Notebookcheck Logo

Quantencomputing: Hyundai und IonQ starten Projekt zur besseren Erkennung von Verkehrsschildern

Quantencomputing: Hyundai und IonQ starten Projekt zur Erkennung von Verkehrsschildern.
Quantencomputing: Hyundai und IonQ starten Projekt zur Erkennung von Verkehrsschildern.
Hyundai und der Spezialist für Quantencomputing IonQ bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Nachdem die beiden Unternehmen bereits gemeinsam bessere Autobatterien entwickeln, wollen die Partner jetzt mit Quantencomputern die Erkennung und Klassifizierung von 3D-Objekten wie Straßenschildern verbessern.

Automobilhersteller Hyundai und Quantencomputing-Spezialist IonQ erweitern ihre Partnerschaft um ein neues Projekt. Die beiden Unternehmen entwickeln mit Quantencomputing bereits bessere Elektroauto-Akkus für eine effizientere Elektromobilität. Jetzt wollen Hyundai und IonQ mit Quantencomputern die Erkennung und Klassifizierung von 3D-Objekten wie Straßenschildern für künftige Mobilitätslösungen verbessern.

Voll autonome Fahrzeuge brauchen eine extrem leistungsfähige Erkennung und Kategorisierung von 3D-Objekten. In dem jetzt angekündigten Projekt wollen Hyundai und IonQ gemeinsam die Rechenfunktionalität von Quantencomputern durch effizienteres maschinelles Lernen verbessern. Für die präzise Erkennung von 3D-Objekten in Echtzeit fallen enorme Datenmengen an, die rasend schnell und dazu auch extrem genau verarbeitet werden müssen.

IonQ hat laut eigenen Angaben bei der Kodierung von Bildelementen in Quantenzustände bereits einen Durchbruch erzielt, indem sich durch den Einsatz von Quantenprozessoren bereits 43 Arten von Straßenschildern klassifizieren lassen. In der nächsten Phase des Projekts wollen Hyundai und IonQ die gewonnenen Daten aus den maschinellen Lernprozessen auf die Testumgebung von Hyundai anwenden und verschiedene reale Szenarien simulieren.

Im Rahmen dieses Projekts wollen Hyundai und IonQ zum Beispiel die Erkennung von Straßenschildern, Fußgängern und Radfahrern deutlich verbessern. Für die anspruchsvolle 3D-Objekterkennung kommt der neueste Quantencomputer namens "IonQ Aria" von IonQ zum Einsatz. Der IonQ Aria ermöglicht gemäß IonQ eine effizientere Verarbeitung bei geringeren Kosten. Mit 20 algorithmischen Qubits (kleinste Rechen- und Informationseinheit eines Quantencomputers) sei der IonQ Aria der leistungsstärkste Quantencomputer der Branche, der auf anwendungsorientierten Standard-Benchmarks basiert.

Bereits seit Januar 2022 entwickeln Hyundai und IonQ gemeinsam mithilfe von Quantencomputern bessere Lithiumbatterien mit optimierten Lade- und Entladezyklen sowie verbesserter Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Quantencomputing: Hyundai und IonQ starten Projekt zur besseren Erkennung von Verkehrsschildern
Autor: Ronald Matta,  9.05.2022 (Update:  9.05.2022)