52% +38%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
8386 points ∼45% +19%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
7468 points ∼40% +6%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
8377 points ∼44% +19%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
13167 Points ∼15%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
15198 Points ∼18% +15%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
9521 Points ∼11% -28%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
18913 Points ∼22% +44%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
9473 Points ∼11% -28%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
13674 Points ∼16% +4%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
16354 Points ∼19% +24%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
18113 Points ∼21% +38%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
12939 Points ∼15% -2%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
18074 Points ∼3%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
19530 Points ∼4% +8%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
15928 Points ∼3% -12%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
20733 Points ∼4% +15%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
23937 Points ∼5% +32%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
19606 Points ∼4% +8%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
20806 Points ∼4% +15%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
25480 Points ∼5% +41%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
17029 Points ∼3% -6%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
16692 Points ∼7%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
18367 Points ∼8% +10%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
13856 Points ∼6% -17%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
20299 Points ∼9% +22%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
17873 Points ∼8% +7%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
17882 Points ∼8% +7%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
19619 Points ∼8% +18%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
23368 Points ∼10% +40%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
15911 Points ∼7% -5%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
28 fps ∼0%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.7 fps ∼0% -1%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
28.1 fps ∼0% 0%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
42.4 fps ∼0% +51%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
15 fps ∼0% -46%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
44.8 fps ∼0% +60%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.5 fps ∼0% -2%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.2 fps ∼0% -3%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
39 fps ∼0% +39%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
26.7 fps ∼0% -5%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
29 fps ∼1%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.8 fps ∼1% -4%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
30.2 fps ∼1% +4%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
27.7 fps ∼1% -4%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
20 fps ∼1% -31%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
52.4 fps ∼2% +81%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
29.4 fps ∼1% +1%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
29.3 fps ∼1% +1%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
28 fps ∼1% -3%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
20.2 fps ∼1% -30%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
12 fps ∼2%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11.8 fps ∼2% -2%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
10.5 fps ∼2% -12%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
17.7 fps ∼3% +48%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
18.8 fps ∼3% +57%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11.8 fps ∼2% -2%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11 fps ∼2% -8%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
19 fps ∼3% +58%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11.3 fps ∼2% -6%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
12 fps ∼3%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11.7 fps ∼3% -2%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
11.2 fps ∼3% -7%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
11 fps ∼3% -8%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
30.6 fps ∼8% +155%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
12.6 fps ∼3% +5%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
12.6 fps ∼3% +5%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
12 fps ∼3% 0%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
7.3 fps ∼2% -39%
Anomaly 2 Benchmark
Low Quality Test (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1848780 Points ∼88%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1496850 Points ∼71% -19%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2106100 Points ∼100% +14%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1939970 Points ∼92% +5%
High Quality Test (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1000010 Points ∼56%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
237669 Points ∼13% -76%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1309830 Points ∼73% +31%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
287643 Points ∼16% -71%
Basemark X 1.1
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
12411 Points ∼28%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11990 Points ∼27% -3%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
10191 Points ∼23% -18%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
18680 Points ∼42% +51%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
12603 Points ∼29% +2%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
12141 Points ∼28% -2%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
11499 Points ∼26% -7%
Medium Quality (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
23226 Points ∼52%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
23999 Points ∼53% +3%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
17913 Points ∼40% -23%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
31806 Points ∼71% +37%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
19987 Points ∼44% -14%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
24637 Points ∼55% +6%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
25206 Points ∼56% +9%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
23234 Points ∼52% 0%
BaseMark OS II
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2382 Points ∼8%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
3441 Points ∼12% +44%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1233 Points ∼4% -48%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
2389 Points ∼8% 0%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2731 Points ∼9% +15%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
2130 Points ∼7% -11%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2530 Points ∼9% +6%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
587 Points ∼8%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
595 Points ∼8% +1%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1500 Points ∼20% +156%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
536 Points ∼7% -9%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
619 Points ∼8% +5%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
421 Points ∼6% -28%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
610 Points ∼8% +4%
System (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1768 Points ∼11%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1647 Points ∼10% -7%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1296 Points ∼8% -27%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
2038 Points ∼12% +15%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1540 Points ∼9% -13%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1604 Points ∼10% -9%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1387 Points ∼8% -22%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1131 Points ∼13%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1273 Points ∼15% +13%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1085 Points ∼13% -4%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1299 Points ∼15% +15%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1230 Points ∼15% +9%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
995 Points ∼12% -12%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1080 Points ∼13% -5%

