Notebookcheck

Galaxy Fold: Game of Thrones Edition kostet über 7.000 Euro

Auch das Galaxy Fold kann man noch deutlich teurer machen. (Bild: Caviar)
Auch das Galaxy Fold kann man noch deutlich teurer machen. (Bild: Caviar)
Wem das Galaxy Fold für 2.000 Euro noch zu billig ist, für den hat Caviar jetzt Luxus-Varianten für teils mehr als 7.000 Euro im Programm. Immerhin sieht die Game of Thrones Edition tatsächlich so aus, als würde sie einem Lord aus Westeros gehören.

Caviar modifiziert schon lange diverse Flaggschiff-Smartphones und verkauft sie zu exorbitanten Preisen. Ob man nun ein iPhone XS für knapp 5.000 Euro oder gar ein goldbesetztes Nokia 3310 für 1.600 Euro sucht – Caviar verkauft diesen Luxus an Kunden mit dem nötigen Kleingeld.

Die jüngste Kreation ist ein Samsung Galaxy Fold, das nicht nur in den klassischen Carbon- und Leder-Varianten für etwas mehr als 5.000 Euro, sondern auch als goldbeschichtete Game of Thrones Edition angeboten wird. Die Vorderseite ziert dabei ein Drache, der über den roten Bergfried klettert, zusammen mit den Wappen der Lannisters und der Starks.

Auf der Rückseite findet sich eine Karte von Westeros, die mangels Vollständigkeit mehr dekorativ als nützlich ist. Innen hat Caviar zwar keinen Platz zum Verzieren gefunden, dafür hat das Unternehmen einen altmodischen Klappverschluss an der Seite angebracht.

Der Materialwert bei einer dünnen Goldbeschichtung dürfte sich stark in Grenzen halten. Wer aber um jeden Preis mit seinem Smartphone auffallen möchte, der kann sich die Game of Thrones Edition des Galaxy Fold direkt bei Caviar für 7.350 Euro vorbestellen. Die Auslieferung startet allerdings erst, sobald Samsung das Gerät endlich auf den Markt bringt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Galaxy Fold: Game of Thrones Edition kostet über 7.000 Euro
Autor: Hannes Brecher, 23.05.2019 (Update: 22.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.