Notebookcheck Logo

Gen.Travel: VW zeigt Designstudie für Level-5-autonomes Elektro-Reiseauto

Gen.Travel: VW zeigt Designstudie für Level-5-autonomes Elektro-Reiseauto.
Gen.Travel: VW zeigt Designstudie für Level-5-autonomes Elektro-Reiseauto.
Der Autokonzern Volkswagen zeigt auf der Chantilly Arts & Elegance bei Paris eine innovative Designstudie als Gen.Travel, die als vollautonom (SAE Level 5) fahrendes Elektrofahrzeug demonstrieren soll, wie sich VW die zukünftige Langstreckenmobilität beim Reisen mit dem Auto vorstellt.

Die automobile Zukunft wird spannend und wird uns mit vielen aufregenden Neuerungen überraschen. Ein ganz großes Thema ist das autonome Fahren. Die Königsdisziplin heißt SAE Level 5, bei dem ein Fahrzeug vollständig autonom unter allen Bedingungen selbständig fahren kann. Einige Experten, wie Gabriel Seiberth von Accenture, sind hinsichtlich Level-5-Fahren zwar grundsätzlich sehr skeptisch, die Autokonzerne treiben ihre Innovationsforschungen und -entwicklungen allerdings mit Hochdruck voran.

SAE Level autonomes Fahren
SAE Level autonomes Fahren

Der deutsche Autokonzern Volkswagen stellt auf der Chantilly Arts & Elegance als Weltpremiere seine Designstudie Gen.Travel vor. Bei Gen.Travel handelt es sich um ein laut VW gemäß SAE Level 5 autonom fahrendes Forschungsfahrzeug. Mit dem futuristisch aussehenden E-Auto will Volkswagen nicht nur einen Ausblick darauf geben, wie die Mobilität des kommenden Jahrzehnts aussehen könnte. Bei Gen.Travel handelt es sich gemäß dem Autobauer um ein vollelektrisch angetriebenes "Innovation Experience Vehicle" (IEV) als realen Prototyp.

VWs Gen.Travel ist eine eine völlig neue Fahrzeugkategorie, die zwischen Limousine und MPV (Multi Purpose Vehicle), das autonome und stressfreie Reisen auf einen neuen Level ermöglicht. Volkswagen spricht in diesem Zusammenhang auch gleich von Mobility-as-a-Service als Alternative zu Kurzstreckenflügen. Da der Gen.Travel vollautonom fährt, werden Fahrerin oder Fahrer zum Reisegast, der Zeit für andere Dinge wie Arbeit, Entspannung oder Entertainment hat.

Wie gesagt, beim VW Gen.Travel handelt es sich um eine Studie, mit der VW das Konzept und die neuen Funktionalitäten auf seine Resonanz bei Kunden und Kundinnen testen will. Auf Basis der Ergebnisse könnten einzelne Features dann später in Serienfahrzeuge zu finden sein.

Dem Gen.Travel hat der Autobauer daher auch ein modulares Innenraumkonzept spendiert, das für jede Reise individuell angepasst und als Mobility-as-a-Service Angebot buchbar wäre. Je nach Konfiguration können im Gen.Travel bis zu vier Personen bequem reisen. Für Geschäftsreisen bietet sich beispielsweise ein Konferenz-Setup an: vier bequeme Sessel und ein großer Tisch in der Mitte des Innenraums. Dank dynamischer Lichtquellen lässt sich eine angenehme Arbeitsumgebung schaffen und vermeiden, dass den Reisenden schwindelig oder übel wird (Kinetose). Die Umwandlung zweier Sitze in vollständig ausklappbare Betten ist als Overnight-Setup ebenfalls möglich.

Die futuristische Form des Gen.Travel von Volkswagen zeigt eine transparente, gläserne Kabine mit niedriger Fensterlinie, um möglichst viel Sicht nach draußen zu bieten. Flügeltüren am Gen.Travel erleichtern den Passagieren den Ein- und Ausstieg in das Fahrzeug. Zur autonomen Fahrzeugtechnik des Gen.Travel verrät VW hingegen lediglich, dass der Prototyp künstliche Intelligenz (KI) und Platooning (automatisierte Fahren in Kolonne) einsetzt, um die Reichweite für Langstreckenreisen zu erhöhen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Gen.Travel: VW zeigt Designstudie für Level-5-autonomes Elektro-Reiseauto
Autor: Alena Matta, 23.09.2022 (Update: 23.09.2022)