Rein subjektiv bewegt sich das OnePlus One mit dem vorinstallierten Chrome Browser flott durch das Internet. Lediglich beim Scrollen der Webseiten zeigt das Smartphone gelegentliche Ruckler. In den Benchmarks ist es unter den Highend-Geräten auch meistens im unteren Drittel zu finden, im Sunspider 1.0.2 bildet es sogar das Schlusslicht im Vergleichsfeld. Der MobileXPRT 2013 zeigt die Schwächen detaillierter auf. Beim Scrollen im Browser erreicht das OnePlus One tatsächlich seinen schwächsten Wert mit lediglich 39 fps.

Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2180.1 ms * ∼24%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
408.7 ms * ∼4% +81%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
594.2 ms * ∼7% +73%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
955.6 ms * ∼10% +56%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
534 ms * ∼6% +76%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
347.4 ms * ∼4% +84%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
827.5 ms * ∼9% +62%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
777.3 ms * ∼9% +64%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
784 ms * ∼9% +64%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
900 ms * ∼10% +59%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
629.3 ms * ∼7% +71%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
7883 ms * ∼13%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6302 ms * ∼11% +20%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
8990.4 ms * ∼15% -14%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
6127.4 ms * ∼10% +22%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
11108 ms * ∼19% -41%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
4469.8 ms * ∼8% +43%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6502 ms * ∼11% +18%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6243.3 ms * ∼10% +21%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
6124 ms * ∼10% +22%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
7279.7 ms * ∼12% +8%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
7163 ms * ∼12% +9%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
3875 Points ∼7%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
3131 Points ∼6%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
5379 Points ∼10%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
2737 Points ∼5%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
7276 Points ∼14%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
5339 Points ∼10%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
5403 Points ∼10%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
5271 Points ∼10%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
4345 Points ∼8%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
3892 Points ∼7%
Browsermark - 2.1 (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1368 points ∼4%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1478 points ∼5% +8%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
829 points ∼3% -39%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1576 points ∼5% +15%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1370 points ∼4% 0%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1343 points ∼4% -2%
BaseMark OS II - Web (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
661 Points ∼32%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
779 Points ∼38% +18%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
579 Points ∼28% -12%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1092 Points ∼54% +65%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
880 Points ∼43% +33%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
682 Points ∼34% +3%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
635 Points ∼31% -4%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
760 Points ∼12%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
712 Points ∼11% -6%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
1164 Points ∼19% +53%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
852 Points ∼14% +12%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
526 Points ∼8% -31%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
2613 Points ∼42% +244%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
811 Points ∼13% +7%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
881 Points ∼14% +16%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1097 Points ∼18% +44%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1799 ms * ∼38%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1313 ms * ∼27% +27%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
1355.3 ms * ∼28% +25%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1253.2 ms * ∼26% +30%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1226 ms * ∼26% +32%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
499 ms * ∼10% +72%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1192 ms * ∼25% +34%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1122.6 ms * ∼23% +38%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1158 ms * ∼24% +36%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1227 ms * ∼26% +32%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1124.3 ms * ∼23% +38%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
1488.1 ms * ∼40%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1016.7 ms * ∼27% +32%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
952 ms * ∼25% +36%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1268.7 ms * ∼34% +15%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1189 ms * ∼32% +20%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
338 ms * ∼9% +77%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1103 ms * ∼29% +26%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1121.9 ms * ∼30% +25%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1231 ms * ∼33% +17%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1183 ms * ∼32% +21%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1078.1 ms * ∼29% +28%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
2123.9 ms * ∼18%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2774.4 ms * ∼23% -31%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
4534 ms * ∼37% -113%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1713.8 ms * ∼14% +19%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
2515 ms * ∼21% -18%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
1463.2 ms * ∼12% +31%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
7831 ms * ∼65% -269%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1771.9 ms * ∼15% +17%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1736 ms * ∼14% +18%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2277 ms * ∼19% -7%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1785 ms * ∼15% +16%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
945.7 ms * ∼11%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2568.9 ms * ∼29% -172%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
948.6 ms * ∼11% -0%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
980.7 ms * ∼11% -4%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1004 ms * ∼11% -6%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
904.7 ms * ∼10% +4%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
875 ms * ∼10% +7%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
988.6 ms * ∼11% -5%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
898 ms * ∼10% +5%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1202 ms * ∼13% -27%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1106.7 ms * ∼12% -17%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
273 Points ∼12%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
237 Points ∼10% -13%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
271 Points ∼12% -1%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
326 Points ∼14% +19%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
300 Points ∼13% +10%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
604 Points ∼27% +121%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
345 Points ∼15% +26%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
341 Points ∼15% +25%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
340 Points ∼15% +25%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
314 Points ∼14% +15%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
313 Points ∼14% +15%

