Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Hyundai und der Spezialist für Quantencomputing IonQ wollen bessere Autobatterien entwickeln

Next-Gen-Akkus für effektivere und günstigere Elektromobilität: Hyundai und Quantencomputing-Spezialist IonQ haben sich viel vorgenommen.
Next-Gen-Akkus für effektivere und günstigere Elektromobilität: Hyundai und Quantencomputing-Spezialist IonQ haben sich viel vorgenommen.
Hyundai will im Rahmen seiner "Hyundai Strategie 2025" mit Quantencomputing bessere Elektroauto-Akkus für effizientere Elektromobilität entwickeln und hat sich hierfür den Spezialisten IonQ ins Boot geholt. Zusammen mit IonQ soll die Effektivität und Qualität von Batterien für Elektroautos entscheidend verbessert werden.
Ronald Matta,

Quantencomputing ist nicht nur ein beliebtes Buzz-Wort, sondern verhilft in vielen Industrie- und Forschungbereichen zum nächsten Level zu gelangen. Der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai gibt jetzt eine Partnerschaft bekannt, mit der sich der Autohersteller verspricht, seine Elektroautos entscheidend verbessern zu können. Genauer gesagt, plant Hyundai in einer Partnerschaft zusammen mit dem Spezialisten für Quantencomputing IonQ durch Forschung die Kosten, Zeit und den Aufwand bei der Herstellung von Elektroautobatterien zu minimieren.

Ziel der Partnerschaft sei unter anderem die Entwicklung neuer Variational Quantum Eigensolver (VQE) Algorithmen zur Untersuchung von Lithiumverbindungen und deren chemischen Reaktionen in der Batteriechemie. Mit Hilfe von Simulation der Quantenchemie wollen Hyundai und IonQ die Qualität von Next-Gen-Lithiumakkus erheblich verbessern. Das soll durch Optimierung der Lade- und Entladezyklen sowie der Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit erreicht werden.

Die beiden Spezialistenteams von Hyundai und IonQ arbeiten an einem fortschrittlicheren Batteriechemiemodell, das gemessen an der Anzahl der Qubits (kleinste Rechen- und Informationseinheit eines Quantencomputers) und Quantengatter (elementare Rechenoperationen eines Quantencomputers) neue Maßstäbe setzen soll. Zudem wollen die Partner für effizientere Autoakkus neue Arten von Ausgangsmaterial finden, die künftig für die Batterien als teuerste Komponente eines Elektrofahrzeugs (BEV) sowohl Zeit, als auch Kosten und Aufwand sparen.

Die Partnerschaft von Hyundai und IonQ sei ein weiterer, wichtiger Bestandteil der Strategie 2025 von Hyundai, so der Autohersteller. Hyundai strebe im Rahmen seiner Elekromobilitäts-Roadmap weltweit den Verkauf von 560.000 Elektrofahrzeugen pro Jahr und die Einführung von mehr als 12 reinen batterieelektrischen Fahrzeugmodellen (BEV) an. Darüber hinaus sei die Partnerschaft mit IonQ ein wichtiger Meilenstein im Kampf gegen den Klimawandel, da Elektrofahrzeuge eine entscheidende Rolle bei der Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele spielen würden, so Hyundai.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13723 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Hyundai und der Spezialist für Quantencomputing IonQ wollen bessere Autobatterien entwickeln
Autor: Ronald Matta, 21.01.2022 (Update:  9.05.2022)