* ... kleinere Werte sind besser

Das OnePlus One besitzt einen 64 GB großen Speicher, von dem nach dem ersten Start mehr als 54 GB zur freien Verfügung stehen. Der Speicher ist leider nicht erweiterbar, weshalb wir auch nicht zur kleineren 16-GB-Variante raten würden.

Das Testgerät rühmt sich damit nicht nur, eine eMMC-5-Speicheranbindung zu besitzen, sondern diese auch zu nutzen, und in der Tat ist der Flashspeicher des OnePlus One rasant und erreicht enorm gute Werte. Im Bereich des sequentiellen Schreibens setzt es sich sogar an die Spitze unserer Datenbank.

BaseMark OS II - Memory (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
587 Points ∼8%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
595 Points ∼8% +1%
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
1500 Points ∼20% +156%
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
536 Points ∼7% -9%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
619 Points ∼8% +5%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
421 Points ∼6% -28%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
610 Points ∼8% +4%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
10.42 MB/s ∼4%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1 MB/s ∼0% -90%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
0.88 MB/s ∼0% -92%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
3.14 MB/s ∼1% -70%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2 MB/s ∼1% -81%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2.43 MB/s ∼1% -77%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
1.49 MB/s ∼1% -86%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1.44 MB/s ∼1% -86%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
18.27 MB/s ∼9%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
8.5 MB/s ∼4% -53%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
10.53 MB/s ∼5% -42%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
19.87 MB/s ∼10% +9%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
15 MB/s ∼8% -18%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
13.49 MB/s ∼7% -26%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
7.85 MB/s ∼4% -57%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
20.98 MB/s ∼11% +15%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
159.72 MB/s ∼27%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
19.05 MB/s ∼3% -88%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
19.51 MB/s ∼3% -88%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
38.91 MB/s ∼7% -76%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
18 MB/s ∼3% -89%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
27.42 MB/s ∼5% -83%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
18.46 MB/s ∼3% -88%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
23.83 MB/s ∼4% -85%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
223.64 MB/s ∼15%
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
83.53 MB/s ∼6% -63%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
88.41 MB/s ∼6% -60%
Samsung Galaxy Note 4
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
178.77 MB/s ∼12% -20%
Sony Xperia Z3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
149 MB/s ∼10% -33%
Motorola Moto X 2. Gen 2014
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
140.73 MB/s ∼9% -37%
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
25.78 MB/s ∼2% -88%
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
167.46 MB/s ∼11% -25%

Spiele

Gaming sollte dem OnePlus One eigentlich im Blute liegen, wenn man die technischen Daten betrachtet. Die Adreno 330 mag nicht mehr die schnellste Grafikeinheit sein, doch sie ist immer noch rasant und bietet mehr als genügend Leistung für alle Spiele im Play Store. Auch das Throttling der CPU hat sich im Test mit Asphalt 8 nicht bemerkbar gemacht.

Der Touchscreen reagiert prima. Lediglich der Lagesensor dürfte etwas sensibler für unseren Geschmack sein.

Asphalt 8
Asphalt 8
Clash of Clans
Clash of Clans

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

GFXBench 3.0: Akku-Test
GFXBench 3.0: Akku-Test

Die Oberflächentemperaturen des OnePlus One erreichen im Leerlauf maximal 32,2 °C. Unter andauernder Last, welche wir mit der App Stability Test simuliert haben, erwärmt sich die Oberfläche spürbar. Die Messwerte steigen dann auf bis zu 45,5 °C. Das ist zwar schon sehr warm, aber immer noch nicht bedenklich. Lediglich das Lumia 930 (max. 48,8 °C) wird noch wärmer. Das kühlste Highend-Phone ist das Galaxy S5 (max. 37,7 °C).

Der Stresstest für die Grafikeinheit mit dem Akkutest des GFXBench 3.0 verlief positiv. Die GPU zeigt sich im Gegensatz zum Prozessor leistungsstabil.

Max. Last
 43.9 °C37.9 °C36.3 °C 
 45.5 °C39.5 °C38.8 °C 
 42.4 °C38.5 °C37 °C 
Maximal: 45.5 °C
Durchschnitt: 40 °C
33.4 °C37.3 °C42.5 °C
32.5 °C37.8 °C42.6 °C
34.6 °C39.2 °C43.4 °C
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 38.1 °C
Netzteil (max.)  42.2 °C | Raumtemperatur 20.7 °C | Voltcraft IR-350
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 40 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher flankieren den Micro-USB-Port an der Unterseite und sind damit ähnlich angeordnet wie beim iPhone 6 Plus. Die Klangqualität kann durchaus überzeugen und glänzt vor allem bei den Höhen, die bis zu einer Lautstärkereglung von 50 Prozent recht harmonisch klingen. Darüber hinaus übersteuern sie leicht. Die Mitten sind nur schwach ausgeprägt und Bässe sind zwar hörbar, aber ihnen fehlt es an Kraft. In den Einstellungen können die sogenannten Musikeffekte eingestellt und den eigenen Vorlieben angepasst werden. Die Audioklinke funktioniert ohne spürbare Beanstandung.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des OnePlus One zeigt sich unauffällig und liegt im erwarteten Bereich. Das LTPS-Panel ist sparsamer als das QHD-Display des LG G3 im Idle-Betrieb, aber auch nicht ökonomisch wie das Super AMOLED des Galaxy S5.

Das Netzteil ist ausreichend stark dimensioniert. Fast Charge wird ebenfalls unterstützt und lädt das Smartphone binnen zwei Stunden vollständig auf.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1.8 / 1.9 Watt
Last midlight 4.1 / 6.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Das OnePlus One besitzt einen mächtigen, 3.100 mAh starken Energiespeicher. Damit sind lange Laufzeiten vorprogrammiert, zumal das Smartphone bei der Leistungsaufnahme keine Auffälligkeiten zeigte. Und tatsächlich dominiert es das Flagship-Segment mit seiner enormen Ausdauer, lediglich unter Last dürfte es etwas mehr sein, sodass es hier nicht ganz so gut abschneidet.

Im Test-Surfen über WLAN, das bei einer angepassten Bildschirmhelligkeit von 150 cd/m² durchgeführt wird, übertrumpft das Testgerät sogar noch das Lumia 930 (16:42 h) und dominiert nicht nur klar das LG G3 (07:32 h), sondern auch das HTC One M8 (07:33 h) und das Galaxy S5 (10:13 h). Da lässt es sich verkraften, dass das OnePlus nicht mit besonderen Energiesparmodi ausgestattet ist.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
26h 08min
Surfen über WLAN
18h 46min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 40)
16h 03min
Big Buck Bunny H.264 1080p
14h 53min
Last (volle Helligkeit)
2h 40min
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
LG G3
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Google Nexus 6
Adreno 420, 805 APQ8084, 32 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 930
Adreno 330, 800 MSM8974, 32 GB eMMC Flash
Apple iPhone 6 Plus
PowerVR GX6450, A8, 64 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
-37%
-29%
-5%
-10%
Idle
1568
852
-46%
1153
-26%
1387
-12%
1436
-8%
H.264
893
273
-69%
652
-27%
675
-24%
WLAN (alt)
1126
452
-60%
601
-47%
1002
-11%
777
-31%
WLAN
963
Last
160
207
29%
135
-16%
175
9%
199
24%

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Im Test: OnePlus One.
Im Test: OnePlus One.

OnePlus liefert mit dem One ein richtig gutes Smartphone ab, das sich selber Flagship-Killler nennt - und das nicht ganz zu Unrecht. Der Prozessor zeigt unter andauernder Last zwar Leistungseinbußen, aber das Smartphone ist dennoch flott unterwegs, und andere deutlich teurere Konkurrenten haben auch mit diesen Hitzeproblemen zu kämpfen.

Das OnePlus One liegt zudem gut in der Hand, besitzt tolle Kommunikationsmodule und kann sogar richtig gut telefonieren. Die kleinen Mankos liegen im Detail, wie eine fehlende Speichererweiterung, die wir besonders bei der 16-GB-Variante vermissen. Die Kamera liefert bei Tageslicht gute Ergebnisse, dafür lassen die Low-Light-Eigenschaften jedoch zu wünschen übrig. Eine bessere Wertung verhindern zudem die hohen Oberflächentemperaturen.

Eine Aufwertung gibt es für das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis, das weiterhin ohne Gleichen ist. Ein besser ausgestattetes Smartphone unter 300 Euro gibt es nicht, wenn man ein Freund des CyanogenMod ist.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: OnePlus One.
Im Test: OnePlus One.

Datenblatt

OnePlus One (One Serie)
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 330, Kerntakt: 578 MHz
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR3, 1866MHz
Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, JDI (Japan Display Inc.), LTPS, TOL, Corning Gorilla Glas 3, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, eMMC 5.0, 54.08 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Mikrofonklinke, Sensoren: Beschleunigungs-, Umgebungslicht-, Annährungs-, Orientierungs- und G-Sensor, Digitaler Kompass, NFC, GPS, Glonass, Miracast, OTG
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1700, 1900 und 2100 MHz), LTE Cat. 4 (700, 1700, 1800, 2100 und 2600 MHz (alle FDD-LTE) sowie 2300 und 2600 MHz (TDD-LTE)), Kopf-SAR: 0.270 W/kg, Körper-SAR: 0.540 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.9 x 152.9 x 75.9
Akku
12 Wh Lithium-Polymer, 3100 mAh, 3.8 Volt
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: 5 MP, Hauptkamera: 13 MP (6 Linsen, Dual-LED, UHD-Video)
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Stereolautsprecher, Tastatur: virtuell, Modulares Netzteil, USB-Kabel, SIM-Tool, Cyanogen 11S, 24 Monate Garantie
Gewicht
164 g, Netzteil: 59 g
Preis
299 Euro

 

Das Display ist 5,5 Zoll groß.
Das Display ist 5,5 Zoll groß.
Es löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf.
Es löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf.
Die Frontkamera löst mit 5 MP auf.
Die Frontkamera löst mit 5 MP auf.
Die Sensortasten lassen sich auch gegen Onscreen-Tasten tauschen.
Die Sensortasten lassen sich auch gegen Onscreen-Tasten tauschen.
OnePlus setzt auf einen LTPS-Screen.
OnePlus setzt auf einen LTPS-Screen.
Mit einem kleinen Werkzeug kann der SIM-Slot geöffnet werden.
Mit einem kleinen Werkzeug kann der SIM-Slot geöffnet werden.
Der SIM-Slot schließt bündig mit dem restlichen Gehäuse ab.
Der SIM-Slot schließt bündig mit dem restlichen Gehäuse ab.
Die Rückseite besitzt eine angeraute Sandsteinstruktur.
Die Rückseite besitzt eine angeraute Sandsteinstruktur.
Die 13,1-MP-Kamera wird von einem Dual-LED-Blitz unterstützt.
Die 13,1-MP-Kamera wird von einem Dual-LED-Blitz unterstützt.
Das USB-Kabel verknotet sich nicht so leicht.
Das USB-Kabel verknotet sich nicht so leicht.
Geekbench 3
Geekbench 3
MobileXPRT 2013
MobileXPRT 2013
AndEBench Pro
AndEBench Pro
Basemark X 1.1 (High Quality)
Basemark X 1.1 (High Quality)
GFXBench 3.0
GFXBench 3.0
Epic Citadel (Ultra High Quality)
Epic Citadel (Ultra High Quality)
Anomaly 2 Benchmark (High Quality)
Anomaly 2 Benchmark (High Quality)
Im 3DMark wird das Ziel verfehlt.
Im 3DMark wird das Ziel verfehlt.
3DMark
3DMark
Vellamo 3.1
Vellamo 3.1
Basemark OS II
Basemark OS II
PCMark for Android
PCMark for Android
AnTuTu v5.6
AnTuTu v5.6
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
54,08 GB stehen zur freien Verfügung.
54,08 GB stehen zur freien Verfügung.

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test HTC Desire Eye Smartphone
Adreno 330, Snapdragon 801 MSM8974AB

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Fairphone 2 Smartphone
Adreno 330, Snapdragon 801 MSM8974AA, 5", 0.172 kg
Test Panasonic Toughpad FZ-N1 Smartphone
Adreno 330, Snapdragon 801 MSM8974AB, 4.7", 0.277 kg
Test OnePlus X Smartphone
Adreno 330, Snapdragon 801 MSM8974AA, 5", 0.138 kg
Test Panasonic Lumix DMC-CM1 Smartcam
Adreno 330, Snapdragon 801 MSM8974AB, 4.7", 0.203 kg
Test Yota Devices YotaPhone 2 Smartphone
Adreno 330, Snapdragon 800 MSM8974, 5", 0.144 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test OnePlus 7 Pro Smartphone
Adreno 640, Snapdragon 855, 6.67", 0.206 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Pro

+Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
+Gute Verarbeitung
+Üppiger Speicher in der 64 GB Variante
+3 GB Arbeitsspeicher
+Ordentliche Kameras
+Guter Lautsprecher
+Prima Sprachqualität
+Tolle Akkulaufzeiten
+Gutes GPS-Modul
+Schneller SoC ...
 

Contra

-... dessen CPU unter Last Leistung einbüßt
-Speicher nicht erweiterbar
-Weder MHL noch DLNA
-Erhöhte Graustufen-dE des Displays
-800-MHz-Band für LTE fehlt

Shortcut

Was uns gefällt

OnePlus schnürt ein sehr gelungenes Highend-Smartphone zu einem bislang unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was wir vermissen

Die Unterstützung des 800-MHz-Bandes für LTE.

Was uns verblüfft

Das chinesische Unternehmen schafft es, ein echtes Highend-Smartphone zum halben Preis zu vertreiben.

Die Konkurrenz

Die Konkurrenten sind Samsung Galaxy S5, HTC One M8, Sony Xperia Z3, Apple iPhone 6 Plus, LG G3, Nokia Lumia 930, Motorola Moto X sowie Google Nexus 6.

Bewertung

OnePlus One - 02.03.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
87%
Tastatur
70 / 75 → 93%
Pointing Device
92%
Konnektivität
46 / 60 → 77%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
95%
Display
84%
Leistung Spiele
64 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
38 / 70 → 54%
Temperatur
84%
Lautstärke
100%
Audio
73 / 91 → 80%
Kamera
78%
Auf- / Abwertung
+1%
Durchschnitt
72%
87%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test OnePlus One Smartphone
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.